Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ancylosis Ustella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 06024 Ancylosis ustella RAGONOT, 1887



Diagnose

Erstbeschreibung

RAGONOT (1887: 252) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Taxonomie

LERAUT (2014) sieht keinerlei Grund, Niethammeriodes als eigenständige Gattung neben Ancylosis zu führen und nimmt daher die entsprechende Synonymisierung vor.

LERAUT (2014) findet keine relevanten Genitalunterschiede zwischen Ancylosis ustella und Ancylosis diremptella, weshalb er letztere als Unterart wertet: Ancylosis ustella diremptella. Da beide Taxa (auch) in Südspanien vorkommen, spricht vieles dafür, dass sie sich doch wie Arten verhalten. Der Synonymisierung wird hier vorerst nicht gefolgt.

(Autor: Erwin Rennwald)


Faunistik

Die Art wurde von Sebdou (Algerien) beschrieben und auch in Marokko und Tunesien, sowie auf Gibraltar und in Süd-Spanien (Algeciras, vgl. SCHWINGENSCHUSS 1931) gefunden.


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

28. Dezember 1887 (Begründung siehe unter Acrobasis niveicinctella).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 06024 Ancylosis ustella RAGONOT, 1887 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 22, 2019 14:59 von Jürgen Rodeland
Suche: