Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cydia Nigricana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05111 Cydia nigricana (FABRICIUS, 1794) - Erbsenwickler

1: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km NE St. Egyden Bhf., Halbtrockenrasen in Schwarzföhrenforst, 315 m, 9. Juni 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Gaggenau-Kuppenheim, 13. Mai 2006 (Foto: Dietmar Laux), conf. Rudolf Bryner [Forum]
3: Österreich, Niederösterreich, 1 km NW Urschendorf, Feuchtwiesen, Eschen-Weiden-Wäldchen, Schilf, 10. Juni 2006 (Foto: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
4: Deutschland, Baden-Württemberg, Murgdamm Gaggenau – Bad Rotenfels, Kescherfang, 5. Juni 2006 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
5: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Wiese am Elstergraben, 6. Mai 2007 (Freilandfoto: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer, conf. Rudolf Bryner [Forum]
6: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, Raupenfund am 18. Juli 2010 in einer Erbsenschote, e.l. Anfang August 2010 (leg., cult. & Foto: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, in Erbsenschote, 18. Juli 2010 (leg., cult. & Fotos: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]
3, Vorpuppe: Funddaten wie Bild 1-2 (Foto: Gabi Krumm) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Fraßspuren in Erbsenschote: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, 18. Juli 2010 (leg., cult. & Fotos: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, Raupenfund am 18. Juli 2010 in einer Erbsenschote, e.l. Anfang August 2010 (leg., cult. & Foto: Gabi Krumm), det. Andreas Kahrer [Forum]
2, Exuvie: Funddaten wie Bild 1 (Foto: Gabi Krumm)
3, Verpuppungskokon: Funddaten wie Bild 1 (Foto: Gabi Krumm)



Diagnose

♀: Schweiz, Bern, La Neuveville, 780 m, 29. Mai 2003, Tagfang (leg., det. & fot.: Rudolf Bryner) [Forum]


Genitalien

1, Präparat eines nicht abgebildeten ♂: Deutschland, Hessen, Main-Kinzig-Kreis, Bad Soden, 150m, 3. Juni 2015, leg. Wilfried Schäfer, präp., det. & Mikrofoto Peter Buchner



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Art gilt vielfach als Schädling in Erbsen-Schoten (z.B. SCHULTZ & SAUCKE (2005), THÖMING et al. 2007). Sie lebt aber auch in den Schoten anderer Hülsenfrüchtler. WEGNER (2011) stellte für die Nordseeinsel Sylt fest: "Die Raupen leben im Juli und August in den Schoten verschiedener Schmetterlingsblütler (Fabaceae). Aus am 3.7.2008 bei Hörnum eingetragenen, erkennbar durch Fraß befallenen Schoten der Strand-Platterbse schlüpften am 15.5.2009 zwei Falter. In den Schoten entwickeln sich deutlich zahlreicher die Raupen des Erbsenwicklers (5111 Cydia nigricana FABRICIUS, 1794)."



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

HUEMER (2013) weist darauf hin: "Das ältere Synonym Cydia rusticella wurde durch Opinion 1528 der ICZN unterdrückt (Brown, 2005)."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05111 Cydia nigricana (FABRICIUS, 1794) - Erbsenwickler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 10, 2016 18:16 von Michel Kettner
Suche: