Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Dichagyris Candelisequa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Agrotini, Subtribus Agrotina
EU M-EU 10296 Dichagyris candelisequa ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Südliche Felsflur-Erdeule

1-2, zwei Individuen: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Saar-Nahe-Bergland, Krischelsfels bei Idar-Oberstein, 320 m, 49° 41' N, 7° 18' E, 26. Juni 2009, Lichtfang (Fotos: Axel Steiner), det. Axel Steiner [Forum]
3: Schweiz, Graubünden, Puschlav, Brusio, 943 m, 19. Juli 2008 (Studiofoto: Ernst Gubler), det. Harald Lahm [Forum]
4: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 12. Juli 2006 (Foto: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer, conf. Daniel Bartsch [Forum]
5: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Eller an der Mosel, Tagfund, 30. Juni 2004 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland), det. Herbert Beck [Forum]
6: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Rheintal bei Unkel, am Licht, 8. Juli 2005 (Foto: Michael Stemmer), det. Jürgen Rodeland & Daniel Bartsch [Forum]
7: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Nahe, Schloßböckelheim, 27. Juni 2009 (Foto und det. Armin Hemmersbach) [Forum]
8: Schweiz, Wallis, Ausserberg (Lötschbergbahn-Südrampe), 18. Juni 2012, Lichtfang (Foto: Heiner Ziegler), conf. Egbert Friedrich [Forum]
9: Österreich, Niederösterreich, Aggstein, Tischwand, ca. 470 m, 6. Juli 2014 (det. & fot.: Wolfgang G. Schweighofer) [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Bad Münster am Stein, Rotenfels, Herbert Beck & Sanetra leg. ♀ Ende Juni 2010 (Studiofoto am 29. Mai 2011: Jürgen Rodeland), det. & cult. e.o. Herbert Beck



Diagnose

1-2, 3-4 & 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Saar-Nahe-Bergland, Krischelsfels bei Idar-Oberstein, 320 m, 49° 41' N, 7° 18' E, 23. Mai 2008 (Foto: Axel Steiner)
2: Italien, Abruzzen, Majella, Prov. di Chieti, Fara San Martino, Gula, felsige Schluchtmündung, 480 m, 17. Juli 2009 (Foto: Axel Steiner) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

candela Kerze, sequor ich folge.
(SPULER 1908)


Andere Kombinationen

Bei FIBIGER (1990) noch unter dem Namen Ochropleura candelisequa.

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Agrotini, Subtribus Agrotina
EU M-EU 10296 Dichagyris candelisequa ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Südliche Felsflur-Erdeule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 21, 2018 16:49 von Michel Kettner
Suche: