Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Apamea Zeta

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09761 Apamea zeta (TREITSCHKE, 1825) - Treitschkes Alpen-Grasbüscheleule

1: Schweiz, Graubünden, Poschiavo, Region Cancian, 2370 m, 16.-18. Juli 2007, Lichtfang Peter Sonderegger, Markus Fluri & Rudolf Bryner (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner [Forum]
2: Schweiz, Wallis, Sanetschpass-Südseite, ca. 2200 m, 25. Juli 2008, Lichtfang (Foto: Jürgen Rodeland), det. Egbert Friedrich [Forum]
3: Schweiz, Oberengadin, flog nachmittags in Sils-Maria, ca. 1800 m, 21. August 2008 (Foto: Matthias von den Steinen), det. Matthias von den Steinen, conf. Daniel Bartsch [Forum]
4-5: Schweiz, Graubünden, San Bernardino-Pass, 2050 m, 19. August 2009, Lichtfang (Foto: Pia Rindlisbacher), det. Thomas Fähnrich, conf. Axel Steiner [Forum]
6: Schweiz, Graubünden, Val Costainas, 2400 m, 7 km n. Müstair, 4 km s. Stilfser Joch, 25. Juli 2009, Lichtfang mit Markus Fluri (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler, conf. Egbert Friedrich [Forum]
7: Schweiz, Graubünden, Val Costainas, 2400 m, 7 km n. Müstair, 4 km s. Stilfser Joch, 26. Juli 2009, Lichtfang mit Markus Fluri (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler, conf. Egbert Friedrich [Forum]
8: Schweiz, Graubünden, Oberengadin, Albulapass, 2200 m, 15. August 2009 (Studiofoto: Ernst Gubler), det. Armin Hemmersbach & Axel Steiner [Forum]
9: Schweiz, Wallis, Saastal, Saas-Fee, 1800 m, an Felswand in feuchtem Mischwald, 11. August 2011 (Foto: Hildegard Stalder), det. Axel Steiner [Forum]
10: Oberösterreich, Sengsengebirge, Feichtauer Seen, Kalschuttflur und Rand eines montanen Mischwaldes, 1300 m, 12. Juli 2011, am Licht (det. & fot.: Peter Buchner), conf. Axel Steiner [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4, 5-6 und 7-8, vier ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
9-10, 11-12 und 13-14, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

TREITSCHKE (1825: 35-37) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Schweiz, Graubünden, Poschiavo, Region Cancian, 2370 m, Juli 2007 (Foto: Rudolf Bryner)
2, Falterfund an Felswand in feuchtem Mischwald: Schweiz, Wallis, Saastal, Saas-Fee, 1800 m, 11. August 2011 (Foto: Hildegard Stalder) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie

(wegen der dem griech. Buchstaben ζ [zeta] ähnlichen weißlichen Außengrenze der Nierenmakel).
SPULER 1 (1908: 191L)


Taxonomie

Bei ZILLI et al. (2005) Abromias zeta (TREITSCHKE, 1825).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09761 Apamea zeta (TREITSCHKE, 1825) - Treitschkes Alpen-Grasbüscheleule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 13, 2014 19:03 von Erwin Rennwald
Suche: