Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Argyresthia Atlanticella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Argyresthiidae (Knospenmotten)
EU Argyresthia atlanticella REBEL, 1940



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"


Erstbeschreibung

REBEL (1940: 37-38, pl. II figs. 1-2) [Reproduktion aus Band in der Bibliothek des Museums Koenig, Bonn: Jürgen Rodeland]


Beschreibung als Argyresthia minusculella

REBEL (1940: 38, pl. II fig. 6) [Reproduktion aus Band in der Bibliothek des Museums Koenig, Bonn: Jürgen Rodeland]


Beschreibung als Tinea poecilella

REBEL (1940: 46, pl. II fig. 7) [Reproduktionen: Jürgen Rodeland nach Band in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Nahrung der Raupe

SILVA et al. (1995) fragen sich, ob die Art zur Bekämpfung der nach Hawaii eingeschleppten Myrica faya dienen könnte. Sie stellen fest: "Larvae develop on M. faya male flowers and green fruits from April until August, and have the potential to decrease seed set. In the 1990's, field studies showed that A. atlanticella was also associated with Erica scoparia ssp. azorica and Vaccinium cylindraceum (Ericaceae). Adults and larvae were found associated with E. scoparia ssp. azorica throughout the year."



Weitere Informationen

Synonyme


Taxonomie

REBEL (1940) beschrieb gleich 2 Argyresthia-Arten von den Azoren, A. atlanticella und A. minusculella, außerdem noch "Tinea poecilella. BORGES & al. (2018: 187) teilten zur ominösen, nur nach einem schlecht erhaltenen Einzelexemplar beschriebenen "Tinea poecilella mit: “A study of the holotype shows that it belongs to the genus Argyresthia (O. Karsholt, unpubl.).”
Nach PÉREZ SANTA-RITA et al. (2020) handelt es sich bei den drei Taxa um eine einzige, äußerlich sehr variable Art, Argyresthia atlanticella - die Barcoding-Ergebnisse der drei Taxa überschneiden sich, so dass kaum eine andere Deutung möglich ist. A. atlanticella gehört - genetisch gesehen - in die nächste Verwandschaft der Argyresthia semifusca und damit in die Untergattung Argyresthia. Überraschend fanden sie bei ihrer Untersuchung der Gattung auf den Azoren aber auch Exemplare einer bisher noch unbeschriebenen Art aus dem genetischen Umfeld von Argyresthia trifasciata, also aus der Untergattung Blastotere. Diese wurde dann als Argyresthia brumella beschrieben.


Faunistik

Die Art ist ein Endemit der Azoren und dort eine der wenigen häufigeren Schmetterlingsarten.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Argyresthiidae (Knospenmotten)
EU Argyresthia atlanticella REBEL, 1940 diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 8, 2020 10:55 von Jürgen Rodeland
Suche: