Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Apamea Anceps

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09770 Apamea anceps ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Feldflur-Grasbüscheleule

1: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Lichtfang, 16. Juni 2006 (Foto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Kraichgau, Bammental, Garten, am Licht, 17. Juni 2006 (Foto: Jutta Bastian), det. Axel Steiner, Jutta Bastian & Egbert Friedrich [Forum]
3, ♂: Österreich, Wien, Bisamberg, verbuschende tiefgründige pannonische Halbttrockenrasen, am Licht 24. Mai 2008 (Foto: Peter Buchner), det. Axel Steiner [Forum]
4-5, Falter zum Fotografieren betäubt: Schweiz, Schaffhausen, Merishausen, 530 m, am Licht, 9. Juni 2010 (Fotos: Pia Rindlisbacher), det. Axel Steiner [Forum]
6: Deutschland, Thüringen, Bad Lobenstein, Garten, 10. Juni 2012, am Licht (Studiofoto: Jens Philipp), conf. Rolf Mörtter [Forum]
7, helle Küstenform: Deutschland, Niedersachsen, Juist, Graudünen, 20. Juni 2013, am Licht (det. & fot.: Carsten Heinecke) [Forum]

Anmerkung: Ein hier bis zum 21.06.2013 gezeigtes Falterbild [Foto] aus Schleswig-Holstein wurde aufgrund der in einem [Forumsbeitrag] geäußerten Zweifel entfernt.



Diagnose

Apamea anceps weist typischerweise dunklen Adern im Subapikalfeld der Vorderflügel auf (siehe Markierung, entspricht Falterbild 3). [Daniel Bartsch]

Differentialdiagnose zur Unterscheidung Apamea anceps und Apamea unanimis:
- die Größe: Apamea anceps ist deutlich größer. (Auf einem Foto natürlich nicht so gut zu erkennen, aber der Vergleich mit dem Gazematerial zeigt [hier], daß es sich um ein etwa mesapameakleines Tier handelt.)
- die Flügelform: Apamea anceps hat einen geraderen Costalrand der Vorderflügel. Bei Apamea unanimis ist der Costalrand im äußeren Drittel etwas gerundet, so daß der Flügelapex insgesamt mehr abgerundet aussieht.
- die Helligkeit: dunkle Formen wie diese (und auch noch dunklere, fast einfarbig schokoladenbraune) kommen bei Apamea anceps nicht oder nur als seltene Ausnahmen vor. Apamea anceps tendiert mehr zur Aufhellung, Apamea unanimis zur Verdunklung.
- die Farbe: Apamea anceps ist fast immer irgendwie beige/khaki/sandfarben gefärbt, mal beigegrau, mal beigegelb. Bei Apamea unanimis geht der Ton mehr ins Braune, manchmal ins Rotbraune oder Dunkelbraune.
- die Zeichnung: beispielsweise fehlt bei Apamea anceps meistens der schwarze Basalstrich, den Apamea unanimis hat. Das ist übrigens auch ein gutes Auf-den-ersten-Blick-Unterscheidungsmerkmal zwischen Apamea anceps und Apamea sordens, die ja früher aus genau diesem Grunde Apamea basilinea hieß. Text: Axel Steiner im [Forum].

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, 9-10 und 11-12, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
13, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 25. Mai 2011, am Licht (leg., gen.det. & Foto: Hans-Peter Deuring)
14, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 15. Juni 2011, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)
15, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 25. Juni 2011, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Genitalien

1, Präparat des unter 3 gezeigten ♂: Daten siehe Lebendfalterbild 3 (Foto: Peter Buchner)
2-3, ♀: Daten siehe Diagnosebild 15 (leg., gen. det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Beschreibung als Luceria pyxina

BANG-HAAS (1910: 39 + Taf. III fig. 14) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

sordida: (sordidus schmutzig, wegen der trüben Färbung)
SPULER 1 (1908: 192L)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09770 Apamea anceps ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Feldflur-Grasbüscheleule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 23, 2016 12:43 von Jürgen Rodeland
Suche: