Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ectoedemia Heringella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00285 Ectoedemia heringella (MARIANI, 1939)



Diagnose

Eine ausführliche Beschreibung mit vielen Abbildungen ist in der Arbeit von VAN NIEUKERKEN (1985) nachzulesen (Digitalisat auf archive.org):

1-3: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"



Biologie

Nahrung der Raupe

MARIANI macht keine näheren Angaben zur Eichen-Art, aus der er Falter züchtete. Das auf der Tafel abgebildete, minierte Blatt ist trapezförmig, die Blattränder sind nur in der vorderen Hälfte gezackt.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

MARIANI (1939: 5): «Dedico la nuova specie al Prof. M. Hering rinnovandogli i miei ringraziamenti per la sua preziosa collaborazione.»


Andere Kombinationen


Faunistik

Die mediterrane, als Raupe in Steineichenblättern (Quercus ilex) minierende Art wurde 2002 erstmals in London gefunden und hat sich seither in England deutlich ausgebreitet. Nach der Fauna Europaea [Fauna Europaea, last update 29 August 2013, version 2.6.2] gibt es Nachweise von Zypern, Griechenland, Kroatien, Sizilien, Festlands-Italien, Korsika, Frankreich und England.


Typenmaterial

MARIANI (1939: 5-7 und pl. I) listet die Typen nicht explizit auf. Aus dem durchlaufenden Text ergeben sich folgende Details: Als Habitat wird Panormi auf Sizilien und Ospedaletti an der Ligurischen Riviera angegeben. 1929 fingen Mariani und Raniero Alliata, der Besitzer der „Villa Alliata dei Principi di Pietratagliata“, auf dem Turm dieser Villa eine nicht genannte Zahl von als variabel bezeichneten Faltern am elektrischen Licht. 1936 fanden Mariani und Alliata im Garten der Villa zahlreiche Eichenblätter mit Raupen, die Kokons spannen und im Mai und Juni 1937 Imagines ergaben. Der zu Rate gezogene Experte Prof. Hering bestätigte, dass es sich um eine neue Art handelte. Die der Publikation beigegebene Tafel zeigt außer einem Falter auch ein miniertes Blatt, eine Puppe, Details der Raupe sowie einen Kokon nach dem Schlupf des Falters.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00285 Ectoedemia heringella (MARIANI, 1939) diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 26, 2018 20:25 von Jürgen Rodeland
Suche: