Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Anorthoa Munda

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Hadeninae, Tribus Orthosiini
EU M-EU 10050 Anorthoa munda ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Zweifleck-Kätzcheneule

1: Österreich, Niederösterreich, Guntrams/Schwarzau, Ortsrand (Obstwiesen, Felder; in 300 m Wald) 350 m, 26. Februar 2002 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Deutschland, Nordrhein-Westfalem, Rheinland, Hilden, 65 m, 26. März 2006, am Köder (Foto: Armin Dahl), conf. Thomas Fähnrich & Egbert Friedrich [Forum]
3: Deutschland, Schleswig-Holstein, Handewitt (bei Flensburg), Raupenfund 4. Juni 2006 auf Haselnuss, e.l. 16. März 2007 (Studiofoto: Mario Finkel), leg., cult. & det. Mario Finkel [Forum]
4: Deutschland, Westfalen, Schloß Holte-Stukenbrock, halboffenes Kulturland, an Weidenkätzchen 15. März 2007 (Foto: Dieter Robrecht), det. Dieter Robrecht
5: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Duisburg-Wanheim, 8. März 2008 (Foto: Willi Wiewel), det. Willi Wiewel [Forum]
6: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, 20 km südlich Bonn, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Köder 26. März 2006 (Foto: Michael Stemmer), det. Thomas Fähnrich & Jutta Bastian [Forum]
7, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen (ehem. Munitionsdepot), Lichtfang mit Axel Steiner und Erwin Rennwald, 12. März 2007 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
8-9: Deutschland, Sachsen, Bautzen, Stadtlage, 180 m, 22. März 2012, Lichtfang (det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
10: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Ramenskoje, Schukowo, 15. April 2012 (det. & Foto: Andrey Ponomarev) [Forum]
11-12: Schweiz, Graubünden, Chur, 15. März 2011, mittags an Salix (det. & Fotos: Heiner Ziegler) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1: Österreich, Niederösterreich, 2,5 km N Schwarzau/Stf., lichtungs- und laubholzreicher Schwarzföhrenforst, 320 m, 24. Mai 2005 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2-3: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Ober-Olmer Wald bei Mainz, 15. Mai 2004 (manipulierte Freilandfotos: Jürgen Rodeland), det. Herbert Beck
4: Deutschland, Hessen, Odenwald, Lindenfels, Garten, an Johannisbeere, 10. Mai 2005 (Foto: Frank Steinmann), det. Walter Schön, conf. Axel Steiner [Forum]
5-6: Deutschland, Rheinland-Pfalz, 53572 Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, 14. Mai 2009 (Fotos: Michael Stemmer), det. Franziska Bauer [Forum]
7: Österreich, Tirol, St. Ulrich a. P., Bez. Kitzbühel, 900 m, am Gartenzaun (ungemähter Mahdwiesenrand), 29. Juni 2009 (Foto: Angie Opitz), det. Angie Opitz, conf. Stefan Ratering [Forum]
8-10: Deutschland, Brandenburg, Hennigsdorf bei Berlin, Waldlichtung, auf Brombeere, 22. Mai 2010 (det. & Freilandfotos: Martin Semisch), conf. Stefan Ratering [Forum]
11-12: Dänemark, Halbinsel Djursland, Ryomgaard, 10 m, Länge 24 mm, Tagfund in einem Gespinst zwischen Blättern an den untersten Ästen einer Ulme, 29. Mai 2014 (det. & Freilandfotos: Kjeld Brem Sørensen] [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, vorletztes Stadium in Häutungsruhe: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Ramenskoje, Schukowo, an Hasel (Corylus avellana), 21. Mai 2012 (Fotos: Andrey Ponomarev), det. Heidrun Melzer [Forum]
3, L2: Belgien, Ost-Flandern, Stekene, Köderfang eines ♀ am 1. April 2007, e.o. Zucht, 13. April 2007 an Salix caprea (cult., det. & fot.: Maurits De Vrieze)


Puppe

1-2: Deutschland, Schleswig-Holstein, Handewitt (bei Flensburg), Raupenfund 4. Juni 2006 auf Haselnuss (leg., cult., det. & Fotos am 5. Juli 2006: Mario Finkel) [Forum]


Ei

1: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, 13. Juni 1981 (Foto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)



Biologie

Habitat

1: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Ramenskoje, Schukowo, Schneise mit Haselsträuchern (Corylus avellana), 21. Mai 2012 (Foto: Andrey Ponomarev)
2, Präimaginalhabitat: Frankreich, Dep. Haut-Rhin, Habsheim, lichter Waldweg und Schneise in Eichen-Hainbuchenwald (Carpinium) auf Kiesuntergrund, geschnittene Hochstaudenflur, 210 m, 10. Mai 2016 (Foto: Florian Nantscheff) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„mundus schmuck, sauber.“
SPULER 1 (1908: 241R)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Hadeninae, Tribus Orthosiini
EU M-EU 10050 Anorthoa munda ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Zweifleck-Kätzcheneule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 23, 2018 15:15 von Michel Kettner
Suche: