Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Elachista Fuscofrontella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Grasminiermotten)
EU 01920 Elachista fuscofrontella SRUOGA, 1990



Weitere Informationen

Faunistik, Diagnose

SRUOGA (1990) beschrieb die Art nach einem einzigen ♂ aus der südöstlichsten Region im asiatischen Teil von Russland.

ALBRECHT & KAILA (1994: 35) teilen zu ihrem Erstnachweis für Europa, Estland mit: “During a trip to Estonia in 1990 the first author collected four Elachista specimens (3♂♂, 1♀) externally resembling E. nobilella Zeller, but with a leaden grey head. The male specimens exactly fit Sruoga's description of E. fuscofrontella, and although we have not had the opportunity to study the holotype, we are confident that our specimens belong to this species, despite the great distance between Estonia and the type locality.” In der Arbeit von ALBRECHT & KAILA (1994: 36-37) sind die Genitalien eines der estländischen ♂♂ abgebildet, außerdem in Gesamtansicht und zwei Detailansichten die Genitalien des erstmals gefundenen ♀.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Typenmaterial

SRUOGA (1990: 76): “Holotype ♂: USSR, Primorskiy Kray, 10 km S Slavyanka (Ryazanovka), 5.viii.1983, R. Puplesis (MG).”


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Grasminiermotten)
EU 01920 Elachista fuscofrontella SRUOGA, 1990 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 4, 2019 14:28 von Jürgen Rodeland
Suche: