Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Bryotropha Desertella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03374 Bryotropha desertella (DOUGLAS, 1850)

1-5, ♀: Deutschland, Sachsen, Boxberg, OT Sprey, Wacholderheide, 121 m, 5. Juni 2013 Abendfang (leg., gen. det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
6-7, ♂: Deutschland, Sachsen, Boxberg OT Sprey, Wacholderheide, 120 m, 25. Mai 2014, Tagfang (leg., gen. det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
8-10, ♀: Deutschland, Sachsen, Burg, Ruderalfläche, 22. Mai 2014, Tagfang (leg., gen. det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Bryotropha desertella ist im Allgemeinen kleiner als die ähnliche B. terrella.

Männchen

1, ♂: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Burg, 110 m, Abendfang, 26. Mai 1999 (det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum 1+2]
2, ♂: Deutschland, Sachsen, Boxberg OT Sprey, Wacholderheide, 120 m, 25. Mai 2014, Tagfang (leg., gen. det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Boxberg, OT Sprey, 123 m, Abendfang, 30. Mai 2002 (det. & Foto: Friedmar Graf)


Genitalien

Männchen

1, ♂: Daten siehe ♂ Diagnosebild 2 (gen. präp. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Weibchen

1: Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♀, Österreich, Niederösterreich, Sollenau, am Licht 17. August 2014 (leg., det., Präparation & Mikro-Foto Peter Buchner)


Erstbeschreibung

DOUGLAS (1850: 62) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Bryotropha desertella ist in den Heidegegenden weit verbreitet. Man kann den Falter in den Abendstunden häufig aus der Vegetation aufscheuchen. Er scheint sogar die ständig gemähten Flächen zu bevorzugen. [Friedmar Graf]
WEGNER (2011) teilt zu seinen Beobachtungen auf der Nordseeinsel Sylt mit: "Die Falter der univoltinen Art fliegen von Mai bis August, sehr gewöhnlich in offenen Dünen (BLAND et al. 2002 für Großbritannien). Bei einer Begehung auf dem Ellenbogen im August 2008 flogen die Falter auf Sandmoosflächen in großer Zahl fast bei jedem Schritt auf (die Moose werden von den Schafen nicht gefressen). An Wegrändern und auf insularen Moosflächen in der Braundüne wurden Falter an diversen Standorten beobachtet. Die Raupen leben von Oktober überwinternd bis März an Moosen auf Sand."



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03374 Bryotropha desertella (DOUGLAS, 1850) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 26, 2019 15:59 von Michel Kettner
Suche: