Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Epiblema Cirsiana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04995 Epiblema cirsiana (ZELLER, 1843)

1, ♀: Österreich, Niederösterreich, Bad Fischau, 6. August 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Helmut Kolbeck [Forum] (Dieses Bild war bis 10. Jänner 2011 fehlbestimmt unter Epiblema sticticana eingestellt)
2-3, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 10. Juni 2018 (leg., det. & fot.: Horst Pichler) [Forum]



Diagnose

Männchen

1 & 2, zwei ♂♂: Deutschland, Sachsen, Großdubrau, OT Crosta, Feuchtwiese, 146 m, 17. Juli 2008, Tagfang (leg., det. und Fotos: Friedmar Graf), die Diskussion über die Richtigkeit der Bestimmung ist noch nicht abgeschlossen [Forum 1+2]
3, ♂: Deutschland, Sachsen, Oberlausitzer Heide und Teichgebiet, Umgebung Lieske, Feuchtwiese, 144 m, 12. Mai 2002, Tagfang (leg. & Foto: Friedmar Graf), det. durch Barcoding Matthias Nuss [Forum]


Ähnliche Arten


Epiblema cirsiana ist größer und etwas breitflügeliger als die ähnliche E. sticticana. (Friedmar Graf)


Die Hinterflügel der ♂ ♂ von Epiblema scutulana sind mehrheitlich weiß, während jene der ♂ ♂ von Epiblema cirsiana komplett dunkel sind.
♀ ♀ beider Arten sind habituell fast nicht zu unterscheiden.

Text nach [Beitrag von František Kosorín].


Genitalien

Männchen

1, Genitalpräparat des oben abgebildeten männlichen Belegfalters 1: Daten siehe oben (Präparation und Mikrofoto: Peter Buchner)
2, Genitalpräparat des oben abgebildeten männlichen Belegfalters 2: Daten siehe oben (Präparation und Mikrofoto: Peter Buchner) [Forum]
3, ♂: Daten siehe Diagnosebild 3 (leg. & Foto: Friedmar Graf), det. durch Barcoding Matthias Nuss [Forum]
4, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 10. Juni 2018 (leg., präp., det. & fot.: Horst Pichler) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Slowakei, Štiavnické vrchy, Rybník, 310 m, 30. Juni 2018 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Erstbeschreibung

ZELLER (1843: 150) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Epiblema cirsiana habe ich bislang in zwei Generationen beobachten können - etwa ab 10. Mai und dann wieder im Juli. Ich fand diese Falter eher zufällig beim Durchstreifen von sehr feuchten Wiesen mit reichlichem Vorkommen der Sumpfkratzdistel (Cirsium palustre). Sie fliegen an trüben Tagen recht träge um die Pflanzen. [Friedmar Graf]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Nach SWISSLEPTEAM (2010) ist die Art auch Faunenbestandteil der Schweiz (Jura).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04995 Epiblema cirsiana (ZELLER, 1843) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 2, 2019 16:56 von Michel Kettner
Suche: