Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Erebia Pandrose

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07410 Erebia pandrose (BORKHAUSEN, 1788) - Graubrauner Mohrenfalter

1: Deutschland, Bayern, Oberbayern, westl. Karwendelspitze, 2300 m, 22. Juli 1994 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
2-5: Schweiz, Graubünden, Calanda, Haldensteinertal, 14. Juli 2005 (Fotos: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler
6: Schweiz, Samnaun, 6. Juni 2007 (Foto: S. Rudolf), det. S. Rudolf, conf. Jürgen Hensle [Forum]
7-8, an Silene acaulis saugend: Österreich, Nordtirol, Südabstürze des Wettersteingebirges oberhalb von Ehrwald, 1800-1900 m, 19. Mai 2007 (Freilandfotos: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger [Forum]
9, ♀: Schweiz, Graubünden, Val Costainas, (zwischen Sta. Maria und Umbrailpass), 2400 m, 24. Juli 2009 (Freilandfoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
10-11: Deutschland, Bayern, Hinterstein, ehemalige Alpweide, 1300 m, 26. Mai 2007 (det. & fot.: Werner Grundmann), conf. Daniel Bartsch [Forum]
12-13, ♀: Italien, Südtirol, Grödnertal, Sellajoch, 2250 m, Almwiese, 5. Juli 2013 (Freilandfotos: Mathias Tötzke), conf. Uwe Eisenberg [Forum]
14, ♀: Schweiz, Tessin, Passo di Gana Negra bei Olivone, 2400 m, 26. Juli 2016 (Freilandfoto: Jürgen Hensle), det. Jürgen Hensle


Ausgewachsene Raupe

1-2: Schweiz, Tessin, Alpe di Bovarina bei Olivone, 2160 m, 26. Juli 2016 (manipulierte Freilandfotos: Jürgen Hensle), det. Peter Sonderegger


Ei

1: Deutschland, Bayern, Mittenwald, Große Arnspitze, 1800 m, 26. Juni 2011 (det. & fot.: Mario Peluso) [Forum]



Diagnose

Erstbeschreibung

BORKHAUSEN (1788: 95) [Reproduktion aus Exemplar in der Sektionsbibliothek Entomologie II, Forschungsinstitut Senckenberg, Frankfurt am Main: Jürgen Rodeland, mit freundlicher Genehmigung von Dr. Wolfgang A. Nässig]



Biologie

Habitat

1: Österreich, Nordtirol, Südabstürze des Wettersteingebirges oberhalb von Ehrwald, 1800-1900 m, 19. Mai 2007 (Foto: Markus Schwibinger) [Forum]
2-3: Schweiz, Graubünden, Foppa da Tamagur, 2560 m, 23. Juli 2013 (Foto: Ursula Beutler) [Forum]
4: Schweiz, Tessin, Pizzo di Cadrèigh bei Olivone, 2500 m, 26. Juli 2016 (Foto: Jürgen Hensle)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

lappona: „die Lappländische.“
SPULER 1 (1908: 39R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Verbreitung

Die Art wurde aus der Steiermark (Österreich) beschrieben. Sie ist nicht nur in weiten Teilen der Alpen zu finden, sondern auch in anderen Gebirgen der weiteren Umgebung (Pyrenäen, Dolomiten, Tatra, Karpaten, Rila, etc.). Als Art mit arktisch-alpiner Disjunktion weist sie außerdem ein Vorkommensband von Norwegen, Schweden, Finnland bis in den Norden des europäischen Russland auf (Halbinsel Kola, Halbinsel Kanin, an die Barentsee angrenzendes Festland).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07410 Erebia pandrose (BORKHAUSEN, 1788) - Graubrauner Mohrenfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 21, 2016 23:01 von Michel Kettner
Suche: