Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cherchera Abatesella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 06120c Cherchera abatesella DUMONT, 1932

1: Vereinigte Arabische Emirate, Fujairah, Wadi Hayl, 220 m, 4. November 2011 (det. & fot.: Roland Breithaupt) [Forum]



Biologie

Nahrung der Raupe

LERAUT (2014) schreibt: "Host plant: Acacia tortilis, in semi-arid zones." Die Primärquelle zur Meldung der Seedeo-Schirmakazie (Vachellia tortilis (= Acacia tortilis)) ist die Erstbeschreibung der Art durch DUMONT (1932).

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

DUMONT (1932: 711, 712): « Gen. CHERCHERA, nov. [...] Nom de l'Oued qui traverse la forêt de Tahla. [...] abatesella [...] De “ abatès ”, l'un des noms arabes de l'Acacia, d'après FOUREAU. »


Faunistik

ASSELBERGS (2009) meldet 1 Männchen von den Kanaren (Fuerteventura, Jandia, Barranco Esquinzo, 30. September - 6. Oktober 2004, leg. R. Paas) und damit die Art erstmals für unser Gebiet. Mit dem Artikel meldet er auch einen bisher unpublizierten Nachweis von Malta (Bahijra).


Typenmaterial, locus typicus

Die Art wurde aus Tunesien beschrieben.

DUMONT (1932) lagen beide Geschlechter vor, denn in der Gattungsbeschreibung erwähnt er ♂ und ♀. Die Artbeschreibung enthält trotz ihrer Ausführlichkeit keinerlei Angaben zu den Typen. Es wurden mindestens zwei Raupen durchgezüchtet. DUMONT beschreibt die adulte Raupe, teilt das Sammeldatum einer Raupe mit (22. Juni) sowie das Verpuppungs- und Falterschlupfdatum einer anderen (17. Juni, 8. Juli). Die einzige Ortsangabe findet sich in der Etymologie des Gattungsnamens, DUMONT (1932: 711, Fußnote 1), siehe oben (Etymologie); in deutscher Übersetzung: Name des Wadis, das den Wald von Tahla durchquert. — Konkreteres zu diesem Ort teilt DUMONT (1932: 689) im Einleitungstext seines Aufsatzes mit: « Tunisie méridionale [...]. Cette forêt est située dans le Bled Tahla, entre la chaîne du Bou Hedma au nord et le golfe de Gabès au sud-est, entre Sfax et Gafsa [...] ».

(Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 06120c Cherchera abatesella DUMONT, 1932 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 26, 2018 21:48 von Erwin Rennwald
Suche: