Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Bohemannia Quadrimaculella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00240 Bohemannia quadrimaculella (BOHEMAN, 1853)

1-2: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Garten, 90 m, 17. Juli 2015, am Schwarzlicht (det. & fot.: Tina Schulz, conf. Rudolf Bryner & Peter Buchner) [Forum]



Diagnose

1, ♂: Schweiz, Freiburg, Mont Vully, 560 m, 16. Juli 1993, Lichtfang (leg., gen. det. [GP 2006-152] & Foto: Rudolf Bryner) [Forum]


Erstbeschreibung

BOHEMAN (1852: 167) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung de Raupe

Nach JOHANSSON et al. (1990) lassen sich die Imagines dieser Art im Juli und August häufig aus Schwarzerlen (Alnus glutinosa) klopfen. Über die Raupe ist dennoch fast nichts bekannt. Wahrscheinlich miniert sie in Knospen dieser Pflanze ohne von außen her gut erkennbare Spuren zu hinterlassen.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Nach SWISSLEPTEAM (2010) ist die Art auch Faunenbestandteil der Schweiz (Schweizer Mittelland).

Nach HUEMER (2013: 39) gibt es in Österreich Nachweise aus Kärnten und Niederösterreich.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00240 Bohemannia quadrimaculella (BOHEMAN, 1853) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 9, 2016 7:04 von Erwin Rennwald
Suche: