Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eupithecia Pulchellata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08484 Eupithecia pulchellata STEPHENS, 1831 - Rotfingerhut-Blütenspanner

1, ♀: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Naturpark Arnsberger, Wald bei Hirschberg, 6. Juli 1997 (Foto: Hans-Joachim Weigt), cult. & det. Hans-Joachim Weigt
2, ♂: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Münsterland, Naturpark Hohe Mark bei Haltern, 23. Juni 1999 (Foto: Hans-Joachim Weigt), cult. & det. Hans-Joachim Weigt
3, ♀: Belgien, Ardennen, bei Sankt Vith, 24. Juni 2003 (Foto: Hans-Joachim Weigt), cult. & det. Hans-Joachim Weigt
4, ♂: Frankreich, Vogesen, bei Gerardmer, 4. Juli 2001 (Foto: Hans-Joachim Weigt), cult. & det. Hans-Joachim Weigt
5-6: Deutschland, Sachsen, Lausitzer Bergland, Hohwaldgebiet, ca. 475 m, 26. Mai 2015, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
7: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, leg. 28. Juni 2015 an Digitalis purpurea, e.l. 18. April 2016 (cult., det. & fot.: Tina Schulz), conf. Raupe: Thomas Fähnrich [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Niederrhein, Elmpter Bruch, in Blüte von Rotem Fingerhut (Digitalis purpurea), 22. Juni 2008 (det. & Foto: Armin Hemmersbach) [Forum]
2-3: Funddaten wie Bild 1, aber in weiß blühendem Exemplar von Digitalis purpurea, Blüte wurde zum Fotografieren geöffnet (Fotos: Armin Hemmersbach)
4: Deutschland, Baden-Württemberg, Südschwarzwald, Neuenweg, 1040 m, 25. Juli 2014 (det. & fot.: Florian Nantscheff) [Forum]
5-6: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hagen-Dahl, Kyrill-Windwurffläche mit reichlich Digitalis purpurea, ca. 400 m, 22. Juni 2014 (det. & fot.: Josef Bücker), conf. Heidrun Melzer [Forum]
7-8: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, 28. Juni 2015 (det. & manipulierte Freilandfotos: Tina Schulz), conf. Thomas Fähnrich [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-3: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Niederrhein, Elmpter Bruch, Raupen in Blüten von Rotem Fingerhut (Digitalis purpurea), 22. Juni 2008 (det. & Fotos: Armin Hemmersbach)
1: Runde Löcher im Blütenstand verraten die Anwesenheit der Raupen, die auf diesem Weg von einer zur anderen Blüte wechseln. [Forum]
2: Die Raupe spinnt ihre Nahrungsblüten zu, woran befallene Blüten (Bildmitte) zwischen den geöffneten sofort erkennbar sind. [Forum]
3: Gegen Ende der Blütezeit des Fingerhuts konzentrieren sich die Raupen oben im Blütenstand. Von diesen fünf Blüten sind drei befallen. [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Südschwarzwald, Neuenweg, 1040 m, Raupe am 25. Juli 2014, 31. Juli 2014 (det. & fot.: Florian Nantscheff) [Forum]
2-3: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, Raupe leg. 28. Juni 2015 an Digitalis purpurea, 11. Juli 2015 (cult., det. & fot.: Tina Schulz), conf. Raupe: Thomas Fähnrich [Forum]



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6 und 7-8, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Ähnliche Arten

Die vier Arten der E.-linariata-Gruppe haben alle eine ähnliche Zeichnungsanlage und sind nach Bild schwer unterscheidbar.


Erstbeschreibung

STEPHENS (1831: 280) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

Schlagfluren als Hauptlebensraum von E. pulchellata sind in der Regel recht kurzlebig. Im unten gezeigten Biotop im Depot Brüggen-Bracht erfolgen durch den hohen Wildschwein-Besatz immer Erdbewegungen, so dass der Fingerhut an vielen Stellen konstant vorkommt. (Armin Hemmersbach)

1, Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Niederrhein, Elmpter Bruch, 22. Juni 2008 (Foto: Armin Hemmersbach) [Forum]
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Südschwarzwald, Neuenweg, 1040 m, Raupe am 25. Juli 2014 (fot.: Florian Nantscheff) [Forum]
3-4: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, 28. Juni 2015 (Fotos: Tina Schulz) [Forum]


Nahrung der Raupe

1, Roter Fingerhut (Digitalis purpurea), befallen sind die unterste Blüte und links die zweite von unten: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Niederrhein, Elmpter Bruch, 22. Juni 2008 (det. & Foto: Armin Hemmersbach) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„pulchellus sehr schön, nach der Färbung des Falters.“
SPULER 2 (1910: 70L)


Unterarten


Faunistik

Nach SAUTER & WHITEBREAD (2005) ist das Vorkommen der Art in der Schweiz zu prüfen. Dies ist offensichtlich durch HUBER und FRITSCH (2014) geschehen.

Nach MIRONOV (2003) und HUEMER (2013) fehlt die Art in Österreich. Die hier bis 7. Jänner 2014 gemachte Angabe eines Vorkommens in Österreich war offensichtlich falsch und wurde korrigiert.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08484 Eupithecia pulchellata STEPHENS, 1831 - Rotfingerhut-Blütenspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 31, 2016 14:12 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: