Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Apamea Sordens

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Apameini, Subtribus Apameina
EU M-EU 09771 Apamea sordens (HUFNAGEL, 1766) - Ackerrand-Grasbüscheleule

1: Österreich, Niederösterreich, Guntrams/Schwarzau, Ortsrand (Obstwiesen, Felder, in 300 m Wald), 350 m, 30. Mai 2002
2: Österreich, Niederösterreich, 9 km NE Wr. Neustadt, Trockenrasen, Schwarzföhrenforst, Au-Rand, 240 m, 14. Mai 2005 (Fotos 1-2: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 26. Mai 2006 (Foto: Michael Stemmer), det. Birgitt Piepgras, conf. Thomas Fähnrich [Forum]
4: Deutschland, Westfalen, Schloß Holte-Stukenbrock, halboffenes Kulturland, am Licht 2. Juni 2007 (Foto: Dieter Robrecht), det. Dieter Robrecht, Thomas Fähnrich & Michel Kettner [Forum]
5: Deutschland, Baden-Württemberg, Kirchheim-Lindorf, ca. 360 m, Raupenfund am 15. März 2003, e.l. 12. Mai 2003 (Studiofoto: Sybille Przybilla), det. Egbert Friedrich [Forum]
6: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Haan, 85 m, am Licht, 1. Juni 2008 (Studiofoto: Armin Dahl), det. Daniel Bartsch [Forum]
7: Deutschland, Thüringen, Umland von Hermsdorf, 330 m, 2. Juni 2009 (Studiofoto: Helga Schöps), det. Helga Schöps, conf. Stefan Ratering [Forum]
8: Schweiz, Wallis, Hohtenn, 1000 m, 19. Mai 2009, Lichtfang (det. & Foto: Pia Rindlisbacher), conf. Armin Hemmersbach [Forum]
9: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupenfund 21. September 2007, e.l. 3. Mai 2008 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)
10: Gleiche Funddaten wie Bild 9, e.l. 6. Mai 2008 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)
11: Deutschland, Sachsen, Oberholz (Großpösna bei Leipzig), Mischwald, Raupenfund 5. Oktober 2007, e.l. 1. Mai 2008 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)
12: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, Raupenfund am 10. März 2008, e.l. 5. April 2008 (leg., cult., det. & Foto: Birgitt Piepgras) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-3: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, aus Horsten von Land-Reitgras (Calamagrostis epigejos) geklopft, 21. September 2007 (leg., cult., det. & Fotos am 5. Oktober 2007: Heidrun Melzer) [Forum]
4-6: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elsteraue, Teichufer, in Grashorst, 10. Oktober 2007 (leg., cult., det. & Fotos am 10. [4] und 31. [5+6] Oktober 2007: Heidrun Melzer
7: Deutschland, Baden-Württemberg, Kirchheim-Lindorf, ca. 360 m, 15. März 2003 (Studiofoto: Sybille Przybilla), det. Egbert Friedrich [Forum]
8: Litauen, Sargeliai, Feldweg, im Schmelzwasserfließ, 140 m, 24. März 2009 (Foto: Bernd Gliwa), det. Stefan Ratering [Forum]
9-10: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, am Stamm einer Buche, 10. März 2008 (Fotos: Birgitt Piepgras) [Forum]
11-12: Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin-Süd, ca. 50 m, 18. März 2014, Nachtfund (det. & fot.: Olaf Beckmann) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-3, vorletztes Stadium: Deutschland, Sachsen, Oberholz (Großpösna bei Leipzig), Mischwald, an Waldzwenke, 5. Oktober 2007 (leg., cult. zu Falter 11, det. & Studiofotos: Heidrun Melzer) [Forum]


Puppe

1-3: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Elsteraue, Teichufer, Raupenfund am 10. Oktober 2007 (leg., cult., det. & Fotos am 20. März 2008: Heidrun Melzer)



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1, verdunkelte Form: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, 720 m, 9. Juni 2010, am Licht (leg., det. & fot.: Hans-Peter Deuring), conf. Joachim Rutschke & Axel Steiner [Forum]


Erstbeschreibung

HUFNAGEL (1766: 306-307) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Biologie

Lebensweise

Die Raupen von Apamea sordens leben an verschiedenen Gräsern und sind bereits im Spätherbst ausgewachsen. Im Winter halten sie eine strenge Diapause ein. Ab Februar oder März folgt noch eine kurze Fressphase, bevor sich die Tiere verpuppen. (Heidrun Melzer)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

basilinea: (basis Grundfläche, linea Strich, wegen des scharfen, schwarzen Striches aus der Wurzel der Vorderflügel).
SPULER 1 (1908: 194R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Apameini, Subtribus Apameina
EU M-EU 09771 Apamea sordens (HUFNAGEL, 1766) - Ackerrand-Grasbüscheleule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 25, 2018 9:31 von Michel Kettner
Suche: