Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cryphia Fraudatricula

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Bryophilinae
EU M-EU 08798 Cryphia fraudatricula (HÜBNER, [1800-1803]) - Braungraue Flechteneule

1: Österreich, Niederösterreich, 2,5 km N Schwarzau/Stf., lichtungs- und laubholzreicher Schwarzföhrenforst, 320 m, 4. Juni 2002 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Deutschland, Sachsen, Rietschen ehemaliger OT Viereichen, Brachland, 140 m, 12. Juni 2011 (det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
3: Deutschland, Sachsen, Burg, Tagebaufolgelandschaft, 111 m, 13. Juni 2011 (det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
4: Rumänien, Oltenia, Gorj, Runcu, Sanatesti, 45.101881, 23.13642, ca. 260 m, Loggia der Pension Carmen, an Naturgarten angrenzend, 3. Juni 2011, Lichtfang (det. & fot.: Christian Papé), conf. Friedmar Graf [Forum]
5: Deutschland, Sachsen, Bautzen, 169 m, 12. Juni 2015, am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
6: Serbien, Provinz Vojvodina, Deliblato Sande, Wiese und Gebüsch, am Licht, 144 m, 28. Mai 2016 (fot. & det.: Zoran Bozovic), conf. Friedmar Graf [Forum]
7: Deutschland, Baden-Württemberg, 79219 Staufen, Wohngebiet am Licht, 280 m, 27. Juni 2015 (leg., det. & fot.: Siegfried Rudolf), conf. Alexandr Zhakov & Axel Steiner [Forum]



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1: Deutschland, Sachsen, Bautzen Stausee, 170 m, 25. Juni 1990, Lichtfang (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1800-1803]: pl. 6 fig. 28) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Zuchttipps zu Bryophilinae-Raupen gibt Axel Steiner im [Forum].



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Fraudatricula Diminutiv Femininum von fraudator (lat.) Betrüger, also soviel wie "kleine Betrügerin, Täuscherin", ein Name, den man vielleicht auf täuschende Tarntracht beziehen könnte. Namen dieses Typs waren allerdings bei den kleineren Noctuiden wie den Bryophilinae-Arten oder bei der Oligia-Verwandtschaft im 18./19. Jahrhundert allgemein sehr populär. Eine Bedeutung oder nähere Beziehung zu den so benannten Arten bestand meist nicht. (Text: Axel Steiner)


Andere Kombinationen


Faunistik

Gesamtverbreitung

Vor allem in Ost- und Mitteleuropa verbreitet, bis Norditalien, in die Schweiz und in Deutschland bis an den Rhein. Aus Frankreich noch nicht nachgewiesen, aber auf der französischen Rheinseite, wo Fundorte in den badischen Rheinauen in Sichtweite liegen, zu erwarten. Angaben für Spanien sind überprüfungsbedürftig. Nach Osten erreicht die Art das Kaspische Meer. Eine isolierte Population ist aus Zentralchina bekannt. (Text: Axel Steiner)

Verbreitung in der Schweiz

WYMANN et al. (2015) können für die Schweiz nur einen alten (vor 1960) und einen fraglichen Punkt in ihrer Karte zeigen. Sie ergänzen: "Ob die Art in der Schweiz zur Zeit vorkommt, bedarf der Bestätigung." Bei den nicht durch Belege überprüfbaren alten Angaben zur Art könnte es sich auch um Fehlbestimmungen gehandelt haben.



Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Bryophilinae
EU M-EU 08798 Cryphia fraudatricula (HÜBNER, [1800-1803]) - Braungraue Flechteneule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 24, 2018 15:17 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: