Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Caradrina Ingrata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Tribus Caradrinini, Subtribus Caradrinina
EU M-EU 09428 Caradrina ingrata STAUDINGER, 1897 - Undankbare Staubeule, Unbeliebte Staubeule

1-2: Schweiz, St. Gallen, Wittenbach, 600 m, Raupenfund 29. Mai 2013, e.l. 1. Oktober 2013 (cult. & Studiofotos: Pia Rindlisbacher), conf. Dieter Fritsch [Forum]
3: Österreich, Vorarlberg, Hohenems, 420 m, Streusiedlung im Rheintal, 7. August 2007 (Foto: Christian Siegel), det. Christian Siegel [Forum]


Raupe

1-2: Schweiz, St. Gallen, Wittenbach, 600 m, 29. Mai 2013, Weiterzucht mit Löwenzahn- und Himbeerblättern (cult. & Studiofotos: Pia Rindlisbacher), conf. Dieter Fritsch [Forum]
3-5: Österreich, Vorarlberg, Hohenems, 420 m, Streusiedlung im Rheintal (Fotos: Christian Siegel), det. Christian Siegel [Forum]


Puppe

1-2, Puppe im Erdkokon und Exuvie: Schweiz, St. Gallen, Wittenbach, 600 m, Raupenfund 29. Mai 2013, e.l. 1. Oktober 2013 (cult. & Studiofotos: Pia Rindlisbacher) [Forum]


Ei

1: Österreich, Vorarlberg, Hohenems, 420 m, Streusiedlung im Rheintal (Foto: Christian Siegel), det. Christian Siegel [Forum]



Diagnose

Männchen

1: Präparat, Falter Bild 1 (Foto: Christian Siegel). Die Vollbildversion zeigt einen Vergleich mit der mediterranen Art Platyperigea aspersa (RAMBUR, 1834)
2: Unterseitenvergleich, links: Platyperigea ingrata , rechts: Platyperigea aspersa (Foto: Christian Siegel)
3, Genitalstruktur ♂: (Foto: Christian Siegel) [Forum]


Weibchen

1-2 und 3-4: Spanien, Alicante, Jávea, leg. K. Kulmala, 11. November 2002 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner


Erstbeschreibung

STAUDINGER in KALCHBERG (1897: 175-176 + pl. IV fig. 13) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Der Erstnachweis dieses mediterranen Arealerweiterers in Mitteleuropa erfolgte 1985 in Bernex-Sézenove GE in der südlichen Schweiz. Schon ab 1988 erfolgten dann die ersten Nachweise aus Deutschland (Baden-Württemberg). Der unter 3 gezeigte Falter ist der Erstnachweis von Caradrina ingrata für Österreich (siehe auch HUEMER 2013).


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Nach der Fußnote der „Inhalts-Uebersicht“ [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] ist Heft 1 mit den Seiten 1-184 und den Tafeln I-VI am 27. Juli 1897 erschienen und Heft 2 mit den Seiten 185-412, I-XI und den Tafeln VII-XII am 12. Januar 1898.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Tribus Caradrinini, Subtribus Caradrinina
EU M-EU 09428 Caradrina ingrata STAUDINGER, 1897 - Undankbare Staubeule, Unbeliebte Staubeule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 18, 2019 20:44 von Michel Kettner
Suche: