Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eupithecia Phoeniceata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08584 Eupithecia phoeniceata (RAMBUR, 1834)

1, ♀: Zypern, Umg. Paphos, Pegeia, 350 m, 31. Oktober 2008, Lichtfang (Foto: Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
2: Frankreich, Bouches-du-Rhône, Eygalières, 200 m, 2. Oktober 2011 (Foto: Florian Nantscheff), det. Florian Nantscheff [Forum]
3: Zypern, großbritannische RAF Station Akrotiri, 10 km SW Limassol, Akrotiri, 1 m, am Licht, 26. November 2011 (leg., det. & Studiofoto: Hartmuth Strutzberg) [Forum]
4: Frankreich, Finistère, Kerfissien Cléder, 7. Oktober 2012 (det. & fot.: Armin Dahl) [Forum]
5: Zypern, Limassol, Akrotiri, Salzsee bei Limassol, 10 m, 5. November 2012, Lichtfang (det. & fot.: Daniel Bolt) [Forum]
6: Frankreich, Vaucluse, St-Roman-de-Malgarde, Grundstück mit vielen Bäumen und Sträuchern, dreiseitig von Reben umgeben, 270 m, am Licht, 3. Oktober 2013 (det. & fot.: Ursula Beutler) [Forum]


Raupe

1: Griechenland, Samos, Mitilini, 5,0 km NW Mitilini, 450 m, an Wacholder (Juniperus phoenicea), 9. April 2013 (leg., det. & Foto: Dieter Fritsch)



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

RAMBUR (1834: 392-394, pl. VIII fig. 6) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Lichtfangstelle: Großbritannien, RAF Station Akrotiri auf Zypern, 10 km SW Limassol, Akrotiri, 1 m, am Licht, 26. November 2011 (Foto: Hartmuth Strutzberg)
2, Raupenfundort, Wacholder (Juniperus phoenicea) in Bildmitte: Griechenland, Samos, Mitilini, 5,0 km NW Mitilini, 450 m, 9. April 2013 (Foto: Dieter Fritsch)
3, von Tamarisken, Pistazien und Wachholder dominierte Buschvegetation, (wo die Art ans Licht kam): Zypern, Limassol, Akrotiri, Salzsee, 0 m, 7. April 2013 (Foto: Egbert Friedrich) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„nach der Futterpflanze Juniperus phoenicea.“
SPULER 2 (1910: 82L)


Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08584 Eupithecia phoeniceata (RAMBUR, 1834) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Februar 23, 2018 22:47 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: