Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ennomos Quercaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07637 Ennomos quercaria (HÜBNER, [1813])

1-3, ♂, und 4-6, ♀: Griechenland, Epirus, NW Parga, Agia, 350 m, ♀ am Licht 20. September 2004, Zucht ex ovo, Falterschlupf 18. und 23. Juni 2005 (Studioaufnahmen: Egbert Friedrich), leg., cult. & det. Egbert Friedrich
7-8, ♂: & ♀: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 m, Lichtfang, 13. Juni 2010 (fot. & det.: Michel Kettner) [Forum]
9, ♀: Griechenland, Westmakedonien, Grevena, ca. 1 km NW Eleftherochori, N 40° 2' 55" E 21° 28' 9", 500 m, xerotherme Wiesen umgeben von niedrigen supramediterranen Eichenwäldern, 27. Juni 2012, am Licht (det. & fot.: Christian Papé) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-3: Griechenland, Epirus, NW Parga, Agia, 350 m, ♀ am Licht 20. September 2004, Zucht ex ovo (Studiofotos am 30. Mai 2005: Egbert Friedrich), leg., cult. & det. Egbert Friedrich [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, vorletztes Stadium: Griechenland, Epirus, NW Parga, Agia, 350 m, ♀ am Licht 20. September 2004, Zucht ex ovo (Studiofotos am 27. Mai 2005: Egbert Friedrich), leg., cult. & det. Egbert Friedrich [Forum]


Ei

1-4: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 m, ♀ am Licht, 17. Juni 2015 (det. & fot.: Michel Kettner) [Forum]



Diagnose

Frische Falter sind daran zu erkennen, dass die beiden Querlinien des Vorderflügels an den vom Mittelfeld abgekehrten Seiten hell gesäumt sind. Bei den ähnlichen Arten ist dort keine Aufhellung.

Männchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7, ♂: Österreich, Niederösterreich, Mödling, 9. August 1896 (Beleg-Foto: Peter Buchner), leg., & det. ?, conf. durch GU Peter Buchner, coll. NHMW


Weibchen

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5, ♀: Spanien, 1900 (Beleg-Foto: Peter Buchner), leg., & det. Kalchberg, conf. durch GU Peter Buchner, coll. NHMW


Genitalien

Männchen

1: Präparat des unter 7 gezeigten Beleges (Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner)


Weibchen

1-2: Präparat des unter 5 gezeigten Beleges (Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner)


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1813]: pl. 80 figs. 411-412) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Die Art ist in Südeuropa zweibrütig, die Eier der 2. Generation überwintern, die Raupen schlüpfen dann im nächsten Jahr etwa zur Zeit des Austriebs der Eichen. (Egbert Friedrich)


Habitat

1: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 m, 22. August 2013 (fot.: Michel Kettner) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

quercus Eiche, als Nahrungspflanze.“
SPULER 2 (1910: 92L)


Abweichende Schreibweisen

Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07637 Ennomos quercaria (HÜBNER, [1813]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 17, 2019 15:19 von Erwin Rennwald
Suche: