Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Erebia Sudetica

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07371 Erebia sudetica STAUDINGER, 1861 - Sudeten-Mohrenfalter
Europarechtlich streng geschützt: Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU (FFH), Anhang IV (streng zu schützende Arten von gemeinschaftlichem Interesse) Geschützt n. d. schweizerischen Verordnung über den Natur- u. Heimatschutz Art. 20 Abs. 2, Anhang 3


Ssp. inalpina

1-2, ♂, 3-4, ♀: Schweiz, Kanton Bern, Lütschinental, 19. Juli 2008 (Freilandfotos: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
5-6, ♂ ♂: Schweiz, Kanton Bern, vic. Grindelwald-Burglauenen, 1800 m, 26. Juli 2015 (Freilandfotos: Jürgen Hensle), det. Hans-Peter Wymann


Jüngere Raupenstadien

1, L1 an Festuca heterophylla: Schweiz, Kanton Bern, vic. Grindelwald-Burglauenen, 1800 m, Eiablage am 31. Juli 2015 (Foto vom 15. August 2015: Jürgen Hensle), det. Hans-Peter Wymann [Forum]
2, L2 an Festuca heterophylla: Schweiz, Kanton Bern, vic. Grindelwald-Burglauenen, 1800 m, Eiablage am 31. Juli 2015 (Foto vom 10. September 2015: Jürgen Hensle), det. Hans-Peter Wymann
3, L3 an Festuca heterophylla: Schweiz, Kanton Bern, vic. Grindelwald-Burglauenen, 1800 m, Eiablage am 31. Juli 2015 (Foto vom 5. November 2015: Jürgen Hensle), det. Hans-Peter Wymann
4, L3 an Festuca heterophylla: Schweiz, Kanton Bern, vic. Grindelwald-Burglauenen, 1800 m, Eiablage am 31. Juli 2015 (Foto vom 9. Dezember 2015: Jürgen Hensle), det. Hans-Peter Wymann


Ei

1: Schweiz, Kanton Bern, vic. Grindelwald-Burglauenen, 1800 m, 9. August 2015 (Foto: Jürgen Hensle), det. Hans-Peter Wymann



Diagnose


1-3, ♂ & 4-6, ♀: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

STAUDINGER & WOCKE (1861: 10) [Reproduktion aus Exemplar in der Sektionsbibliothek Entomologie II, Forschungsinstitut Senckenberg, Frankfurt am Main: Jürgen Rodeland, mit freundlicher Genehmigung von Dr. Wolfgang A. Nässig]



Biologie

Habitat

1: Schweiz, Kanton Bern, Lütschinental, 19. Juli 2008 (Foto: Heiner Ziegler) [Forum]
2: Schweiz, Kanton Bern, vic. Grindelwald-Burglauenen, 1800 m, 26. Juli 2015 (Foto: Jürgen Hensle)



Weitere Informationen

Synonyme

Unterarten


Verbreitung

Erebia sudetica fliegt in den Sudeten, der Hohen Tatra, den Ostkarpaten und dem Retezat-Gebirge in den Südkarpaten. Ferner im Französischen Zentralmassiv, bei Grenoble in den französischen Alpen und bei Grindelwald in den Berner Alpen. Dort stets nur sehr kleinräumig und dazwischen weiten Gebieten fehlend.

Erebia sudetica ist in den Zentralalpen endemisch in einem kleinen Gebiet in der Schweiz (ssp. inalpina) und damit in den Zentralalpen Österreichs auszuschließen. (Text: Uwe Eisenberg) [Forum]

HUEMER (2013) erläutert dazu: "Diese Art wurde von STANGELMAIER (1979) in Übereinstimmung mit HABELER (in litt.) aus Österreich publiziert (Kärnten, Nockgebiet). Nach CUPEDO (1996) fehlt E. sudetica jedoch in Österreich, und es existieren lediglich phänotypisch sehr ähnliche Populationen von E. melampu[s], die zur ssp. semisudetica gehören."


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07371 Erebia sudetica STAUDINGER, 1861 - Sudeten-Mohrenfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 29, 2018 15:37 von Jürgen Hensle
Suche: