Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ancylosis Yerburii

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 06067a Ancylosis yerburii (BUTLER, 1884)



Diagnose

Erstbeschreibung

BUTLER (1884: 502) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Taxonomie und Faunistik

Die Art wurde aus der Umgebung von Aden im Jemen beschrieben. Sie wurde sowohl für die Kanaren als auch für Zypern und die Balearen (Ibiza [siehe FÉRRIZ et al. (2006)]) angeführt. Grund dafür war die Subsummierung von Ancylosis labeculella unter diesen Namen, die sich nach LERAUT (2014: 415) als falsch herausgestellt hat. Für Zypern ist das Vorkommen von Ancylosis labeculella mittlerweile abgesichert, für die Kanaren scheint es noch zu überprüfen zu sein. Für ein Vorkommen von A. yerburii in Europa fehlte lange Zeit ein konkreter Nachweis. LERAUT (2014) schreibt zum Verbreitungsgebiet: "Presence in Europe uncertain (hitherto confused with the following species); North Africa (Morocco, Algeria, Tunisia), Middle East". Erst BIDZILYA et al. (2020: 479) können über ein Vorkommen im europäischen Teil von Russland nördlich von Astrachan etwas östlich der Wolga berichten: "Russia: 12 ♂, 1 ♀, Astrakhan region, Khosheutovo vill. 23 km NE, 47°10’11’’, 48°02’50’’, 17.v.2017 (ET)." Sie schreiben zur Gesamtverbreitung: "Algeria, Tunisia, Libya, Egypt, Yemen, Iran (Roseler 1973 [sic, recte: Roesler; im Literaturverzeichnis Seite 480 ist der Autor korrekt zitiert]; Leraut 2014), Kazakhstan (first record), Russia (Astrakhan region) (first record)."

BIDZILYA et al. (2020: 479) beschreiben die Art etwas detaillierter, vermerken aber auch, dass es hier durchaus noch Klärungsbedarf gibt: "Mella yerburii was described based on unspecified number of specimens from Aden. The female labelled as “type” from NHM should most likely be considered as a lectotype. The current diagnosis of A. yerburii is based on specimens from Northern Africa and Iran externally similar to the type specimen. However, this diagnosis is rather provisional until the genitalia of the type specimen remain unexamined and additional material from type locality is unavailable."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 06067a Ancylosis yerburii (BUTLER, 1884) zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 12, 2020 12:37 von Jürgen Rodeland
Suche: