Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Bembecia Sirphiformis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sesiidae (Glasflügler)
EU 04081 Bembecia sirphiformis (H. LUCAS, 1849)

1, ♂: Italien, Sardinien, Ogliastra, Strand zwischen Bari Sardo and Cardedu, 18. Juni 2009, leg. Daniel Bartsch & J. Berg (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]
2-3, ♀ (Bild 2 bei der Eiablage an Lotus creticus): Italien, Sardinien, Ogliastra, Strand zwischen Bari Sardo and Cardedu, 18. Juni 2009, leg. Daniel Bartsch & J. Berg (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]

„Meldungen von Sizilien, Sardinien, Korsika, Süditalien und Marokko (als B. tunetana) sind zweifelhaft und wahrscheinlich anderen Arten zuzuordnen.“ [BARTSCH, D. (2012: 125)]



Diagnose

1, ♂: Italien, Sardinien, Cagliari, Villaputzu, Porto Corallo, 21. Mai 2004 am Pheromon (Foto: Daniel Bartsch), leg. D. Bartsch & J. Berg [Forum]
2, ♀: Italien, Sardinien, Cagliari, Villaputzu, Porto Corallo, Raupe/Puppe 21. Mai 2004 in Lotus creticus, Falter geschlüpft 9. Juni 2004 (Foto: Daniel Bartsch), leg. D. Bartsch & J. Berg [Forum]

„Meldungen von Sizilien, Sardinien, Korsika, Süditalien und Marokko (als B. tunetana) sind zweifelhaft und wahrscheinlich anderen Arten zuzuordnen.“ [BARTSCH, D. (2012: 125)]

Bembecia sirphiformis ist als Schwesterart von Bembecia albanensis anzusehen und nur durch Genitaluntersuchung von dieser zu trennen. B. sirphiformis kommt in Nordafrika, Sizilien und Sardinien vor. Nur auf Sizilien wurden sie zusammen mit B. albanensis festgestellt. Die Tiere von Sardinien haben einen deutlich verschiedenen Barcode, sind morphologisch aber nicht zu trennen, lediglich die Männchen weisen oft einen kleinen subapikalen Fühlerfleck auf, der B. albanensis fehlt.

Autor: Daniel Bartsch [Forum]


Erstbeschreibung

LUCAS (1849: 367-368, Lépidoptères pl. 2 fig. 7) [Text: nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org; Abbildung: Reproduktionen von Jürgen Rodeland nach Band in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]


Beschreibung als var. tunetana LE CERF, 1920

LE CERF (1920: 269-270, 305-320, 581-182, 39 & 43 (explication des planches), pl. DXXIII figs. 4342-4343, pl. DXXVII figs. 4377-4378, pl. DXXVIII figs. 4379-4381) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]

Bezug der Indikation

LE CERF (1916: 12, pl. CCCXVI fig. 4622) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrungspflanzen

Die Raupe lebt in der Wurzel von Hedysarum coronarium und wurde in Tunesien als Schädling an dieser dort als Viehfutter angebauten Pflanze festgestellt. Auf Sardinien lebt die Raupe in Lotus creticus und Psoralea bituminosa.

Autor: Daniel Bartsch [Forum]



Weitere Informationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sesiidae (Glasflügler)
EU 04081 Bembecia sirphiformis (H. LUCAS, 1849) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 5, 2014 12:02 von Jürgen Rodeland
Suche: