Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Apaidia Mesogona

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]) / Arctiinae (Bärenspinner), Tribus Lithosiini, Subtribus Nudariina
EU 10472 Apaidia mesogona (GODART, [1824])

1: Frankreich, Provence, Département Vaucluse, Parc Naturel Régional du Luberon, Grand Luberon, Castellet, Camping "Les Bardons", 490 m, 23. August 2013, am Licht (Foto: Josef Bücker, Kleinbild gespiegelt), conf. Alexandr Zhakov [Forum]
2: Frankreich, Drôme-provencale, Merindol-les-Oliviers, 420 m, 21. September 2014 (Foto: Florian Nantscheff), det. Egbert Friedrich [Forum]
3-4, ♀: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 260 m, 18. Mai 2014, Lichtfang (leg., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
5-6: Spanien, Provinz Lleida, Umgebung Solsona, 602 m, am Licht, 21. August 2016 (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
7: Frankreich, Provence, Orgon, 130 m, am Licht, 30. Mai 2016 (Foto: Helmut Kaiser), det. Axel Steiner [Forum]
8: Frankreich, Var, Mazaugues, 420 m, 20. August 2017, Lichtfang (fot.: Anne Paye), det. Vasiliy Sergienko [Forum]
9: Frankreich, Hérault, Graissessac, ehemaliger Tagebau, 535 m, 15. Juni 2017 (leg., det. & fot.: Dierk Baumgarten)



Diagnose

Männchen

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Weibchen

1-2: Spanien, Vidreres, Puig Ventos, 24. Mai 1994 (Fotos: Michel Kettner), leg. & det. Michel Kettner


Erstbeschreibung

GODART ([1824]: 396, pl. 40 fig. 6) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 260 m, 18. Mai 2014 (fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
2, Imaginalhabitat: Frankreich, Hérault, Graissessac, ehemaliger Tagebau, 500 m, 18. Mai 2018 (Foto: Dierk Baumgarten)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„μέσος in der Mitte befindlich, γόνυ Knie; wegen der Vorderflügel-Zeichnung.“
SPULER 2 (1910: 145R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Subspecies barbarica: Taxonomie und Autorschaft

Die Fauna Europeaea [Version 2.4 — 27 January 2011] führt das Taxon barbarica unter der Autorschaft DURANTE, 1998 im Rang einer Species. Dies ist offensichtlich ein Versehen. Das Taxon wurde nach WITT & RONKAY (2011: 174) 1939 von LEGRAND als Subspecies von Apaidia rufeola beschrieben. WITT & RONKAY kombinieren es neu mit der Art Apaidia mesogona und berichten, dass DURANTE & PANZERA (1998) es in den Artstatus erhoben und die sizilianische Population als Subspezies messapia beschrieben. WITT & RONKAY (1998: 174) synonymisieren messapia mit der Subspecies barbarica. GASTÓN, MORENTE-BENÍTEZ & REDONDO (2013) betrachten das Taxon als bona species und zeigen Zeichnungen männlicher und weiblicher Genitalien im Vergleich zu A. rufeola und A. mesogona.


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

WOODWARD (1922: 379) [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] teilt die Publikationsjahre des Bandes mit: 1-144 und pl. 1-14 1822, 145-384 und pl. 15-38 1823, 385-424 und pl. 39-40 1824.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]) / Arctiinae (Bärenspinner), Tribus Lithosiini, Subtribus Nudariina
EU 10472 Apaidia mesogona (GODART, [1824]) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Februar 3, 2019 23:40 von Tina Schulz
Suche: