Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ennomos Quercaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07637 Ennomos quercaria (HÜBNER, [1813])

1-3, ♂, und 4-6, ♀: Griechenland, Epirus, NW Parga, Agia, 350 m, ♀ am Licht 20. September 2004, Zucht ex ovo, Falterschlupf 18. und 23. Juni 2005 (Studioaufnahmen: Egbert Friedrich), leg., cult. & det. Egbert Friedrich
7-8, ♂: & ♀: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 m, Lichtfang, 13. Juni 2010 (fot. & det.: Michel Kettner) [Forum]
9, ♀: Griechenland, Westmakedonien, Grevena, ca. 1 km NW Eleftherochori, N 40° 2' 55" E 21° 28' 9", 500 m, xerotherme Wiesen umgeben von niedrigen supramediterranen Eichenwäldern, 27. Juni 2012, am Licht (det. & fot.: Christian Papé) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-3: Griechenland, Epirus, NW Parga, Agia, 350 m, ♀ am Licht 20. September 2004, Zucht ex ovo (Studiofotos am 30. Mai 2005: Egbert Friedrich), leg., cult. & det. Egbert Friedrich [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, vorletztes Stadium: Griechenland, Epirus, NW Parga, Agia, 350 m, ♀ am Licht 20. September 2004, Zucht ex ovo (Studiofotos am 27. Mai 2005: Egbert Friedrich), leg., cult. & det. Egbert Friedrich [Forum]


Ei

1-4: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 m, ♀ am Licht, 17. Juni 2015 (det. & fot.: Michel Kettner) [Forum]



Diagnose

Frische Falter sind daran zu erkennen, dass die beiden Querlinien des Vorderflügels an den vom Mittelfeld abgekehrten Seiten hell gesäumt sind. Bei den ähnlichen Arten ist dort keine Aufhellung.

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7, ♂: Österreich, Niederösterreich, Mödling, 9. August 1896 (Beleg-Foto: Peter Buchner), leg., & det. ?, conf. durch GU Peter Buchner, coll. NHMW

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5, ♀: Spanien, 1900 (Beleg-Foto: Peter Buchner), leg., & det. Kalchberg, conf. durch GU Peter Buchner, coll. NHMW


Genitalien

1-2: Präparate der unter 11-12 gezeigten Belege (Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner)


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1813]: pl. 80 figs. 411-412) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Die Art ist in Südeuropa zweibrütig, die Eier der 2. Generation überwintern, die Raupen schlüpfen dann im nächsten Jahr etwa zur Zeit des Austriebs der Eichen. (Egbert Friedrich)


Habitat

1: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 m, 22. August 2013 (fot.: Michel Kettner) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

quercus Eiche, als Nahrungspflanze.“
SPULER 2 (1910: 92L)


Abweichende Schreibweisen

Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07637 Ennomos quercaria (HÜBNER, [1813]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 26, 2017 8:29 von Erwin Rennwald
Suche: