Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cydia Servillana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05146 Cydia servillana (DUPONCHEL, 1836)

1, Falter: Schweiz, Waadt, Montagny, 480 m, leg. 6. Januar 2006 Galle an Salix caprea (Waldrand), e.l. 10. Februar 2006 (Foto: Rudolf Bryner), leg. & cult. Peter Sonderegger [Forum]
2: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, an Salweide, 18. Mai 2006 (Foto: Ingrid Altmann), det. Rudolf Bryner [Forum]


Puppe

1, Exuvie: Schweiz, Waadt, Montagny, 480 m, leg. 6. Januar 2006 Galle an Salix caprea (Waldrand), e.l. 10. Februar 2006 (Foto: Rudolf Bryner), leg. & cult. Peter Sonderegger [Forum]



Diagnose

1, ♂: Schweiz, Waadt, Montagny, 480 m, 6. Januar 2006, Raupe in Zweiganschwellung von Salix caprea, e.l. 10. Februar 2006 (Foto: Rudolf Bryner), leg., cult. & det. Peter Sonderegger [Forum]
2: Deutschland, Sachsen, Großdubrau, Teichgebiet bei Crosta, Raupe im Weidenzweig, leg. 18. Januar 2002, e.l. 2. März 2002 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
3, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Südhang, Waldrand, 730 m, 2. Juni 2015, am Tag aufgescheucht (leg., gen. det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Genitalien

1-2, Genitalpräparat des als Diagnosebild 3 gezeigten ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Südhang, Waldrand, 730 m, 2. Juni 2015, am Tag aufgescheucht (leg., präp. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Erstbeschreibung

DUPONCHEL (1834ff: 503-504 + pl. CCLXII fig. 6) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org].



Biologie

Nachweismethoden

C. servillana entwickelt sich in einjährigen Trieben von Salix, bevorzugt werden breitblättrige Arten, beispielsweise Salix caprea oder Salix cinerea. Der Befall verrät sich durch eine leichte Zweiganschwellung (viel kleinere Galle als bei Saperda populnea oder Synanthedon flaviventris) und durch kümmerlicheres Wachstum der Zweigspitze. Im Bild ein befallener Trieb von Salix caprea; die Anschwellung mit der Exuvie befindet sich 5 cm vor der Zweigspitze.

Die geöffnete Galle zeigt einen kurzen, rund 3 cm langen, im oberen Teil mit Seide ausgesponnenen Frassgang im Bereich der Knospe, welche der Raupe als Eintritt gedient hat. Das Schlupfloch befindet sich am oberen Ende der Galle und soll in manchen Fällen sogar bis 4 mm oberhalb derselben münden (BRADLEY, TREMEWAN & SMITH (1979): British Tortricoid Moths: Tortricidae: Olethreutinae. The Ray Society, London: p.262).

Text und Fotos: Rudolf Bryner



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05146 Cydia servillana (DUPONCHEL, 1836) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 10, 2016 19:24 von Michel Kettner
Suche: