Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Etiella Zinckenella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05742 Etiella zinckenella (TREITSCHKE, 1832)

1-2: Österreich, Niederösterreich, 4 km SW Wr. Neustadt, Schwarzföhrenforst-Rand, Brachen, 300 m, 15. Juli 2003 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3-4, ♂: Schweiz, Wallis, Saillon, 1320 m, 12. Juli 2010, Raupen in den Schoten von Ononis rotundifolia, e.l. 5. August 2010 (leg., cult., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]
5-6, ♀: Funddaten wie Bild 3-4, ebenfalls e.l. 5. August 2010 (leg., cult., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]
7: Frankreich, Var (83), Le Muy, 50 m, 21. April 2011 (fot.: Heiner Ziegler), det. Rudolf Bryner [Forum]
8: Türkei, Karaman, Mutyolu, 1650 m, 5. Juni 2010 (fot.: Özgür Koçak), det. Alexandr Zhakov [Forum]
9: Frankreich, Provence, Bouches-du-Rhone, Mausanne-les-Alpilles, 210 m, 16. Juni 2013, am Licht (Foto: Helmut Kaiser), det. Helmut Deutsch [Forum]


Raupe

1-2: Schweiz, Wallis, Saillon, 1320 m, in Schote von Rundblättrigem Hauhechel (Ononis rotundifolia), 12. Juli 2010 (leg., cult., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]
3, verpuppungsreif: Funddaten wie Bild 1-2 (Foto: Rudolf Bryner)


Fraßspuren und Befallsbild

1, von Raupe bereits verlassene Schote von Rundblättrigem Hauhechel (Ononis rotundifolia): Schweiz, Wallis, Saillon, 1320 m, 12. Juli 2010 (Foto: Rudolf Bryner) [Forum]

Den Befall einer Pflanze erkennt man an den runden Ausstiegslöchern der Raupen in den Schoten.
(Rudolf Bryner)


Puppe

1-3, aufgeschnittenes Puppengespinst: Schweiz, Wallis, Saillon, 1320 m, 12. Juli 2010, Raupen in den Schoten von Ononis rotundifolia, e.l. ab 5. August 2010 (leg., cult., det. und Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]



Diagnose

1, ♂ & 2, ♀: Ungarn, Budapest, 29. Juni 1974 (fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst), leg. Osmo Heikinheimo, coll. LTKM


Erstbeschreibung

TREITSCHKE (1832: 201) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Etiella zinckenella entwickelt sich als Raupe in den Schoten von Schmetterlingsblütlern.
(Rudolf Bryner)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„Zincken.“
SPULER 2 (1910: 208R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

GEITER, HOMMA & KINZELBACH (2002) führen die Art für Deutschland als Neozoon mit fraglichem Status (Kategorie C).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05742 Etiella zinckenella (TREITSCHKE, 1832) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 28, 2016 22:57 von Michel Kettner
Suche: