Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Aricia Artaxerxes

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lycaenidae (Bläulinge)
EU M-EU 07146 Aricia artaxerxes (FABRICIUS, 1793) - Großer Sonnenröschen-Bläuling

Männchen

1, ♂: Schweiz, Graubünden, Haldensteiner Calanda, Tschingels, 12. Juni 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler
2-3, ♀: Schweiz, Graubünden, Brienz, 1400 m, 13. Juli 2007 (Freilandfotos: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
4-5, ♀: Schweiz, Unterengadin, Scuol, extensive Weide, 1400 m, 30. Juni 2007 (Freilandfotos: Thomas Kissling), det. Thomas Kissling, conf. Jens Philipp
6-7, ssp. allous: Schweiz, Graubünden, Avers-Cröt, 1750 m, 28. Juni 2008 (Freilandfotos: Bettina Hüser), det. Bettina Hüser, conf. Jürgen Hensle [Forum]
8-9, ♂: Deutschland, Thüringen, Jonastal Nähe Arnstadt, 25. Juni 2010 (Freilandfotos: Jens Philipp), det. Jens Philipp
10-12, ♂: Italien, Südtirol, Stilfser Joch, blütenreiche Waldschneise in Steilhanglage, ca. 1950 m, 31. Juli 2012 (det. & fot.: Jens Philipp) [Forum]


Weibchen

1: Schweiz, Graubünden, Haldensteiner Calanda, Arella, 2. Juli 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler
2: Schweiz, Graubünden, Haldensteiner Calanda, Batänja, 1400 m, 23. Juni 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler


Aberration

1: Russland, Oblast Nischni Nowgorod, Gartenkomplex Jagodnoje, 50 km südlich von Nischni Nowgorod, 15. Juni 2013 (det. & fot.: Sergey Shmelev) [Forum]


Ei

1, an Helianthemum cf. nummularium: Deutschland, Bayern, Allgäuer Hochalpen, Nebelhorn, ca. 2000 m, 24. Juli 2014 (Foto: Markus Dumke), det. Gabriel Hermann [Forum]



Diagnose

Unterseitenunterscheidung von Polyommatus thersites , Polyommatus icarus und Aricia agestis/artaxerxes

Polyommatus icarus besitzt in der Regel einen Basalfleck auf der Vorderflügelunterseite, wodurch er sich recht leicht von Polyommatus thersites sowie den Schwesternarten Aricia agestis und Aricia artaxerxes unterscheiden läßt, denen dieser Fleck fehlt. Vereinzelt tritt aber auch Polyommatus icarus in der Form "icarinus" auf, bei der dieser Fleck ebenfalls nicht vorhanden ist.
Der dritte schwarze Postdiskalfleck (P3) der Hinterflügel (gezählt ab der Flügelbasis) lässt dennoch eine, wenn auch nicht immer eindeutige, Unterscheidung zu. Entscheidend dabei ist die Lage zwischen dem zweiten (P2) und vierten (P4) Postdiskalfleck sowie der Abstand zum ersten orangenen Submarginalfleck (S1):

(Text und Fotomontage: Jens Philipp)



Biologie

Habitat

1: Italien, Südtirol, Stilfser Joch, 10. August 2011 (Foto: Markus Dumke) [Forum]


Nahrung der Raupe

1, Helianthemum cf. nummularium: Deutschland, Bayern, Allgäuer Hochalpen, Nebelhorn, ca. 2000 m, 24. Juli 2014 (Foto: Markus Dumke) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie und Faunistik

Die subspezifische Gliederung von Aricia artaxerxes und ihre Abgrenzung gegenüber anderen Arten der Gattung ist alles andere als endgültig geklärt. Abgrenzbar sind die Tiere aus Schottland und Nord-England - da Aricia artaxerxes von dort beschrieben wurde, entsprechen sie der nominotypischen Unterart. Ebenfalls einigermaßen abgrenzbar sind die Tiere der Iberischen Halbinsel südlich der Pyrenäen (Spanien, Portugal, darüber hinaus auch Marokko) - sie werden vielfach als ssp. montensis zu A. artaxerxes gestellt, hier - der Fauna Europaea folgend - aber als eigene Art Aricia montensis behandelt. Damit bleiben die Tiere der Pyrenäen, der Alpen, einiger mitteleuropäischer Mittelgebirge, der Apenninen, des Balkan, ganz Fennoskandiens, sowie des breiten Bandes von Polen und den baltischen Staaten durch das europäische Russland bis zum Ural (und dann weit darüber hinaus), aber auch Tiere aus der Türkei und dem Kaukasus. TSHIKOLOVETS (2011) fasst sie alle zu einer einzigen Unterart, ssp. allous zusammen - wirklich befriedigend ist dies nicht.

In tieferen Lagen der süddeutschen Mittelgebirge bereitet die Abgrenzung von Aricia artaxerxes (ssp. allous) gegenüber A. agestis teilweise große Schwierigkeiten. EBERT & RENNWALD (1991) erläutern dies detailliert für Baden-Württemberg.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lycaenidae (Bläulinge)
EU M-EU 07146 Aricia artaxerxes (FABRICIUS, 1793) - Großer Sonnenröschen-Bläuling art-mitteleuropa Grosser Sonnenröschen-Bläuling

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 18, 2016 14:25 von Michel Kettner
Suche: