Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Enolmis Desidella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02216 Enolmis desidella (LEDERER, 1855)



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"


Erstbeschreibung

LEDERER (1855: 231 + pl. 5 fig. 4) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Das oben gezeigte Belegtier von Rhodos wurde von J. Klimesch mit "e.l." bezeichnet - eine zugehörige Angabe zur Raupennahrung fand ich aber bisher nicht.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Die Erstbeschreibung betrifft nicht Zypern, sondern die Umgebung von Beirut, jedenfalls steht sie im "Verzeichniss der von Franz Zach bei Beirut gesammelten Schmetterlinge". BENGTSSON (1997) schrieb zur Gesamtverbreitung: "Lebanon, Libya, Mauritania, Saudi Arabia, Syria, Turkey, ex-Yugoslavia(?)." Letzteres erläuterte er: "It has not been possible to verify the find from former Yugoslavia but the occurence is possible." Wenn vor diesem Hintergrund in der Fauna Europaea Slowenien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien und Jugoslawien - dazu noch Griechenland - als Länder mit Vorkommen der Art angeführt sind, sollten irgendwo dazu auch Daten zu finden sein - entsprechende Meldungen zum ehemaligen Jugoslawien sind mir bisher nicht bekannt. Es darf also weiter am Vorkommen der Art in diesen Ländern gezweifelt werden. Für Griechenland gibt es das Tier von Rhodos in der Klimesch-Sammlung (siehe Diagnosebild). Kreta und Zypern sind plausibel - Belege sind mir aber bisher nicht bekannt.


Typenmaterial

Die Typusserie bestand aus einem Männchen und einem Weibchen. Bei [Afromoths] heißt es dazu: "Lectotype, lost (see Passerin d'Entrèves 1986: 158)."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Scythrididae (Ziermotten)
EU 02216 Enolmis desidella (LEDERER, 1855) diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 24, 2019 20:56 von Michel Kettner
Suche: