Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Caloptilia Alchimiella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01110 Caloptilia alchimiella (SCOPOLI, 1763)

1-2: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau, Schwarzföhrenforst, am Licht 17. Mai 2003 (Fotos: Peter Buchner) det. Peter Buchner
3: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Gaggenau, am Licht, 2. August 2005 (Foto: Dietmar Laux), conf. Peter Lichtmannecker und Rudolf Bryner [Forum]
4: Deutschland, Baden-Württemberg, Gaggenau-Kuppenheim, 13. Mai 2006 (Foto: Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
5-6: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, am Licht, 14. August 2008 (Studiofotos: Ingrid Altmann), det. Ingrid Altmann, conf. Rudolf Bryner [Forum]
7-8: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elster-Pleiße-Auwald, Raupe leg. 1. Oktober 2008, e.l. 13. März 2009 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
9-10: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elster-Pleiße-Auwald, Raupe leg. 1. Oktober 2008, e.l. 14. März 2009 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
11: Deutschland, Niedersachsen, bei Sandkuhle Walsrode, Mischwald, 29. April 2011 (Foto: Jutta Richter), det. Rudolf Bryner [Forum]

Anmerkung: Ein bis zum 19. Februar 2014 hier gezeigtes Falterbild aus der Oberlausitz wurde nach Bestimmungskorrektur auf die Seite von C. robustella verschoben.


Raupe

1: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elster-Pleiße-Auwald, in Blattkegel von Stieleiche (Quercus robur), 1. Oktober 2008 (Foto: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elster-Pleiße-Auwald, Blattkegel an Stieleiche (Quercus robur), 1. Oktober 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
3, Überreste einer Anfangsmine: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elster-Pleiße-Auwald, an Stieleiche (Quercus robur), 1. Oktober 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer


Puppe

1-2: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elster-Pleiße-Auwald, Raupe leg. 1. Oktober 2008, 19. Oktober 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
3-4, begonnenes und fertiges Verpuppungsgespinst: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elster-Pleiße-Auwald, Raupen leg. 1. Oktober 2008, 4. bzw. 7. Oktober 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]



Diagnose

1: Deutschland, Sachsen, Baruth, Basaltbruch, 180 m, 1.Mai 2002 TF, (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]

"Nach HEATH & EMMET (1985): "The Moths and Butterflies of Great Britain and Ireland", Vol. 2 unterscheiden sich die beiden Arten C. robustella und C. alchmiliella äußerlich wie folgt:

Die Raupen und Blattminen lassen sich nicht von denen von C. robustella unterscheiden.


Genitalien

1, Präparat eines nicht abgebildeten ♀: Deutschland, Hessen, Birstein, am Licht 7. August 2015, leg. Wilfried Schäfer; präp., det. & Mikrofoto Peter Buchner


Erstbeschreibung

SCOPOLI (1763: 254) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupe miniert ausschließlich in Blättern der Familie Fagaceae, konkret in (nicht immergrünen) Eichen, selten Kastanien, angeblich auch Buchen. Bladmineerders.nl [Artseite auf bladmineerders.nl] und gracillariidae.net [Artseite auf gracillariidae.net] listen auf:

Die wenigen Angaben zur Buche sind wohl alle unsicher.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Die Art hat nichts mit Alchemilla Frauenmantel zu tun, wie der Name nahelegen könnte. SCOPOLI (1763) beendete seine nüchterne Beschreibung des Falters mit einem Ausruf: „Felices alchemistae si tinctura hac solari sua saturare metalla possent!” Es geht also um den unübertrefflichen Metallglanz dieser Tiere - was müssen das für glücklich Alchemisten sein, die einen derart gesättigten Metallglanz hinbringen.

(Autor: Erwin Rennwald)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01110 Caloptilia alchimiella (SCOPOLI, 1763) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 8, 2016 14:02 von Michel Kettner
Suche: