Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Epinotia Nisella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04878 Epinotia nisella (CLERCK, 1759)
Unterscheidung von Epinotia nisella und E. cinereana sicher nur mit GU oder Barcode!

Achtung: Artzuordnung unter Vorbehalt! Einige Falter der hier gezeigten Lebendbilder wurden nicht genitalüberprüft. Jürg Schmid hält diese "bunten" Tiere "eher für nisella"; die Bestimmung bleibt ohne GU oder DNA-Barcode grundsätzlich unsicher! Ebenfalls unklar ist die Zuordnung der unten gezeigten Raupe von Buche.

1: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Falter am Licht, 24. August 2007 (Foto: Michel Kettner), det. Michel Kettner, conf. Rudolf Bryner [Forum]
2: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Falter am Licht, 16. Juli 2007 (Foto: Michel Kettner), det. Rudolf Bryner [Forum]
3-4: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, Dieberg, 11. Juni 2008 (Studiofotos: Ingrid Altmann), conf. Rudolf Bryner [Forum]
5-6: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, Lichtfang, 6. August 2008 (Studiofotos: Ingrid Altmann) det. Ingrid Altmann, conf. Helmut Kolbeck & Stefan Naglis [Forum]
7: Österreich, Vorarlberg, Großes Walsertal, Buchboden; buchenreicher Mischwald über Kalk, 950 m, am Licht 1. August 2007 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Huemer & Peter Buchner
8-9, ♀: Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide, Umg. Lindenhayn, 11. August 2011 (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer), conf. Christian Kaiser
10-11: Österreich, Bundesland Salzburg, Salzburger Schieferalpen, Maria Alm, Natrunberg, 1100 m, Tagfund, auf Erle ruhend, 14. September 2012 (det. & fot.: Sabine Flechtmann) [Forum]
12-13: Slowakei, Rožňavská kotlina (Rosenauer Kessel), Rožňava (Rosenau), ca. 310 m, 19. Juli 2012, am Licht (Fotos: Andrej Makara), conf. Alexandr Zhakov [Forum]
14-18, ♀: Deutschland, Sachsen, Trebendorf, Umg. altes Schleifer Teichgelände, 131 m, 2. August 2013, Lichtfang (leg., gen. det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]


Raupe

1: Daten siehe Falter Daten siehe Falter 3-4, 1. Mai 2008 (Studiofoto: Ingrid Altmann) [Forum]



Diagnose

1, ♂: Österreich, Osttirol, St. Johann i. W., 900 m, 24. Juli 2012 (leg., gen. det., coll. & fot.: Helmut Deutsch) [Forum]
2, ♀: Österreich, Osttirol, St. Johann i. W., 900 m, 20. August 2012 (leg., gen. det., coll. & fot.: Helmut Deutsch) [Forum]
3, ♀: Deutschland, Sachsen, Rotstein, ca. 400 m, 8. August 2004, Lichtfang (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
4, ♀: Deutschland, Sachsen, Demitz-Thumitz, Steinbrüche, ca. 300 m, 5. September 2004 (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
5, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen Mischwald mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 4. September 2013, am Licht (leg., gen. det. & Foto: Hans-Peter Deuring), det. Helmut Kolbeck [Forum]
6, ♀: Deutschland, Bayern, München, Grosshadern, 545 m, 17. September 2006, am Licht (leg., gen. det. & fot.: Harald Lahm) [Forum]


Genitalien

1, ♀: Daten siehe Diagnosebild 3 (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2-3, ♀: Daten siehe Diagnosebild 6 (leg., gen. det. & fot.: Harald Lahm) [Forum]

1, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♂: Schweiz, Waadt, Cudrefin, 430 m, Auenwald, 11. Juli 1994, Lichtfang (leg., gen.det. [GP 2013-005] & Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
2-4, ♂: Daten siehe Diagnosebild 5 (leg., gen. präp. & Fotos: Hans-Peter Deuring) [Forum]
5, Präparat eines nicht abgebildeten ♂: Deutschland, Hessen, Birstein, am Licht 7. August 2015, leg. Wilfried Schäfer; präp., det. & Mikrofoto Peter Buchner

Vergleich: Epinotia nisella & Epinotia cinereana

1, ♀ ♀: Daten (Epinotia nisella) siehe Diagnosebild 4 (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

CLERCK (1759: pl. 12 fig. 6) [Nach Digitalisat der Library of Congress, Catalog Number 10030405]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie und Faunistik

Eigentlich war das früher alles schon einmal klar, und MUTANEN et al. (2012) können nur bestätigen dass die Genitalunterschiede, die PIERCE & METCALFE (1922) herausgearbeitet haben, weitgehend richtig sind. Die Unterschiede bei den Raupen sind zwar nicht auffällig (man muss da Borsten zählen und ihre Länge messen), aber eben doch konstant. Die Autoren der letzten 90 Jahre haben diese Unterschiede zwar nicht negiert, sie aber durchweg als Ergebnis der Variationsbreite innerhalb einer variablen Art interpretiert.

Beide Arten kommen in Europa (u.a. Deutschland: Bayern) und Nordamerika vor, und sie ließen sich auch beim Barcoding relativ klar trennen - allerdings scheint da auch die genetische Variationsbreite innerhalb der beiden Arten recht groß zu sein. (Gibt es da etwa noch weitere "cryptic species"?)

Nach der alten Literatur ist E. cinereana das Espen-/Pappel-Tier, während E. nisella als Raupe vor allem an Weiden lebt. MUTANEN et al. (2012) betonen aber, dass diese Grenze nicht absolut zu sehen ist, da echte E. nisella ebenfalls schon öfters aus Espenkätzchen gezogen wurden.

Zu den Faltern fasst Jürg Schmid kurz zusammen: "Beide Arten sind in beiden Geschlechtern relativ leicht durch GP unterscheidbar; Die Flügelzeichnung bleibt bei cinereana im Grau-Schwarzbereich; die "bunten" Tiere sind eher nisella. Von den in der BH abgebildeten Tiere halte ich Bild 1,2,3 und 13 [das sind die jetzt hierher verschobenen Bilder, Nummern geändert] eher für cinereana. Epinotia cinereana habe ich aufgrund zweier Tiere in meiner Sammlung aus Graubünden und damit für die Schweiz genitaliter belegt." [Lepiforumsbeitrag J. Schmid vom 16. Oktober 2012]

Wohin unser unter "Epinotia nisella" abgelegtes, von Ingrid Altmann von Fagus sylvatica (Buche) gezüchtetes Tier gehört, bedarf noch der Klärung.

(Autor: Erwin Rennwald [20. Februar 2013])


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04878 Epinotia nisella (CLERCK, 1759) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 21, 2016 11:36 von Buchner Peter
Suche: