Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ectoedemia Spiraeae

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00298 Ectoedemia spiraeae GREGOR & POVOLNÝ, 1983



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-3: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"



Biologie

Nahrung der Raupe

GREGOR & POVOLNÝ (1983) melden aus der Slowakei Minenfunde an Spiraea media polonica (Krásna skala near Psiare (Kozárovce) district Levice) und schreiben ansonsten zu allen weiteren Fundorten des Landes: "In all these localities the host plant is Spiraea media oblongifolia". Sie betonen, dass die Art nur da zu finden ist, wo diese Pflanze in größerer Anzahl wächst.



Weitere Informationen

Faunistik

Die die Art ist bislang nur aus der Slowakei und angrenzenden Bereichen Ungarns bekannt. Hingegen reicht das Vorkommen von Spiraea media reicht in Europa vom östlichen Österreich über Ungarn, die Slowakei und den Süden Polens über den nördlichen Balkan, Slowenien und die Ukraine bis an den Ural (und von dort weiter bis Japan); insofern ist es überraschend, dass der Falter quasi nur im Randgebiet der Pflanze vorzukommen scheint.


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

GREGOR & POVOLNÝ (1983) geben die Autorschaft “Gregor et Povolný, 1955” an. In ihrer Arbeit von 1955 wurden jedoch ausschließlich Minen beschrieben, so dass der Name E. spiraeae 1955 noch keine Verfügbarkeit im Sinne des ICZN erlangte: Artikel 1.3.6. ICZN schließt Namen aus, die nach 1930 für Lebensspuren lebender Tiere publiziert wurden.


Typenmaterial

Der von GREGOR & POVOLNÝ (1983: 177) designierte “Neotype” ist als Holotypus anzusehen, weil der Name aus dem oben im Abschnitt „Publikationsjahr der Erstbeschreibung“ genannten Grund erst mit ihrer Arbeit von 1983 verfügbar im Sinne des ICZN wurde: “Neotype, Cigánka Hill near Muráň, 930 m, 26. 9. 1981, leg. Gregor et Povolný, e. l. March 11, 1982. [...] All specimens are deposited in the collections of the Department of Entomology, Moravian Museu, Brno.”

(Autoren: Jürgen Rodeland und Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00298 Ectoedemia spiraeae GREGOR & POVOLNÝ, 1983 diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 13, 2019 21:55 von Michel Kettner
Suche: