Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Dichrorampha Acuminatana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05232 Dichrorampha acuminatana (LIENIG & ZELLER, 1846)

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Gaggenau, Lichtfang (Foto: Dietmar Laux), det. Helmut Kolbeck [Forum]
2-3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Lichtfang, 5. August 2011 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov [Forum]
4-5, ♂: Deutschland, Sachsen, Oberholz bei Leipzig, Orchideenwiese am Waldrand, 26. Mai 2012, Tagfang (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer), conf. durch GU Christian Kaiser
6-7, ♂: Deutschland, Thüringen, Umg. Jena-Göschwitz, Kalkhügelland, 27. April 2012, Tagfang (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer), conf. Christian Kaiser
8-9: Deutschland, Sachsen, Kleinsaubernitz, aufgelassene Kiesgrube, 155 m, 10. Mai 2015, am Tag (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
10-11: Deutschland, Sachsen, Boxberg, OT Sprey, Wacholderheide, 121 m, 23. Mai 2015, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]

Anmerkung: zwei bis zum 26. August 2017 gezeigte [Fotos] wurden aufgrund unsicherer Bestimmungslage entfernt.



Diagnose

1, ♂: Schweiz, Fribourg, Mont Vully, 600 m, 13. Juni 2004, Tagfang (leg., gen. det. & fot.: Rudolf Bryner) [Forum]
2: Österreich, Burgenland, Oggauer Heide, Salzwiesen, ausgedehnte Schilfflächen, Weiden- und Pappelsäume, am Licht 26. Mai 2007 (Beleg-Foto: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner


Ähnliche Arten:


Genitalien

1: Präparat des als Beleg 2 gezeigten ♂ (Präparation und Mikrofoto: Peter Buchner)
2, Präparat eines nicht abgebildeten ♂: Deutschland, Hessen, Birstein, am Licht 11. Mai 2016, leg. Wilfried Schäfer; präp., det. & Mikrofoto Peter Buchner

Dichrorampha acuminatana gehört zu den zeichnungsarmen Vertretern der Gattung Dichrorampha. Diese sind meist nur durch GU sicher zu unterscheiden.
In den männlichen Genitalien von Dichrorampha acuminatana sind neben der Valvenform auch die geigenförmige Platte unter der Aedeagus-Basis und die zweispaltige Aedeagus-Mündung charakteristisch.


Erstbeschreibung

LIENIG & ZELLER (1846: 179, 256-257) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]

Beschreibung als Dichrorampha typhlodes

MEYRICK (1931: 142-143) [nach Copyright-freien Scans auf www.bhl-europe.eu]



Biologie

Habitat

1, Orchideenwiese am Waldrand: Deutschland, Sachsen, Oberholz bei Leipzig, 17. Mai 2012 (Foto: Heidrun Melzer)


Nahrung der Raupe

Die Raupen leben an den Wurzeln von Margarite (Leucanthemum vulgare - Sammelart) und Rainfarn (Tanacetum vulgare).



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

ZLATKOV, B. (2008) untersuchte die beiden Syntypen von Dichrorampha typhlodes aus Bulgarien und stellte dabei fest, dass das Taxon als Synonym zu Dichrorampha acuminatana zu stellen ist.


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Begründung für die Datierung auf 1846


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05232 Dichrorampha acuminatana (LIENIG & ZELLER, 1846) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 26, 2017 0:33 von Tina Schulz
Suche: