Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Epinotia Nigricana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04871 Epinotia nigricana (HERRICH-SCHÄFFER, [1851])

1, ♂: Österreich, Niederösterreich, 2 km NW Scheiblingkirchen; Mischwald, 500 m, leg. besetzte Zweigknospe an Tanne (Abies alba) 16. April 2007, im Zimmer e.p. 30. April 2007 (Foto: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner (Bestimmung conf. durch GU)
2-3: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, Eichenblätter (Quercus robur) eingetragen am 7. Februar 2011, e.p. 7. Mai 2011 (fot.: Thomas Rupp), det. Friedmar Graf [Forum]
4: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwaldhochstraße (Bernardushütte), 29. Mai 2007 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Helmut Kolbeck [Forum] [Bestimmung] (das Bild war bis 27. September 2013 fehlbestimmt unter Pseudohermenias abietana eigestellt)


Raupe

1: zum Fotografieren aus der Knospe vertrieben am 24. März 2007, übrige Daten siehe Fraßspuren und Befallsbilder 1-2


Fraßspuren und Befallsbild

1: Österreich, Niederösterreich, Pitten; Mischwald, 400 m, ausgefressene und verlassene Zweigknospe an Tanne (Abies alba) 18. März 2007: Ausschlupfloch an der linken Knospe, zwischen linker und mittlerer Knospe Reste eines Gespinstes. Findet man im zeitigen Frühjahr solche Knospen, wurden sie schon im Jahr davor verlassen. (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: besetzte Zweigknospe an Tanne (Abies alba), kenntlich am Gespinst, das mit Kotkörnern durchsetzt ist und am Fehlen eines Ausschlupfloches. Daten wie Knospenbild 1
3: Knospe mit Exuvie (links), Daten wie Falter 1. (Hinweis: Ein Teil der Raupen verlässt vor der Verpuppung die Knospe. Von 4 geschlüpften Faltern haben sich bei meiner Zucht nur 2 in der Knospe entwickelt (Foto: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner (conf. durch GU)


Puppe

1, Exuvie: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, Eichenblätter (Quercus robur) eingetragen am 7. Februar 2011, e.p. 7. Mai 2011 (fot.: Thomas Rupp), det. Friedmar Graf [Forum]



Diagnose

1, ♀: Schweiz, Bern, Tschugg, 455 m, 13. Juni 2002, tags aus Abies alba geklopft (leg., det. & Foto: Rudolf Bryner)
2, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 4. August 2012, am Licht (leg., gen. det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Genitalien

1: Genitalpräparat des als Lebendfalter 1 abgebildeten ♂ (Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2, Genitalpräparat des als Diagnosebild 2 abgebildeten ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 4. August 2012, am Licht (leg., präp. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Erstbeschreibung

HERRICH-SCHÄFFER ([1851]: 220) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den detaillierten Datierungs-Angaben von HEPPNER (1982).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04871 Epinotia nigricana (HERRICH-SCHÄFFER, [1851]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 31, 2016 7:38 von Jürgen Rodeland
Suche: