Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Archips Podana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04557 Archips podana (SCOPOLI, 1763) - Bräunlicher Obstbaumwickler, Fruchtschalenwickler, Eschenzwieselwickler

Männchen

1, ♂: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau am Steinfeld, leg. Raupe an Vogelkirsche (Prunus avium) 28. Mai 2010, e.p. 20. Juni 2010 (Foto: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner
2, ♂: Österreich, Niederösterreich, Pitten, 1. September 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3, ♂: Deutschland, Sachsen, Radeburg-Berbisdorf, in zusammengesponnenen Wildbirnen-Blättern (Pyrus pyraster), 28. Mai 2006 (Foto: Franziska Bauer), cult. Franziska Bauer, det. Heinrich Vogel [Forum]
4, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, Rastatt-Förch, Schlossgarten: Schloss Favorite, am Licht, 14. Juni 2006 (Foto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
5, ♂: Deutschland, Sachsen, Rotstein, 30. Juni 2005 (Foto: Mario Ludwig), det. Karola Winzer, conf. Helmut Kolbeck [Forum]
6, ♂: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, 16. Juni 2009 (Studiofoto: Ingrid Altmann) cult. e.l. & det. Ingrid Altmann [Forum]
7, ♂: Deutschland, Bayern, Unterfranken, Gde. Karsbach, Garten, 230 m, 4. Juli 2010, in der vorhergehenden Nacht am Licht (Studiofoto: Klaus Nowak), conf. Rolf Mörtter [Forum]
8, ♂: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, Lichtfang, 14. Juni 2006 (Foto: Birgitt Piepgras), det. Heinrich Vogel [Forum]
9, ♂: Schweiz, Graubünden, Chur, 550 m, 20. Juni 2007, am Licht (Studiofoto: Heiner Ziegler), det. Ingrid Altmann [Forum]
10, ♂: Deutschland, Brandenburg, Elstal, Döberitzer Heide, 7. Juli 2010 (manipuliertes Freilandfoto: Martin Semisch) [Forum]
11, ♂, dunkle Form: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe an Eiche 2. Mai 2009, e.l. 19. Mai 2009 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
12, ♂, dunkle Form: Deutschland, Sachsen, Dresden-Nord, Wohngebiet/Waldrand, 20. Juni 2007, Lichtfang (Foto: Rolf Einspender, redaktionell aufgehellt), det. Karola Winzer [Forum]
13-15, ♂: Deutschland, Sachsen, Dauban, Feuchtheide, 152 m, Raupe an Spierstrauch (Spiraea salicifolia) am 1. Juni 2014, e.l. 22. Juni 2014 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
16, ♂: Deutschland, Niedersachsen, Altwarmbüchener Moor bei Hannover, Umgebung Klein-Kolshorn, 60 m, Raupe an Adlerfarn, e.l. 7. März 2015 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km N Schwarzau, 19. Juni 2003 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, Rastatt-Förch, Schlossgarten: Schloss Favorite, am Licht, 14. Juni 2006 (Foto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
3, ♀: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Lichtfang, 2. September 2006 (Foto: Michel Kettner), conf. Rudolf Bryner [Forum]
4, ♀: Deutschland, Sachsen, Leipzig-Schleußig, Übergang zwischen Parkland und Auwald, leg. Raupe an Rose 8. Mai 2009, e.l. 10. Juni 2009 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
5, ♀: Deutschland, Bayern, Schwaben, Zusmarshausen Lk. Augsburg, 460 m, 10. Juni 2011 (Freilandfoto: Günter Scholz), det. Heidrun Melzer [Forum]
6, ♀: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Halle (Saale) am Stadtrand in einer Gartenanlage, 12. Juni 2011 (fot.: Harald Henkel), det. Heidrun Melzer [Forum]
7, ♀: Niederlande, Groningen, Groningen (Zernike, an Wildrose), 15. Juni 2011 (fot.: Nele Zickert), det. Heidrun Melzer [Forum]
8-9, ♀: Österreich, Niederösterreich, Rosaliengebirge nahe Hochwolkersdorf, leg. Raupe in Blattgespinst an Buche (Fagus sylvatica) 18. Mai 2011, e.p. 18. Juni 2011 (Fotos: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner
10-12, ♀: Deutschland, Sachsen, Großdubrau OT Crosta, 155 m, Raupe leg. 17. Mai 2012 an Weide, e.l. 3. Juni 2012 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
13-14, ♀: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Dubringer Moor, 130 m, Raupe leg. 27. Mai 2012 an Heidekraut, e.l. 12. Juni 2012 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
15, ♀, dunkle Form: Deutschland, Thüringen, Bad Lobenstein, OT Unterlemnitz, ca. 530 m, am Licht, 22. Juli 2013 (det. & Studiofoto: Jens Philipp), conf. Alexandr Zhakov [Forum]
16, verdunkeltes ♀: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Essen, Zeche Zollverein, ehemalige Halde (Kohleabbaugebiet), nun von der Natur zurück erobert, Untergrund kompakt, Schotter, 17. Juni 2017 (Foto: Martine Goerigk), det. Tina Schulz [Forum]


Kopula

1: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 16. Juni 2017 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1, männlich: Deutschland, Sachsen, Radeburg-Berbisdorf, in zusammengesponnenen Wildbirnen-Blättern (Pyrus pyraster), 28. Mai 2006 (Foto: Franziska Bauer), cult. Franziska Bauer, det. Heinrich Vogel [Forum]
2, männlich: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, an Mädesüß (Filipendula ulmaria), 24. Mai 2009 (Studiofoto: Ingrid Altmann), cult. & det. Ingrid Altmann
3, männlich: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Stieleiche (Quercus robur), 2. Mai 2009 (Foto: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer
4-5, weiblich: Deutschland, Sachsen, Leipzig-Schleußig, Übergang zwischen Parkland und Auwald, an Rose (verwilderte Kulturform mit violetten Blättern), 8. Mai 2009 (Fotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer
6-10, ♀: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Dubringer Moor, 130 m, 27. Mai 2012 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1, Jungraupe vor Überwinterung: Deutschland, Niedersachsen, Altwarmbüchener Moor bei Hannover, Umgebung Klein-Kolshorn, an versponnenen Blättern von Adlerfarn (Pteridium aquilinum), 60 m, 3. Oktober 2014 (Studiofoto: Tina Schulz), det. Tina Schulz nach Falterschlupf ♂16 [Forum]
2-4: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Rotenburg-Wümme, Brauel Waldrand, an Lärche (Larix sp.), 11. Januar 2017 (det. nach Falterschlupf & Foto: Frank Geisler) [Forum]
5: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Ahltener Wald (primär Buchenhochwald), Nähe Ahlten, 80 m, Raupe an Arctium spec. (Klette), 23. April 2017 (cult. ad imaginem, det. & fot.: Tina Schulz)


Fraßspuren und Befallsbild

1: Österreich, Niederösterreich, Rosaliengebirge nahe Hochwolkersdorf, Raupenwohnung in Blattgespinst an Buche (Fagus sylvatica) 18. Mai 2011 (Fotos: Peter Buchner), leg., cult. & det. durch Zucht Peter Buchner
2: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Dubringer Moor, 130 m, Raupe leg. 27. Mai 2012 an Heidekraut (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
3: Adlerfarn (Pteridium aquilinum): Deutschland, Niedersachsen, Altwarmbüchener Moor bei Hannover, Umgebung Klein-Kolshorn, 60 m, 3. Oktober 2014 (Foto: Tina Schulz) [Forum]
4: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Ahltener Wald (primär Buchenhochwald), Nähe Ahlten, 80 m, Raupe an Arctium spec. (Klette), 23. April 2017 (cult. ad imaginem, det. & fot.: Tina Schulz)


Puppe

1: Deutschland, Sachsen, Radeburg-Berbisdorf, in zusammengesponnenen Wildbirnen-Blättern (Pyrus pyraster), 28. Mai 2006 (Foto: Franziska Bauer), cult. Franziska Bauer, det. Heinrich Vogel [Forum]
2, männlich: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, 4. Juni 2009 (Studiofoto: Ingrid Altmann) cult. e.l. & det. Ingrid Altmann [Forum]
3-4, weiblich: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe 2. Oktober 2008, verpuppt 9. April 2009 (Fotos am 11. April 2009: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
5-7, männlich: Deutschland, Niedersachsen, Altwarmbüchener Moor bei Hannover, Umgebung Klein-Kolshorn, an versponnenen Fiederblättchen von Adlerfarn (Pteridium aquilinum), 60 m, 3. Oktober 2014 (Studiofotos am 1. März 2015: Tina Schulz) [Forum]



Diagnose

Sexualdimorphismus der Falter: In dieser Gattung haben die ♀♀ langgestrecktere Vorderflügel, wobei der Apex stärker vorgezogen ist, ein Costalumschlag fehlt, die Fühler sind etwas dünner als bei den ♂♂ [Helmut Kolbeck].

Hinweis: Diagnosebilder bei RAZOWSKI (2001):

AGASSIZ (2002: 153) stellt in seiner Buchbesprechung von RAZOWSKI (2001) alle von diversen Experten in jenem Buch erkannten Fehlbestimmungen / Bildvertauschungen in einer Tabelle zusammen. Auf Tafel 8 bei RAZOWSKI (2001: 270) zeigt Bild 171a demnach die Normalform und nicht ein Tier der f. sauberiana und Bild 171b zeigt zwar die f. sauberiana, aber kein Weibchen sondern ein Männchen.

Männchen

1, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 12. Juni 2011, am Licht (leg., praep., det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]
2 & 3, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll., det. & fot: Egbert Friedrich), conf. Uwe Büchner


Weibchen

1, ♀: Finnland, Åland, Lemland, 23. Juli 1952 (fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst), leg. Nylund, coll. LTKM
2, ♀: Daten siehe Etikett (coll., det. & fot: Egbert Friedrich), conf. Uwe Büchner


Genitalien

Männchen

1-3, ♂: Deutschland, Sachsen, Dauban, Feuchtheide, 152 m, Raupe an Spierstrauch (Spiraea salicifolia) am 1. Juni 2014, e.l. 22. Juni 2014 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
4, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 13. Juni 2019 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Falterfotos im Forum]


Weibchen

1-2, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 19. August 2019 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Lebendfotos im Forum]


Ähnliche Arten

Die Zeichnungselemente von Archips podana sind etwas anders geartet als bei der ähnlichen Archips betulana. Ein sicheres Unterscheidungsmerkmal, am lebenden Falter nicht zu sehen, ist der gelbe Innenrand der Hinterflügel; dieser ist bei Archips betulana deutlich weiß [Friedmar Graf].

Eine Unterscheidungshilfe der ♀♀ beider Arten gibt Andrey Ponomarev im [Forum].


Erstbeschreibung

SCOPOLI (1763: 232) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Sachsen, Großdubrau OT Crosta, 155 m, 17. Mai 2012 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Ahltener Wald (primär Buchenhochwald), Nähe Ahlten, 80 m, 23. April 2017 (Foto: Tina Schulz)


Nahrung der Raupe

SCHÜTZE (1901: 118) berichtet: "Die R. lebt auf Laubholz, ich fand sie auch auf Sedum maximum." SCHÜTZE (1931: 159) meint dann: "Raupe polyphag an fast allem Laub- und Nadelholz zwischen versponnenen Triebenden. Verwandlung in der Wohnung (Sorhagen)." - Konkrete Arten werden leider nicht benannt.
Unsere Lepiforums-Mitarbeiter melden Raupenfunde an Quercus robur, Fagus sylvatica, Prunus avium, Pyrus pyraster, Spiraea salicifolia, Filipendula ulmaria, Rosa sp., Salix sp., Calluna vulgaris, Arctium sp. und Pteridium aquilinum; die Raupe an Adlerfarn wurde dabei noch jung gefunden, aber - der Praktikabilität halber - nach dem Winter mit anderen Pflanzen bis zum Falter gezogen.
Diese Liste ist noch nicht annähernd vollständig, denn zu oft wird A. podana mit land- und forstwirtschaftlichen Schäden in Verbindung gebracht. OVSYANNIKOVA & GRICHANOV (2009) tragen in ihrem "Interactive Agricultural Ecological Atlas of Russia and Neighboring Countries. Economic Plants and their Diseases, Pests and Weeds" zusammen: "Caterpillars are broadly polyphagous, damaging the majority of orchard plants and forest species of deciduous forests, in particular rosaceous, maples, willows, elms, oak, linden, walnut, pomegranate, etc. In conjunction with other leafroller species, it strongly harms fruit and berry cultures in the European part of the former USSR. It is marked on coniferous plants. Caterpillars penetrate into blossoming buds, then feed within plaited by silk threads rilled or turned leaves at shoot tips. They damage also flower buds, flowers, and ovaries, plaiting them to leaves and gnawing them around the outside. The species fraction can reach 17% in total number of leafroller caterpillars." Es ist zu vermuten, dass da auch die ein oder andere Fehlbestimmung dazwischen steckt - aber daran, dass es sich bei A. podana um eine hochgradig polyphage Art handelt, kann es keinen Zweifel geben. Bei Angaben zu Nadelhölzern ist kritisch zu prüfen, ob Verwechslungen mit Archips oporana möglich sind.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Abweichende Schreibweisen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04557 Archips podana (SCOPOLI, 1763) - Bräunlicher Obstbaumwickler, Fruchtschalenwickler, Eschenzwieselwickler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 27, 2021 17:51 von Jürgen Rodeland
Suche: