Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Catocala Elocata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Erebinae, Tribus Catocalini
EU M-EU 08877 Catocala elocata (ESPER, 1787) - Pappelkarmin

1: Deutschland, Berlin-Charlottenburg, am Licht, 13. September 2006 (Studiofoto: Stefan Ratering), det. Stefan Ratering (Bild horizontal gespiegelt) [Forum]
2: Deutschland, Sachsen, Dresden, Kleingartenanlage, 26. August 2008 (Foto: Lothar Brümmer), det. Stefan Ratering & Rainer Wendt [Forum]
3: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Biederitz bei Magdeburg, 40 m, Fund im Haus, 4. August 2008 (Foto: Peter Specht), det. Stefan Ratering, conf. Daniel Bartsch (Bild horizontal gespiegelt; Hintergrund leicht manipuliert) [Forum]
4: Kroatien, Insel Pag, Anfang August 2008 (Foto: Bekannter von Karin Kranz), det. Stefan Ratering [Forum]
5: Italien, Friaul, Avasinis, am Köder 25. August 2008 (Foto: Helmut Deutsch), det. Helmut Deutsch
6: Spanien, Provinz Caceres, Sierra de Gata, Gata, 674 m, 20. Juli 2009 (Foto: Norbert Wlaka), det. Uwe Geulen, conf. Axel Steiner [Forum]
7: Schweiz, Wallis, Hohtenn, 1000 m, am Licht, 5. September 2010 (det. & Foto: Pia Rindlisbacher), conf. Uwe Geulen [Forum]
8: Italien, Toscana, nahe Nicciano, 650 m, 20. September 2010, Köderfang (det. & Foto: Wolfgang Langer), conf. Daniel Bartsch [Forum]
9: Ungarn, Asotthalom (ca. 30 km westlich von Szeged), naturnaher Hausgarten, ca. 80 m, 26. Juli 2012, am Licht (Foto: Wiebke Bandmann), conf. Uwe Geulen [Forum]
10: Griechenland, Samos, Marathokampos, Kallithea, 300 m, 16. Juli 2012 (Foto: Armin Dahl), conf. Daniel Bartsch [Forum]
11: Schweiz, Wallis, Leuk, Felsensteppe, ca. 630 m, 14. September 2013 (det. & fot.: Simon Hänni), conf. Axel Steiner [Forum]
12: Frankreich, Drôme-provencale, Merindol-les-Oliviers, 420 m, 2. Oktober 2014 (det. & fot.: Florian Nantscheff) [Forum]
13: Frankreich, Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Bollène, Waldrand am Köder, 50 m, 19. August 2016 (Foto: Johann Levin) [Forum]
14-15: Tschechien, Uhercice (Breclav), e.o. 18. Juli 2018 (cult. & fot.: Horst pichler), conf. Michael Levin [Forum]


Raupe

1-2: Türkei, Carabiga, Prov. Çanakkale, 1. Juli 1982 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
3: Albanien, Pogradec, am Stamm einer Trauerweide, 10. Juni 2009 (Freilandfoto: Isolade Flessa), det. Walter Schön, conf. Thomas Fähnrich & Michel Kettner [Forum]
4 (ca. 5-6 cm): Deutschland, Brandenburg, Neutrebbin, am Stamm einer Trauerweide gefunden, 5. Juli 2012 (Foto: Jürgen Tetzlaff), det. Eva Benedikt [Forum]
5: Deutschland, Baden-Württemberg, Schriesheim, Weidenzaun in Garten, 130 m, 5. Juni 2018 (det. & fot.: Thomas Jungbluth), conf. Daniel Bartsch [Forum]


Ei

1: Spanien, Provinz Lérida, Coll de Nargó, Canelles, ca. 550 m, ♀ leg. am 14. September 2018, Foto 2. Oktober 2018 (Studiofoto: Steffen Schmidt), leg. & det. Christa und Manfred Dirr [Forum]



Diagnose

1-2, ♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7, ♀: Frankreich, Dép. Ardèche, Vallée de l'Ibie, Les Salleles, 8. Oktober 1998, am Köder (Foto: Klaus Meyer), det. Klaus Meyer [Forum]

Beschreibung von John Curtis

CURTIS (1823-1840) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, felsige Schluchtmündung: Italien, Abruzzen, Majella, Prov. di Chieti, Fara San Martino, Gula, 480 m, 17. Juli 2009 (Foto: Axel Steiner) [Forum]
2: Frankreich, Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Bollène, Waldrand am Köder, 50 m, 19. August 2016 (Foto: Johann Levin) [Forum]
3, Salix-Hecke: Deutschland, Baden-Württemberg, Schriesheim, Weidenzaun in Garten, 130 m, Raupenfund im April 2018 (Foto: Thomas Jungbluth) [Forum]


Lebensweise

1-2, Ruheplatz am Tag: Griechenland, Samos, Marathokampos, Kallithea, 300 m, 16. Juli 2012 (Fotos: Armin Dahl) [Forum]

In den kleinen Bachklingen auf der Nordseite des Kerkis-Massivs bleibt es unter den Felsblöcken auch am Tag kühl und schattig. Hier verstecken sich viele Insekten vor der Hitze, unter anderem die Tagfalter Hipparchia syriaca und Kirinia roxelana, aber auch Euplagia quadripunctaria in großer Zahl, so ähnlich wie im "Tal der Schmetterlinge" auf Rhodos, und Ordensbänder (Markierung in Bild 2). Streckt man den Kopf in solche Löcher, fliegen einem alle Falter gleichzeitig um die Ohren. (Armin Dahl)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Elocata (lat.) die Verdingte. Siehe Anmerkung zu Catocala sponsa. (Text: Axel Steiner)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Erebinae, Tribus Catocalini
EU M-EU 08877 Catocala elocata (ESPER, 1787) - Pappelkarmin art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 2, 2018 12:07 von Jürgen Rodeland
Suche: