Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Athetis Lepigone

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Tribus Caradrinini, Subtribus Athetina
EU M-EU 09479 Athetis lepigone (MÖSCHLER, 1860) - Östliche Steppen-Staubeule

1-3: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau/Stf., Ortsrand (Felder, Gärten, Raine; in 1 km Wald), 330 m, 13./29. Juli/7. August 2001 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4-5 und 6, zwei Individuen: Slowakei, Slowakischer Karst, Brzotín (Dorf am Fuße des nordwestlichen Randes des Silicaer Plateaus), ca. 270 m, 11. Mai 2012, am Licht (det. & Fotos: Andrej Makara), conf. Helmut Deutsch [Forum]
7: Ungarn, Asotthalom (ca. 30 km westlich von Szeged), naturnaher Hausgarten, ca. 80 m, 26. Juli 2012, am Licht (det. & fot.: Wiebke Bandmann), conf. Michel Kettner [Forum]
8: Russland, Oblast Astrachan, Bezirk Achtubinsk, Dorf Bolhuny (E 46° 17,796’ N 47° 58,472’), 12. September 2014, am Licht (Foto: Andrey Ponomarev), det. Alexej Matov [Forum]
9, etwas abgeflogen: Deutschland, Sachsen, Boxberg OT Sprey, Wacholderheide, 23. Mai 2015, am Licht (leg. & Foto: Friedmar Graf), det. Alexandr Zhakov [Forum]
10: Deutschland, Sachsen, Umgebung Kleinbautzen, Ruderalflur um einen Steinbruch, ca. 200 m, 18. August 2018, am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
11: Deutschland, Sachsen, Umgebung Kleinbautzen, Ruderalflur um einen Steinbruch, ca. 200 m, 3. September 2018, am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
12: Deutschland, Sachsen, Stadt Bautzen, 6. September 2018, am Balkonlicht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
13: Deutschland, Brandenburg, Niederlausitz, Pießig, Wassermühle, 100 m, 10.September 2018, Lichtfang (Freilandfoto: Carsten Hoffmann), det. Lutz Krause, conf. Axel Steiner [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

MÖSCHLER (1860: 273-274) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

(Lepigonum, Schuppenmiere, Nahrungspflanze der Raupe?).
SPULER 1 (1908: 235L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

Je nachdem, ob man Proxenus als eigenständige Gattung oder Untergattung von Athetis wertet, wird die Art unter Proxenus lepigone oder Athetis lepigone geführt. Letzteres ist aktuell meist akzeptiert, doch auch ersteres findet sich in der aktuellen Literatur, z.B. in der Liste von AARVIK et al. (2017).


Faunistik

FISCHER (2008) berichtet: "Diese Art wurde 2007 erstmalig in der Oberlausitz von WAUER nachgewiesen (STÖCKEL mdl. Mitt.). Es handelt sich außerdem um den Erstfund für Deutschland." WAUER (2010) legte selbst eine faunistische Notiz zu seinem Fund vor. SBIESCHNE et al. (2012: 99) kommentieren: "Die Art wurde von WAUER am 17.07.2007 (WAUER 2010) in Ebersbach beim Hauslichtfang in einem Exemplar nachgewiesen ... Inwieweit es sich hier um einen Irrgast handelt oder ob die Art ihr Areal erweitert, bleibt abzuwarten."
A. STEINER in GAEDIKE et al. (2017) führt für Deutschland weiter aus: "Arealerweiterer (oder Irrgast). Diese östlich kontinentale Art, die westlich bis Österreich, Tschechien, Slowakei, Polen und Skandinavien mit Einzelfunden bis Dänemark vorkommt, wurde 2007 in SN (Oberlausitz, Ebersbach, leg. WAUER; WAUER 2010, SBIESCHNE et al. 2012: 99) neu für D gefunden. Inzwischen sind zwei weitere Einzelfunde hinzugekommen (Winkelmühle, 2012, leg. WEISBACH; Boxberg, 2015, leg. GRAF; STÖCKEL et al. 2016). Angesichts des unscheinbaren äußeren der Art besteht der Verdacht auf weitere Verbreitung und Bodenständigkeit."
Das erwähnte Exemplar von Boxberg wurde am 23. Mai 2015 gefangen und am 25. Mai 2015 zur Absicherung im Lepiforum [Beitrag Friedmar Graf] angefragt (siehe auch Lebendfoto 9).
Ende 2017 schrieb ich hier: "Möglicherweise ist unser Einzelfund-Symbol für Deutschland daher bald durch ein Vollsymbol zu ersetzen." Friedmar Graf [Forumsbeitrag 20. August 2018] zeigte wieder einen Falter aus Sachsen und schrieb dazu: "Am 18. August 2018 konnte ich nun ein frisches Exemplar von Athetis lepigone am Licht einsammeln. Es war hier bereits die zweite Begegnung in diesem Jahr. Deutschland Sachsen, Umgebung Kleinbautzen, Ruderalflur um einen Steinbruch, ca. 200 m, 18. August 2018 am Licht". Seine Frage "Athetis lepigone reif für das Deutschlandfähnchen ?" möchte ich daher bejahen. Und Friedmar Graf [Forumsbeitrag 24. August 2018] lieferte auch gleich noch einen Falter mit Daten "Deutschland, Sachsen, Umgebung Guttau, Ruderalstandort, 145 m, 23. August 2018 am Licht". Die Art wird im Lepiforum daher seit 27. August 2018 mit Deutschland-Fähnchen geführt.
Lutz Krause [Forumsbeitrag 22. Oktober 2018] zeigt einen Falter aus Brandenburg mit Daten "Niederlausitz, Pießig, Wassermühle, 100m, 10.September 2018" - insgesamt kamen hier 5 Tiere der Art ans Licht.
GELBRECHT et al. (2017: 45) berichten über ihren Erstnachweis im Bundesland Berlin: "Der Erstnachweis gelang in Berlin am 21.VII.2017 durch M. Woelky im Freizeitpark Marienfelde. Weitere Falter wurden an gleicher Stelle durch M. Woelky am 28.VII.2017 und am 30.VIII.2017 beobachtet (Abb. 3). Auch aus Brandenburg wurde die Art 2017 erstmalig von verschiedenen Fundorten gemeldet (DB AKL BB)."
Peter Zahn [Forumsbeitrag 5. September 2019] kann die Art für dem 31. August 2019 aus einem Garten in Rechlin, und damit erstmals für Mecklenburg-Vorpommern melden.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Tribus Caradrinini, Subtribus Athetina
EU M-EU 09479 Athetis lepigone (MÖSCHLER, 1860) - Östliche Steppen-Staubeule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 5, 2019 23:45 von Erwin Rennwald
Suche: