Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Egira Conspicillaris

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Hadeninae, Tribus Orthosiini
EU M-EU 10054 Egira conspicillaris (LINNAEUS, 1758) - Holzrindeneule

1-2: Österreich, Niederösterreich, Guntrams/Schwarzau, Ortsrand (Obstwiesen, Felder; in 300 m Wald) 350 m, 2./20. April 2002 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Schweiz, Neuenburg, Cornaux, 470 m, Flaumeichenwald, 7. Mai 1994, leg. & det. Rudolf Bryner (Foto: Rudolf Bryner)
4, ♂ und 5, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, Baden-Airpark, ehem. Munitionsdepot, 23. April 2007, Lichtfang mit Axel Steiner (Studiofotos: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
6: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 25. April 2008 (Foto: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer [Forum]
7, ♀: Schweiz, Graubünden, Churer Rheintal, Taminser Calanda, 600 m, 19. April 2009, Lichtfang (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
8-9, ♀: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, Raupe an Kronwicke (Securigera varia) am 23. Mai 2009, e.l. 4. April 2010 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer), conf. Michael Ochse [Forum]
10-11: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Heyer-Berg bei Koblenz-Güls, Eifund im Mai 2003 an trockenen Halmen, ex ovo 14. April 2004 (leg., cult., det. & Fotos: Fabian Fritzer) [Forum]
12-13, ♂ & ♀: Kroatien, Vodice, 16. April 2011 (det. & fot.: Michel Kettner) [Forum]
14: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Kalk-Halbtrockenrasen), 3. April 2011, am Licht (det. & Studiofoto: Hans-Peter Deuring) [Forum]
15: Schweiz, Wallis, Leuk, Grechmatte, 1130 m, 27. Mai 2010, am Licht (Studiofoto: Ernst Gubler), det. Thomas Fähnrich [Forum]
16: Österreich, Südsteiermark, Spielfeld, Katzengraben, am Licht, 11. April 2018 (Foto: Horst Pichler), det. Wilfried Schäfer [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-3: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, Raupenfund (L3) an Kronwicke (Securigera varia) am 23. Mai 2009 (leg., cult., det. & Fotos am 18. Juni 2009: Heidrun Melzer)
4-7, anderes Individuum: Gleiche Funddaten wie Bild 1-3 (leg., cult., det. & Fotos am 18. Juni 2009: Heidrun Melzer)
8-10: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, am Stux, trocken-warme Weinbergslage, leg. ♀ am Licht am 25. April 2008, e.o.-Zucht an Besenginster Cytisus scoparius, (Studiofotos am 6. Juni 2008 [8-9] bzw. 31. Mai 2008 [10]: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer [Forum]
11-12: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, Dorf Lischnyagi, auf Chamaecytisus ruthenicus, leg. 28. Juni 2016, Foto vom 4. Juli 2016 (leg., cult., & Foto: Andrey Ponomarev), det. Alexander Boldyrev [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1, vorletztes Stadium in Häutungsruhe: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, Raupenfund (L3) an Kronwicke (Securigera varia) am 23. Mai 2009 (leg., cult., det. & Foto am 12. Juni 2009: Heidrun Melzer)
2-3, vorletztes Stadium (anderes Individuum): Gleiche Funddaten wie Bild 1 (leg., cult., det. & Fotos am 12. Juni 2009: Heidrun Melzer)
4-5, vorvorletztes Stadium: Gleiche Funddaten wie Bild 1-3 (leg., cult., det. & Fotos am 29. Mai 2009: Heidrun Melzer)
6-9: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, am Stux, trocken-warme Weinbergslage, leg. ♀ am Licht am 25. April 2008, e.o. Zucht an Besenginster Cytisus scoparius, (Studiofotos am 31. Mai 2008 [6-7] bzw. 18. Mai 2008 [8-9]: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer [Forum]
10: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, Dorf Lischnyagi, auf Chamaecytisus ruthenicus, 28. Juni 2016 (leg., cult., & Foto: Andrey Ponomarev), det. Alexander Boldyrev [Forum]


Puppe

1-2: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, Raupe an Kronwicke (Securigera varia) am 23. Mai 2009, ♀ e.l. 4. April 2010 (leg., cult., det. & Fotos am 20. März 2010: Heidrun Melzer)
3-6: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, Dorf Lischnyagi, auf Chamaecytisus ruthenicus, leg. 28. Juni 2016, Foto vom 15. Juli 2016 (leg., cult., & Foto: Andrey Ponomarev), det. Alexander Boldyrev [Forum]


Ei

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Kraichgau, Pfinztal - Wöschbach, ca. 220 m, Eiablage nach Lichtfang am Haus, 23. April 2011 (det. & Studiofotos: Sybille Przybilla) [1-4 Forum]
2-4: Daten wie Eierbild 1 ein Tag später.
5-6: Deutschland, Sachsen, Leipziger Land, Rohrbach, ca. 150 m, an Feldulme (Ulmus minor), 25. April 2020 (Freilandfotos: Helene Otto), det. nach Weiterzucht Axel Steiner [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7, ♂: Deutschland, Sachsen, Neustädter Heide, Neust. Heide, 137 m, 3. Mai 2003, Lichtfang (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Weibchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, 720 m, 3. April 2011, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Genitalien

Männchen

1-3: Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, Totfund 24. April 2013. [2] Valve; [3] Aedeagus. (Präp., det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Weibchen

1, 2, zwei ♀♀: Österreich, Südsteiermark, Spielfeld, Katzengraben, Wiese, ca 260 m, am Licht, 11. April 2018 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Lebendbilder im Forum]


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 515) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Raupenfundort: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, sonnenexponierte Waldschneise, 31. Juli 2008 (Fotos: Heidrun Melzer)


Raupennahrungspflanzen

1-2: Bunte Kronwicke (Securigera varia) (Fotos: Heidrun Melzer)


Nahrung der Raupe

Heidrun Melzer stellte fest: "Zwei Raupen wurden an Bunter Kronwicke (Securigera varia) gefunden. Unter Zuchtbedingungen verhalten sich die Raupen weitgehend polyphag, weshalb von einem größeren Nahrungsspektrum auszugehen ist."
STEINER (1998: 323) berichtet über eine Raupenfund von F. Kirsch im Tauberland an Färber-Ginster (Genista tinctoria). Auch aus seinen Ausführungen wird klar, dass sich die Raupe in der Zucht hochgradig polyphag verhält (niedere Pflanzen, Laubgehölze) und daher auch im Freiland noch viele weitere Nahrungspflanzen zu erwarten sind.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„von conspicuus die Aufmerksamkeit erregend; auffallend, weil der Falter in ruhenden Zustande einem Stückchen Holz sehr ähnlich sieht.“
SPULER 1 (1908: 263R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Hadeninae, Tribus Orthosiini
EU M-EU 10054 Egira conspicillaris (LINNAEUS, 1758) - Holzrindeneule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 5, 2020 22:52 von Erwin Rennwald
Suche: