Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eupithecia Egenaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08507 Eupithecia egenaria HERRICH-SCHÄFFER, [1848] - Linden-Blütenspanner

1: Österreich, Niederösterreich, 3,5 km E St. Egyden Bahnhof, 25. Mai 2003
2: Österreich, Niederösterreich, 3 km SSW Katzelsdorf an der Leitha, 20. Mai 2004 (Fotos 1-2: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Brandenburg, Brieselang, Bredower Forst (auch mit reichlich Linden ausgestattet), 26. Mai 2011 (det. & fot.: Frank Krüger), conf. Sven Wießner [Forum]
4: Schweiz, Graubünden, Bonaduz, Hinterrhein-Auenwald, 7. Mai 2014 (fot.: Heiner Ziegler), det. Helmut Kolbeck [Forum]
5: Schweiz, Kanton Bern, Hasliberg Hohfluh, 1050 m, unter der Strassenlaterne in Bach- und Mischwaldnähe, 18. Mai 2014 (det. & fot.: Hildegard Stalder), conf. Thomas Fähnrich [Forum]



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6 und 7-8, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
9, ♀: Österreich, Niederösterreich, Hainburger Berge, 19. Juni 1993, leg. & coll. Markus Rachinger (Belegfoto: Peter Buchner), det. Thomas Fähnrich [Forum]


Genitalien

Häufigster Zweck: Bestimmung abgeflogener Falter

1, Genitalpräparat des unter Diagnosebild 9 gezeigten ♀: Daten siehe oben (Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner) (das große Bild der Genitalarmatur wird evtl. nicht in höchster Auflösung angezeigt. In diesem Fall auf das Symbol "Vergrößern" klicken)
2, weiteres ♀: Österreich, Niederösterreich, Mödling, 12. Mai 2007 (leg., det., Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner)

Die ♀ Genitalien sind durch die auffallend unegelmäßig geformte Bursa charakteristisch, Einzelheiten aber schwer in Worte zu fassen. Zu beachten ist, dass die Einbettung einen wesentlichen Einfluss darauf hat, wie die Bursa im Präparat aussieht. Daher werden auch 2 Beispiele gezeigt. Hervorgehoben sei nur ein Merkmal:

3, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♂: Österreich, Niederösterreich, Gumpoldskirchen, 19. Mai 2007 (leg., det., Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner)


Erstbeschreibung

HERRICH-SCHÄFFER ([1848]: 121) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Im Text indizierte (1847 erschienene) Abbildungen, Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek: [pl. 46 mit figs. 279-280]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„egenus bedürftig, vielleicht wegen des unscheinbaren Ansehens des Falters.“
SPULER 2 (1910: 72R)


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den detaillierten Datierungs-Angaben von HEPPNER (1982). Obwohl die Tafel 46 bereits 1847 erschienen ist, darf sie nach den Bestimmungen des ICZN nicht als Erstbeschreibung gelten, denn die Nomenklatur auf dieser Tafel ist nicht binominal.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08507 Eupithecia egenaria HERRICH-SCHÄFFER, [1848] - Linden-Blütenspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 27, 2015 14:35 von Jürgen Rodeland
Suche: