Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Dichagyris Musiva

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 10085 Dichagyris musiva (HÜBNER, [1803]) - Musiva-Erdeule

1, ♂: Italien, Südtirol, Vinschgau, nördlich Laas, Allitz, 4. August 2005, Lichtfang (manipuliertes Freilandfoto, Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
2: Österreich, Osttirol, Virgen, 1300 m, ex ovo Zucht 1985 (Zuchtfoto: Helmut Deutsch), leg., cult. & det. Helmut Deutsch
3: Schweiz, Graubünden, Campocologno, 580 m, 20. August 2011 (fot.: Heiner Ziegler), det, Michel Kettner [Forum]



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6, ♂: Italien, Südtirol, Pfossental, 1400 m, 2. September 1976, am Licht (coll. & fot.: Michel Kettner), leg. & det. Paul Zetzl
7, ♂: Frankreich, Seealpen, Marguareis, 2150 m, 21. August 2001 (fot. & coll.: Helmut Deutsch), leg. & det. Toni Mayr [Forum]
8, ♂: Frankreich, Durance, La Roche, 950 m, 24. August 2001 (fot. & coll: Helmut Deutsch), leg. & det. Toni Mayr [Forum]

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1803]: pl. 25 fig. 118) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

musivus mosaikartig, wegen der Zeichnung der Vorderflügel.
(SPULER 1908)


Andere Kombinationen

Unterarten


Faunistik

Die Art kam in Deutschland nur in Baden-Württemberg und Bayern vor und ist heute ausgestorben. In Baden-Württemberg war die Art auf der Schwäbischen Alb von ca. 1900-1935 an einer ganzen Reihe von Orten zu finden. Seither gelang kein Nachweis mehr, weshalb die Art für Baden-Württemberg als ausgestorben zu betrachten ist (STEINER 1998). Die Meldung "nach 1980" für Bayern bei GAEDIKE & HEINICKE (1999) erfolgte irrtümlich. WOLF & HACKER (2004) führen die Art für den Naturraum Alpenvorland und Alpen - und damit für ganz Bayern - als "ausgestorben oder verschollen". WACHLIN & BOLZ (2012) nennen "1950" als Jahr des letzten Nachweises für Deutschland.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 10085 Dichagyris musiva (HÜBNER, [1803]) - Musiva-Erdeule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 12, 2017 16:55 von Erwin Rennwald
Suche: