Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cydia Nigricana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05111 Cydia nigricana (FABRICIUS, 1794) - Erbsenwickler

1: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km NE St. Egyden Bhf., Halbtrockenrasen in Schwarzföhrenforst, 315 m, 9. Juni 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Gaggenau-Kuppenheim, 13. Mai 2006 (Foto: Dietmar Laux), conf. Rudolf Bryner [Forum]
3: Österreich, Niederösterreich, 1 km NW Urschendorf, Feuchtwiesen, Eschen-Weiden-Wäldchen, Schilf, 10. Juni 2006 (Foto: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
4: Deutschland, Baden-Württemberg, Murgdamm Gaggenau – Bad Rotenfels, Kescherfang, 5. Juni 2006 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
5: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Wiese am Elstergraben, 6. Mai 2007 (Freilandfoto: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer, conf. Rudolf Bryner [Forum]
6: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, Raupenfund am 18. Juli 2010 in einer Erbsenschote, e.l. Anfang August 2010 (leg., cult. & Foto: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, in Erbsenschote, 18. Juli 2010 (leg., cult. & Fotos: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]
3, Vorpuppe: Funddaten wie Bild 1-2 (Foto: Gabi Krumm) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Fraßspuren in Erbsenschote: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, 18. Juli 2010 (leg., cult. & Fotos: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, Raupenfund am 18. Juli 2010 in einer Erbsenschote, e.l. Anfang August 2010 (leg., cult. & Foto: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]
2, Exuvie: Funddaten wie Bild 1 (Foto: Gabi Krumm)
3, Verpuppungskokon: Funddaten wie Bild 1 (Foto: Gabi Krumm)



Diagnose

♀: Schweiz, Bern, La Neuveville, 780 m, 29. Mai 2003, Tagfang (leg., det. & fot.: Rudolf Bryner) [Forum]


Genitalien

1, Präparat eines nicht abgebildeten ♂: Deutschland, Hessen, Main-Kinzig-Kreis, Bad Soden, 150m, 3. Juni 2015, leg. Wilfried Schäfer, präp., det. & Mikrofoto Peter Buchner



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Art gilt vielfach als Schädling in Erbsen-Schoten (z.B. SCHULTZ & SAUCKE (2005), THÖMING et al. 2007). Sie lebt aber auch in den Schoten anderer Hülsenfrüchtler. WEGNER (2011) stellte für die Nordseeinsel Sylt fest: "Die Raupen leben im Juli und August in den Schoten verschiedener Schmetterlingsblütler (Fabaceae). Aus am 3.7.2008 bei Hörnum eingetragenen, erkennbar durch Fraß befallenen Schoten der Strand-Platterbse schlüpften am 15.5.2009 zwei Falter. In den Schoten entwickeln sich deutlich zahlreicher die Raupen des Erbsenwicklers (5111 Cydia nigricana FABRICIUS, 1794)."



Weitere Informationen

Taxonomie

HUEMER (2013) weist darauf hin: "Das ältere Synonym Cydia rusticella wurde durch Opinion 1528 der ICZN unterdrückt (Brown, 2005)."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05111 Cydia nigricana (FABRICIUS, 1794) - Erbsenwickler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 5, 2015 0:14 von Erwin Rennwald
Suche: