Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eucarphia Vinetella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05935 Eucarphia vinetella (FABRICIUS, 1787)



Diagnose

Erstbeschreibung

FABRICIUS (1787: 242) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt!



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„vinetum Weinberg.“
SPULER 2 (1910: 209L)


Andere Kombinationen


Faunistik

Nach GAEDIKE & HEINICKE (1999) in Deutschland nur mit Altangabe von vor 1980 aus Bayern bekannt. In der Checkliste bayerischer Kleinschmetterlinge von PRÖSE & SEGERER (1999) mit Symbol "Alte, aber überprüfte Angabe (Belege vorhanden); keine Funde innerhalb der letzten 50 Jahre". HASLBERGER & SEGERER (2016) führen die Art in ihrer “Liste der für Bayern zweifelhaften Arten”.

NUSS (2012) macht darauf aufmerksam, dass Dresden als Typenfundort genannt wird, es also auch eine Altangabe aus Sachsen gibt. Nach ihm ist die Art in Deutschland schon vor 1900 ausgestorben.

Nach HUEMER (2013) ist die Art in Österreich von Wien und Niederösterreich bekannt.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05935 Eucarphia vinetella (FABRICIUS, 1787) artseiteohnefoto

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 28, 2018 21:37 von Erwin Rennwald
Suche: