Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Catocala Fraxini

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Erebinae, Tribus Catocalini
EU M-EU 08873 Catocala fraxini (LINNAEUS, 1758) - Blaues Ordensband

1: Österreich, Niederösterreich, 3 km ENE Grimmenstein: Kienegg, Fichtenwald, Agrarland, magere Raine, 770 m, 3. Oktober 2002 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Tschechien, ex ovo 2005 (cult., det. & Foto: Thomas Ziebarth)
3: Österreich, Salzburg, Golling, am Licht, 7. September 2005 (Foto: Erich Schnöll) [Forum]
4: Deutschland, Bayern, Perlacher Forst, bei München, 560 m, am Rotweinköder, 29. August 2008 (Foto: Annette von Scholley-Pfab) [Forum]
5: Italien, Friaul, Avasinis, am Köder 25. August 2008 (Foto: Helmut Deutsch), det. Helmut Deutsch
6-7: Deutschland, Thüringen, Bad Lobenstein, kombinierter Licht-/Köderfang, 24. August 2009 (Fotos: Jens Philipp), det. Jens Philipp [Forum]
8: Deutschland, Bayern, Unterfranken, Gemeinde Karsbach, Garten, 230 m, Köderfang, 25. August 2010 (det. & Studiofoto: Klaus Nowak) [Forum]
9: Deutschland, Sachsen, Boxberg, Calluna Heide, 128 m, 11. August 2011 (det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
10: Niederösterreich, Pöchlarn, abgedämmte Donau-Restau, 215 m, 5. August 2011 (det. & fot.: Wolfgang Schweighofer) [Forum]
11-12: Deutschland, Niedersachsen, Südheide Kreis Uelzen, Umg. Bad Bodenteich, 70 m, 12. August 2011 (det. & fot.: Joachim Rutschke) [Forum]
13: Deutschland, Sachsen, Grumbach, Erzgebirge, ca. 780 m, 1. September 2011, am Licht (det. & Foto: Rainer Klemm) [Forum]
14: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Uelzen, Umgebung Bad Bodenteich, 70 m, 13. August 2011, am Köder (det. & Foto: Joachim Rutschke) [Forum]
15, ♀: Österreich, Bundesland Salzburg, Pinzgau, Salzburger Schieferalpen, Maria Alm, Natrunberg, 1100 m, 31. August 2013, Tagfund (det. & fot.: Sabine Flechtmann) [Forum]
16, besonders helle Form: Deutschland, Baden-Württemberg, Mittlerer Oberrhein, Willstätt/Kehl am Rhein, Buchen-Ahornwald mit einzelnen Hybridpappeln, 150 m, Nachtfund am Rotweinköder, 31. Juli 2018 (det. & Freilandfoto: Michael Levin) [Forum]


Eiablage

1-5, an Espe & Bergahorn: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Oberes Murgtal, Umg. Schönmünzach, Talaue, 515 m, 11. September 2015, Nachtfund (det. & Freilandfotos: Michael Levin) [Forum]
6, an Espe (Populus tremula): Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Murgtal bei Forbach, mit Weichgehölzen durchsetzter Mischwald auf quelligem Nordhang, 560 m, 1. Oktober 2017, Nachtfunde (Freilandfoto: Michael Levin) [weitere Fotos im Forum]
7, an Espe (Populus tremula): Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Forbach-Herrenwies, mit Weichgehölzen durchsetzter Mischwald auf quelligem Nordhang, 775 m, 3. September 2018, Nachtfund (Freilandfoto: Michael Levin) [weitere Fotos im Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-6: Polen, Podkarpacie, Markowa EA94, ex ovo Zucht, Raupenschlupf 6. Mai 2007 (Fotos am 2. Juni 2007: Jarosław Bury), leg., cult. & det. Jarosław Bury [Forum]
7-8: Fund- und Zuchtdaten wie Bild 1-6 (Fotos am 29. Mai 2007: Jarosław Bury) [Forum]
9, 36 Tage alt: Tschechien, ex ovo 2005 (cult., det. & Foto: Thomas Ziebarth)
10, 25 Tage alt: Tschechien, ex ovo 2005 (cult., det. & Foto: Thomas Ziebarth)
11-12: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Murgtal, 76596 Forbach, Sukzessionswald, ca. 700 m, 14.-17. Juli 2015, Tagfunde (Freilandfotos: Michael Levin) [Forum]
13-14, seltene dunkle Form: Deutschland, Baden-Wüttemberg, Nördlicher Talschwarzwald, Laufbachtal, espenreicher Waldrand, 420 m, Tagfund an Espe, 6. Juli 2016 (det. & Freilandfoto: Michael Levin) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1, vorletztes Stadium in Häutungsruhe: Polen, Podkarpacie, Markowa EA94, ex ovo Zucht, Raupenschlupf 6. Mai 2007 (Foto am 29. Mai 2007: Jarosław Bury), leg., cult. & det. Jarosław Bury [Forum]
2, Fund- und Zuchtdaten wie Bild 1 (Foto am 22. Mai 2007: Jarosław Bury)
3, 16 Tage alt: Tschechien, ex ovo 2005 (cult., det. & Foto: Thomas Ziebarth)
4, 7 Tage alt: Tschechien, ex ovo 2005 (cult., det. & Foto: Thomas Ziebarth)
5, L2 frisch gehäutet: Fund- und Zuchtdaten wie Bild 1 (Foto am 12. Mai 2007: Jarosław Bury) [Forum]
6-7, 3 Tage bzw. 1 Tag alt (L1): Fund- und Zuchtdaten wie Bild 1 (Fotos am 9. und 7. Mai 2007: Jarosław Bury) [Forum]
8, 10 Minuten alt (L1): Tschechien, ex ovo 2005 (cult., det. & Foto: Thomas Ziebarth)
9-11: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Murgtal, 76596 Forbach, Sukzessionswald, ca. 700 m, Raupen an Populus tremula und Populus balsamifera, 27. Juni 2015, Nachtfunde (Freilandfotos: Michael Levin) [Forum]


Puppe

1-3, frisch verpuppt, einen Tag alt und ausgehärtet: Tschechien, ex ovo 2005 (cult., det. & Foto: Thomas Ziebarth)
4-6: Polen, Podkarpacie, Markowa, ex ovo Zucht, Raupenschlupf 6. Mai 2007 (leg., cult., det. & Fotos am 9. Juni 2007: Jarosław Bury) [Forum]


Ei

1: Tschechien, 2005 (Fotos: Thomas Ziebarth)
2-3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topoliny, 118 m, ♀ am Licht 18. September 2015, Foto 21. September 2015 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
4-6: Österreich, Niederösterreich, Spannberg, 185 m, Nachzuchtgelege (Fotos: Leo Kuzmits) [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, ♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Weibchen

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
3, ♀: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Moseltal, Cochem, Valwigerberg, 270 m, am Licht, 7. Oktober 2005 (Foto: Klaus Meyer), det. Klaus Meyer [Forum]


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 512) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Bezug der Indikation „Wilk. pap. 45. t. 1. a. 2.“

WILKES ([1749]: 45, Cl. 1 S. A. 2.) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Biologie

Lebensraum und Lebensweise

1, zusammen mit Catocala electa an blutender Eiche: Deutschland, Baden-Württemberg, mittlerer Oberrhein, Kehl am Rhein, feuchter Ahorn-Eschenwald mit einzelnen alten Eichen, 150 m, 27. Juli 2018, Nachtfund (Freilandfoto: Michael Levin) [Forum]
2, an blutender Espe (Populus tremula): Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Forbach-Herrenwies, Talaue, 780 m, 4. September 2018, Nachtfund (Freilandfoto: Michael Levin) [Forum]
3-4, Puppenfundort unter einzelner Espe in Buchen-Fichtenwald: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Baden-Baden, einzelne Espe in Buchen-Fichtenwald, 660 m, 21. Juni 2018, Tagfund (durch Entfernen von Laub manipulierte Freilandfotos: Michael Levin) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Beim Blauen Ordensband durchbrach LINNAEUS sein Namensschema (siehe Anmerkung zu Catocala sponsa) und nannte die Art nach einer – noch dazu leider falschen – Nahrungspflanze der Raupe: fraxinus (lat.) die Esche. Die Art lebt an Pappeln und sollte besser populi heißen. (Text: Axel Steiner)
Esche kommt als Nahrungspflanze doch in Frage! Siehe Anmerkung von: [Uwe Geulen]


Andere Kombinationen

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Erebinae, Tribus Catocalini
EU M-EU 08873 Catocala fraxini (LINNAEUS, 1758) - Blaues Ordensband art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 7, 2019 17:23 von Sabine Flechtmann
Suche: