Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Earias Insulana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nolidae / Chloephorinae (Kahneulchen, Wicklereulchen)
EU 10460 Earias insulana (BOISDUVAL, 1833)

1-2: Spanien, Kanarische Inseln, Fuerteventura, Costa Calma, 9. September 2007 (Fotos: Marion Friedrich), det. Marion Friedrich, conf. Axel Steiner [Forum]
3-5, ♂: Zypern, Umg. Paphos, Nikokleia, 75 m, 5. November 2008, Lichtfang (Foto: Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
6, ♀: Zypern, Umg. Paphos, Nikokleia, 75 m, 27. Oktober 2008, Lichtfang (Foto: Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
7: Spanien, Kanarische Inseln, La Gomera, Valle Gran Rey, La Puntilla, 0 m, 9. Dezember 2011 (Foto: Ursula Gönner), conf. Axel Steiner [Forum]
8-9: Zypern, Bezirk Paphos, westlicher Teil (bei Polis), Gebüsch, 100 m, 1. Oktober 2012, am Licht (Foto: Mike Hardman), det. Alexandr Zhakov, conf. Dieter Fritsch [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4, 5-6, 7-8 & 9-10, fünf ♂♂: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

BOISDUVAL (1833: 121, pl. 16 fig. 9) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

2, Talgrund mit relativ dichter Vegetation (Oliven- und Mandelbäume, kleine Getreidefelder und Gärten): Marokko, Hoher Atlas, Oued oberhalb Tamaloukt, 600 m, 30° 39' N 8° 48' E, 22. Mai 2014 (Foto: Axel Steiner) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„die auf Inseln Vorkommende.“
SPULER 2 (1910: 125R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Die TUINSTRA (2014) meldet den Erstnachweis für die Niederlande: 1 Falter am 8. Oktober 2013 am Licht in Beetsterzwaag, Provinz Friesland. Die Art wurde von Mauritius, La Réunion und Madagaskar beschrieben und ist in den warmen Gegenden Afrikas verbreitet und gilt teilweise als Baumwollschädling. Europa wird auf der ganzen Breite des Mittelmeers erreicht, also von Zypern über Kreta, Malta, Sizilien bis Südfrankreich und Spanien. Bisher waren einige wenige verschleppte (oder verflogene?) Exemplare aus Großbritannien bekannt, dazu kommt jetzt das Tier aus den Niederlanden, das sicher auch als Irrgast zu werten ist.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nolidae / Chloephorinae (Kahneulchen, Wicklereulchen)
EU 10460 Earias insulana (BOISDUVAL, 1833) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 19, 2018 20:57 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: