Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eupithecia Undata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08496 Eupithecia undata (FREYER, [1840]) - Freyers Alpen-Blütenspanner

1, ♀: Österreich, Niederösterreich, Sonnwendstein, N-Hang, Fichten- und Lärchendominierter Wald, Hochstauden, 800-1300 m, 15. Juli 2005 (Foto: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
2: Österreich, Tirol, Lienzer Dolomiten, ex larva, e.p. 5. August 1989 (Foto: Helmut Deutsch), leg., cult. & det. Helmut Deutsch
3, ♂: Österreich, Osttirol, St. Johann i. W., 900 m, 11. Juni 2010 (Studiofoto: Helmut Deutsch), leg. Benedikt & Deutsch, det. Helmut Deutsch
4: Schweiz, Wallis, Val d'Anniviers, Zinal, auf dem Weg zur Barneuza Alpage, 2173 m, 4. Juli 2011 (Foto: Hildegard Stalder), det. Thomas Fähnrich, conf. Helmut Deutsch [Forum]
5: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, 1600 m, 17. Juli 2011 (Foto: Eva Benedikt), det. Helmut Deutsch


Raupe

1-3: Österreich, Oberösterreich, Gosau, Vordere Grubenalm, 1350 m, besonnte Felsen und Geröllhalden, an Silene pusilla (= quadrifida), 6. August 2004 (Fotos: Norbert Pöll), leg., cult. & det. Norbert Pöll (2: Raupe bohrt sich in Samenkapsel, 3: typisches Loch in vertrockneter Samenkapsel)
4-5: Österreich, Osttirol, Lienzer-Dolomiten, Laserzwand, an Österreichischer Miere (Minuartia austriaca), August 1988 (Fotos: Helmut Deutsch), leg., cult. & det. Helmut Deutsch



Diagnose

1-2, ♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
3-4, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Genitalien

Häufigster Zweck: Bestätigung dieser eher selten gefundenen Art, Unterscheidung von E. graphata.

1, Genitalpräparat des unter Lebendfalter 1 abgebildeten ♀: Daten siehe oben (Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner) (das große Bild der Genitalarmatur wird evtl. nicht in höchster Auflösung angezeigt. In diesem Fall auf das Symbol "Vergrößern" klicken)

Die ♀ Genitalien sind aufgrund ihrer ungewöhnlichen Form mit keiner mitteleuropäischen Art zu verwechseln (ähnlich ist nur Eupithecia fennoscandica):


Erstbeschreibung

FREYER ([1840]: 54, pl. 323 fig. 2) [Reproduktionen: Jürgen Rodeland nach Band in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Habitat

1: Schweiz, Wallis, Val d'Anniviers, Zinal, Weg zur Barneuza Alpage, 2173 m, 4. Juli 2011 (Foto: Hildegard Stalder) [Forum]


Nahrung der Raupe

1-2, Österreichische Miere (Minuartia austriaca), Raupenfraßpflanze in den südöstlichen Kalkalpen (Dolomit-, Kalkuntergrund): Lienzer Dolomiten, Laserzgebiet, 1750 m, 29. Juli 2010 (Fotos: Helmut Deutsch), det. Helmut Deutsch
3-4, Felsen-Leimkraut (Silene rupestris), Raupenfraßpflanze in den Hohen Tauern (Silikatuntergrund): Defereggengebirge, Bannberg, Goll, 1450 m (Fotos: Helmut Deutsch), det. Helmut Deutsch



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Etymologie (Namenserklärung)

scriptaria: „scribo grabe, zeichne, schreibe, analog dem Namen graphata.“
SPULER 2 (1910: 79R)


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Ausführungen von OLIVIER (2000).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08496 Eupithecia undata (FREYER, [1840]) - Freyers Alpen-Blütenspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 9, 2016 23:27 von Erwin Rennwald
Suche: