Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Caloptilia Stigmatella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01131 Caloptilia stigmatella (FABRICIUS, 1781)

1: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau am Steinfeld, leg. Puppenkokon an Unterseite eines Schösslingblattes von Zitterpappel (Populus tremula) 26. August 2013, e.p. 27. August 2013; leg., cult., det. & Foto Peter Buchner (Aufgrund des Fehlens weiterer potentieller Nahrungspflanzen im weiten Umkreis hat sich der Falter mit Sicherheit an dieser Zitterpappel entwickelt)
2: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau am Steinfeld, leg. Raupe in Blattkegel von Lavendel-Weide (Salix eleagnos) 1. September 2008, verpuppt ca. 5. September 2008, e.p. 18. September 2008; leg., cult., det. & Foto Peter Buchner
3-4: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau, Schwarzföhrenforst, 4. Juni 2003 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
5: Schweiz, Graubünden, 29. September 2006 (Foto: Heiner Ziegler), det. Rudolf Bryner [Forum]
6: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupe leg. 18. Juli 2008, e.l. 1. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
7: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupe leg. 18. Juli 2008, e.l. 2. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
8: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupe leg. 18. Juli 2008, e.l. 5. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
9: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Gaggenau, am Licht, 30. Juni 2005 (Foto: Dietmar Laux), conf. Rudolf Bryner [Forum]
10: Russland, Oblast Nischni Nowgorod, Gartenkomplex Jagodnoje, 50 km südlich von Nischni Nowgorod, 3. November 2013 (det. & fot.: Sergey Shmelev) [Forum]
11: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Raupe am 27. Juli 2013 auf Salix sp., e.l. 16. August 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
12: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Station Nerskaya, Raupe am 31. Juli 2013 auf Salix aurita, e.l. 18. August 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Raupe

1, erwachsen (5 mm): Österreich, Niederösterreich, Schwarzau am Steinfeld, in Blattkegel von Lavendel-Weide (Salix eleagnos), 1. September 2008 (Foto: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner
2, in geöffnetem Blattkegel: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Salix spec., 18. Juli 2008 (Foto: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer
3, frisch gehäutet: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Salix spec., 18. Juli 2008 (Foto: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer
4, verpuppungsbereit, beim Spinnen des Kokons: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Salix spec., leg. 18. Juli 2008, 20. Juli 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
5-7: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, auf Salix sp., 27. Juli 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
8-9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Station Nerskaya, Raupe am 31. Juli 2013 auf Salix aurita, 1. August 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Blatt mit nicht bewohntem Blattumschlag und bewohntem Blattkegel: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau am Steinfeld, an Lavendel-Weide (Salix eleagnos), 1. September 2008 (Foto: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner
2, Blattkegel mit anderem Individuum, Daten wie vorige
3-6, mit Raupen besetzte Blattrollen und -kegel: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Salix spec., 18. Juli 2008 (Freilandfotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer
7-8, Blattrolle und verlassene Anfangsmine: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Salix spec., 26. September 2008 (Freilandfotos: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer
9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Raupe auf Salix sp., 27. Juli 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
10: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Station Nerskaya, Raupe am 31. Juli 2013 auf Salix aurita (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Puppe, Verpuppungsgespinst

1-2: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupe leg. 18. Juli 2008, 26. Juli 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
3-4, Verpuppungsgespinste: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupen leg. 18. Juli 2008, 21. bzw. 24. Juli 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
5: Verpuppungsgespinst mit Exuvie des unter Lebendfoto 1 gezeigten Falters, Daten siehe dort
6 & 7, Exuvie: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Raupe am 27. Juli 2013 auf Salix sp., 2. & 16. August 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
8-10: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Station Nerskaya, Raupe am 31. Juli 2013 auf Salix aurita, 10. August 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]



Diagnose

1: Finnland, Päijät-Häme, Hartola, Raupe 2006 auf Populus balsamifera, e.l. (fot: R. Siloaho), leg. Jukka Tabell
2: Finnland, Südösterbotten, Alavus, 8. Mai 1997 (leg. & fot: R. Siloaho)


Genitalien

1: Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♂, Österreich, Niederösterreich, Sollenau, am Licht 17. August 2014 (leg., det., Präparation & Mikrofoto Peter Buchner) Während bei der Mehrheit der Caloptilia-Arten alle Androkonien lang fadenförmig sind, sind die des inneren Büschels bei C. stigmatella kurz und breit


Erstbeschreibung

FABRICIUS (1781: 295-296) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die wichtigsten Nahrungspflanzen sind verschiedene Weiden-Arten (Salix spp.), weiters auch Pappeln (Populus spp.). Die Raupen legen zuerst eine lange schmale Mine an, später eine Platzmine. Dabei entsteht oft am Blattrand ein Blattumschlag. In weiterer Folge wird dieser verlassen und sie formt an der Blattspitze dieses oder eines anderen Blattes eine Rolle oder einen Kegel, in dem sie bis zuletzt frisst. Zur Verpuppung wird auch dieser verlassen. Die Puppe liegt unter einem dünnen, flachen, glänzenden Gespinst, meist an der Blattunterseite. (Der unter Bild 1 gezeigte Falter legte sein Verpuppungsgespinst aber an einer nicht fotografierbaren Stelle im Zuchtglas an.)

Ob der Blattumschlag in Bild 1 unter Befallsbild (= erstes Blatt mit Blattkegel) von C. stigmatella stammt, ist fraglich.
(Text: Peter Buchner, nach http://www.bladmineerders.nl und eigenen Beobachtungen)

Die Raupe lebt an insgesamt zahlreichen Weiden-Arten, ferner an verschiedenen Pappeln, auch am zu einer anderen Familie gehörenden Gagel-Strauch). Aus England gibt es auch ältere (zweifelsfreie?) Angaben zu Betula (Birke). Bladmineerders.nl [Artseite auf bladmineerders.nl] und gracillariidae.net [Artseite auf gracillariidae.net] listen auf:

(Autor: Erwin Rennwald)


Parasitoide

1: Deutschland, Niedersachsen, Umgebung Rodenberg, Fischteichkomplex, 70 m, Blattumschlag mit Raupe an Silberpappel (Populus alba) 26. Juli 2014, e.l. Ichneumonidae ca. 8. August 2014 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01131 Caloptilia stigmatella (FABRICIUS, 1781) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 8, 2016 14:53 von Michel Kettner
Suche: