Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Deserticossus Campicola

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Cossidae (Holzbohrer)
EU 04154c Deserticossus campicola (EVERSMANN, 1854)



Diagnose

Erstbeschreibung

EVERSMANN (1854: 184-185) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Bei YAKOVLEV (2006) ist zu zu erfahren: "Larvae develop in Haloxylon wood, hibernate twice. Sands, salines [Фалькович, 1986]." Haloxylon ammodendron, eine perennierende Pflanze in der Familie Amaranthaceae (dort dann Unterfamilie Salsoloideae, Tribus Salsoleae) bildet vom Ural an ostwärts mit seinen bis 9 m hohen Sträucher oder kleinen Bäumen in den Halbwüsten teilweise riesige, ganz schütter bewachsene "Saxaul-Wälder".



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Lateinisch campus = Feld, colere = bewohnen.


Andere Kombinationen


Faunistik

Locus typicus nach EVERSMANN (1854: 185): „die südlichen Kirgisensteppen“.

Nach der Fauna Europaea (Fauna Europaea Web Service. Last update 22 December 2009. Version 2.1. Available online at http://fauna.naturkundemuseum-berlin.de). Vorkommen im Süden des europäischen Teils von Russland. YAKOVLEV (2005) schreibt: "Locus typicus: die südlichen Kirgisensteppen [югозападный Казахстан]. Lectotype: male (ZISP), here designated. (Цв. табл. I: 2). Материал: 1 ♂, 3 ♀♀, Зимняя Ставка, ниж. теч. р. Кума, Ставр. (ZISP); 1 ♂, Kapchugai, Daghestan [Северный Дагестан] (ZISP); 1 ♀, W. Kazakhstan — Volgogradskaya oblast’, Dzhanibek, 22.06.1995, Krivokhatskii [район границы Казахстана и России] (ZISP); 2 ♂♂, Astrakhanskaya oblast’, Bogdo Mt. (ZMMU). Таксономические замечания. В качестве лектотипа вида здесь выделяется самец из типовой серии, снабжённый рукописными этикетками Э. Эверсманна с надписью чёрной тушью «Sir» [р. Сыр-Дарья]; «Cossus / campicola / ♂» и печатной типографским способом «coll. Eversamnn». [sic!] Он снабжен лектотиповой этикеткой. Прочие экземпляры типовой серии (2 ♀♀), хранящийся в ZISP, обозначен как паралектотипы." Die Art scheint demnach in der äußersten Südostecke Europas weiter verbreitet zu sein.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Cossidae (Holzbohrer)
EU 04154c Deserticossus campicola (EVERSMANN, 1854) zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 24, 2018 17:53 von Jürgen Rodeland
Suche: