Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Coleophora Alcyonipennella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02500 Coleophora alcyonipennella (KOLLAR, 1832)

1-2, ♂: Österreich, Burgenland, Oggauer Heide, Salzwiesen, ausgedehnte Schilfflächen, Weiden- und Pappelsäume, abends fliegend am 24. Juli 2006 (Fotos: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
3, ♂: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, eigener Garten, Lichtfang, 20. August 2008 (Studiofoto: Ingrid Altmann), det. (GU) Herbert Pröse [Forum]
4-5: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Falter am Licht, 14. Juli 2007 (Fotos: Michel Kettner), det. durch GU Peter Buchner [Forum] [Determ.]
6: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Mühlrose, in Rekultivierung befindliches Kippengelände, 125 m, 10. Mai 2012, Lichtfang (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
7, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 20. August 2011 (fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
8-11: Deutschland, Sachsen, Boxberg, Heide, 21. August 2012, am Licht (leg., gen. det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
12-14, ♀: Deutschland, Niedersachsen, Umgebung Rodenberg, Streuobstwiese in Gewässernähe, 70 m, 13. Juli 2014, Abendfang (leg. & Studiofotos: Tina Schulz), det. Peter Buchner [Forum]


Eiablage

1-2, ♀ bei Eiablage an Rot-Klee-Blüten (gleiches Individuum wie Falterbilder 12-14): Deutschland, Niedersachsen, Umgebung Rodenberg, Streuobstwiese in Gewässernähe, 70 m, 13. Juli 2014, Abendfang (leg. & Studiofotos: Tina Schulz), det. Peter Buchner [Forum]


Diagnose

1, ♂: Deutschland, Sachsen, Boxberg OT Sprey, Heidelandschaft, 120 m, 21. August 1995, Lichtfang (leg., gen.det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2, ♀: Deutschland, Sachsen, Schadendorf, Heidelandschaft, 121 m, 11. August 2004, Lichtfang (leg., gen.det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
3, ♀: Daten siehe Falterbild 7 (fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
4: Österreich, Burgenland, Oggauer Heide, 24. Juli 2006, det. durch GU Peter Buchner: Zur Trennung gegenüber C. frischella und C. trifolii siehe Coleophora trifolii


Ähnliche Arten

Differentialdiagnose zu diesen Arten: siehe C. trifolii


Genitalien

1, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♀: Österreich, Niederösterreich, Mollerdsorf, am Licht 15. August 2007 (leg., det., Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner) (das große Bild der Genitalarmatur wird evtl. nicht in höchster Auflösung angezeigt. In diesem Fall auf das Symbol "Vergrößern" klicken)
2-7, ♀: Daten siehe Falterbild 7 (fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]

8-10, Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♂: Österreich, Wien, Lobau, 18. August 2006, leg. Oliver Rist (Präparation, Mikro-Fotos & det. Peter Buchner)

Bild 9 zeigt die Cornuti in starker Vergrößerung. Diese sind zur Abgrenzung gegenüber Coleophora frischella besonders geeignet: Bei Coleophora frischella sind die Cornuti zahlreich (10 und mehr), sie werden gegen die Basis des Cornuti-Büschels immer kleiner. Bei Coleophora alcyonipennella sind nur ca. 3-5 Cornuti vorhanden, sie sind alle etwa gleich groß. Unterschiede gibt es auch im Bau des Aedoeagus, insbesondere beim Phallus-Apodem: Bei Coleophora alcyonipennella weist es unmittelbar vor dem Endring drei enge Windungen auf [1], bei Coleophora frischella sind es vier. Dieser Bereich wird allerdings bei herkömmlicher Einbettung (Entwässerung + Einschluss in Euparal) weitgehend unsichtbar. Hier wurde das Präparat in der Präparationsflüssigkeit (80 % Wasser, 20 % Isopropanol) vor der Entwässerung unter einem Deckglas fotografiert. (Text: Peter Buchner, Merkmalsgegenüberstellung nach einer telefonischen Auskunft von Andreas Stübner)

Genitalabbildungen z.B.: RAZOWSKI, J.: Motyle (Lepidoptera) Polski 16 - Coleophoridae, p. 183 (♂), p.224 (♀); STÜBNER, A.: Taxonomische Revision der Coleophora frischella-Artengruppe (Coleophoridae). Nota lepidopterologica 30 (1): p. 129, 151 (♂), p.143 (♀)



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupen leben an Fruchtständen von Klee-Arten (Trifolium sp.). Angaben, wonach diese Art an Disteln leben würde, sind unrichtig und beruhen auf einer Verwechslung mit Coleophora paripennella. (Text: Peter Buchner nach einer telefonischen Auskunft von Andreas Stübner)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

"Da sich C. cuprariella durch einfarbig glänzend braune, bis zu einem Drittel mit violettglänzenden Schuppen stark verdickte Fühler deutlich von C. alcyonipennella unterscheidet, ist die Synonymie mit jener nicht zu halten." (STÜBNER 2007)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02500 Coleophora alcyonipennella (KOLLAR, 1832) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 30, 2016 12:53 von Michel Kettner
Suche: