Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eupithecia Pusillata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08583 Eupithecia pusillata ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Kleiner Wacholder-Blütenspanner

1: Österreich, Niederösterreich, Pitten, 8. August 2003
2-3: Österreich, Niederösterreich, 2,5 km SSW Hainburg, 11./18. September 2004 (Fotos 1-3: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, Kiefernmischwald mit Wacholderbüschen über Kalk, leg. Raupen an Juniperus communis am 22. April 2007, verpuppt Ende April 2007, Falter geschlüpft ab 17. August 2007 (Studiofoto: Heidrun Melzer), leg. & cult. Heidrun Melzer [Forum]
5: Schweiz, Graubünden, Tamins, Eichenwald, Calanda, 600 m, 1. September 2010, am Licht (det. & Foto: Heiner Ziegler) [Forum]
6: Schweiz, Graubünden, Viano ob Brusio, 1280 m, 20. August 2011 (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]
7: Österreich, Tirol, Bezirk Kitzbühel, St. Ulrich a.P., 900 m, 26. August 2011 (det. & fot.: Angie Opitz), conf. Egbert Friedrich [Forum]
8: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 26. August 2011 (Foto: Andrey Ponomarev), det. Bernd-Otto Bennedsen [Forum]
9-10: Österreich, Steiermark, Gebiet um den Berg Preber, ca. 1850 m, nahe der Baumgrenze, Raupe am 6. Juni 2012 auf Vaccinium spec., e.l. 30. Juni 2012 (det. & fot.: Thomas Rupp) [Forum]


Raupe

1-6: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, Kiefernmischwald mit Wacholderbüschen auf Kalk, an Juniperus communis, 22. April 2007 (leg., cult., det. & Studiofotos: Heidrun Melzer) [Forum]
7-8: Deutschland, Thüringen, Bad Blankenburg, Waldsaum mit Magerrasen, einzeln stehender Wacholderbusch, zwischen Nadeln locker eingesponnen, 19. April 2007 (Studiofotos: Heidrun Melzer), det. Thomas Fähnrich [Forum]
9: Österreich, Steiermark, Gebiet um den Berg Preber, ca. 1850 m, nahe der Baumgrenze, auf Vaccinium spec. (vermutlich nur Sitzunterlage), 6. Juni 2012 (det. & fot.: Thomas Rupp) [Forum]


Puppe

1-2: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Jena, Raupen an Wacholder am 22. April 2007 (leg., cult., det. & Studiofotos am 10. Mai 2007: Heidrun Melzer) [Forum]


Ei

1, im Ei überwinternde Raupe: Schweiz, Graubünden, Ftan (Unterengadin), 4. Januar 2014, an Juniperus communis (Studiofoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, 9-10 und 11-12, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Genitalien

Häufigster Zweck: Unterscheidung von E. ericeata

1, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♀: Österreich, Oberösterreich, Neufelden, 12. August 1984, leg. Markus Rachinger (det., Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner) (das große Bild der Genitalarmatur wird evtl. nicht in höchster Auflösung angezeigt. In diesem Fall auf das Symbol "Vergrößern" klicken)

Grundbauplan der ♀ Genitalien ähnlich E. ericeata, aber:

(Die bezüglich der ♀ Genitalien ähnlichen, in Mitteleuropa aber nicht vorkommenden Arten E. sardosa und E. oxycedrata werden bei diesem Vergleich nicht berücksichtigt!)

2, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♂: Österreich, Niederösterreich, Urschendorf, 26. August 2002 (leg., det., Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner)

Die ♂ Genitalien unterscheiden sich durch den Zahn am unteren Valvenrand (1) von den der meisten anderen Eupithecia-Arten.
Gegenüber E. ericeata sind folgende Bereiche charakteristisch:



Biologie

Habitat

1: Österreich, Steiermark, Gebiet um den Berg Preber, ca. 1850 m, nahe der Baumgrenze, 6. Juni 2012 (Foto: Thomas Rupp) [Forum]
2, Muschelkalkhänge: Deutschland, Thüringen, Reinstädt, Schönberg, ca. 350 m, Juli 2010 (Foto: Hartmuth Strutzberg) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„pusillus winzig, sehr klein, jedoch nicht innerhalb der Gattung Tephroclystia[ = Eupithecia].“
SPULER 2 (1910: 71L)

sobrinata: „sobrinus Geschwisterkind nach der allgemeinen Ähnlichkeit mit anderen Arten.“
SPULER 2 (1910: 83L)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08583 Eupithecia pusillata ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Kleiner Wacholder-Blütenspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 12, 2016 13:24 von Jürgen Rodeland
Suche: