Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Anania Lancealis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06629 Anania lancealis ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1, ♂: Österreich, Niederösterreich, Bad Erlach, Haderswörth, Auwald-Rand, Ortsrand, Flussbett, 310 m, 31. Mai 2003
2, ♂: Österreich, Niederösterreich, 500 m W Thernberg, verbuschende (Mager)wiesen, 450 m, 22. Juli 2004 (Fotos 2-3: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3, ♀: Deutschland, Sachsen, Oberholz (Großpösna bei Leipzig), feuchte und krautreiche Stelle im Mischwald, Raupen an Lycopus europaeus und Dipsacus pilosus, leg. 12. August 2007, erwachsen überwintert, verpuppt Ende April 2008, e.l. 12. Mai 2008 (leg., cult., det. & Studiofoto: Heidrun Melzer) [Forum]
4, ♂: Daten wie Falterbild 3, e.l. 13. Mai 2008 (leg., cult., det. & Studiofoto: Heidrun Melzer)
5, ♀: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Hoher Bogen, Raupe an Senecio fuchsii 17. August 2008, e.l. 18. April 2009 (leg., cult., det. & Studiofoto: Ingrid Altmann) [Forum]
6, ♂: Deutschland, Thüringen, Weißbach (Saale-Holzland-Kreis), 300 m, Raupe am 18. September 2009 an Wasserdost, e.l. 3. Juni 2010 (cult., det. & Studiofoto: Helga Schöps) [Forum]
7, ♂: (Foto: Dietmar Laux); conf. Peter Buchner [Forum]
8, ♀: Österreich, Salzburg, Golling, am Licht, 23.Juni 2007 (Foto: Erich Schnöll), det. Erich Schnöll, conf. Rolf Mörtter [Forum]
9, ♂: Deutschland, Niedersachsen, Lehrte, Aligse, e.l. 9. Mai 2008 (Foto: Thomas Fähnrich), det. Thomas Fähnrich [Forum]
10: Deutschland, Bayern, Lattengebirge, Wanderweg von Hallthurm zum Dreisesselberg, 1300 m, Lichtung im Bergmischwald, 28. Juni 2011 (Foto: Wolfgang Langer), det. Ursula Beutler [Forum]
11, ♂: Deutschland, Thüringen, Umg. Maua bei Jena, Raupenfund an Wasserdost am 2. August 2008, e.l. 6. Mai 2009 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)
12: Rumänien, Banat, Arad, Capalnas, 45.930334, 22.243663, ca. 200 m, mesophile Wiese, Lichtfang, 1. Juni 2011 (det. & fot.: Christian Papé), conf. Friedmar Graf [Forum]
13: Deutschland, Baden-Württemberg, Schurwald, Weinstadt, lichter Mischwald mit dichtem Unterbewuchs, 420 m, 11. Juli 2014, Tagfund (det. & fot.: Klaus Wohlfarth), conf. Daniel Bartsch [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1: Deutschland, Sachsen, Oberholz (Großpösna bei Leipzig), feuchte Stelle im Mischwald, an Wolfstrapp (Lycopus europaeus), 12. August 2007 (leg., cult., det. & manipuliertes Freilandfoto: Heidrun Melzer)
2-3: Funddaten wie Bild 1, aber an behaarter Karde (Dipsacus pilosus), 12. August 2007 (leg., cult., det. & manipulierte Freilandfotos: Heidrun Melzer) [Forum 1-3]
4: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Hoher Bogen, an Senecio fuchsii, 17. August 2008 (leg., cult., det. & Studiofoto am 24. August 2008: Ingrid Altmann)
5 (21 mm), weitgehend erwachsen: Österreich, Niederösterreich, Ternitz, in versponnenem Blatt von Fuchs-Greiskraut (Senecio fuchsii), 17. Juli 2009 (leg., cult., & det. & Foto am 3. August 2009: Peter Buchner)


Überwinternde Raupe

1, überwinterungsbereit und verfärbt: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Hoher Bogen, an Senecio fuchsii, 17. August 2008 (leg., cult., det. & Studiofoto am 26. August 2008: Ingrid Altmann)
2, überwinterungsbereit und verfärbt: Deutschland, Sachsen, Oberholz (Großpösna bei Leipzig), feuchte Stelle im Mischwald, Raupenfund 12. August 2007 (leg., cult., det. & Foto am 16. August 2007: Heidrun Melzer)
[Forum]
3, nach Überwinterung: Deutschland, Niedersachsen, Lehrte, Aligse, 5. März 2008 (leg., cult., det. & Foto: Thomas Fähnrich) [Forum]
4 (23 mm), zur Überwinterung am Rand des Zuchtgefäßes eingesponnen: Österreich, Niederösterreich, Ternitz, in versponnenem Blatt von Fuchs-Greiskraut (Senecio fuchsii), 17. Juli 2009 (leg., cult., & det. & Foto am 11. August 2009: Peter Buchner). Die Verpuppung erfolgte im April 2010.
5, als Überwinterungs- und Verpuppungssubstrat wurden dürre Zweige bereitwillig angenommen: Deutschland, Thüringen, Umg. Maua bei Jena, Raupenfund an Wasserdost am 2. August 2008, e.l. 6. Mai 2009 (leg., cult., det. & Foto am 7. April 2009: Heidrun Melzer)


Jüngere Raupenstadien

1, in Häutungsruhe: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Hoher Bogen, an Senecio fuchsii, 17. August 2008 (leg., cult., det. & Studiofoto: Ingrid Altmann)
2-5: Österreich, Niederösterreich, Ternitz, leg. Raupe in versponnenem Blatt von Fuchs-Greiskraut (Senecio fuchsii) 17. Juli 2009 [2]: Foto vom 17. Juli, Raupe 12 mm, [3-5]: Fotos vom 23. Juli, Raupe 16 mm (Fotos: Peter Buchner), leg., cult., & det. Peter Buchner (Foto dieser Raupe nach weiteren 11 Tagen, 21 mm und fast erwachsen siehe "erwachsene Raupen" Bild 5)


Puppe

1-2: Deutschland, Thüringen, Umg. Maua bei Jena, Raupenfund an Wasserdost am 9. September 2009 (leg., cult., det. & Fotos am 21. April 2010: Heidrun Melzer)
3: Deutschland, Sachsen, Oberholz (Großpösna bei Leipzig), feuchte und krautreiche Stelle im Mischwald, Raupen an Lycopus europaeus und Dipsacus pilosus 12. August 2007 (leg., cult., det. & Foto am 22. April 2008: Heidrun Melzer) [Forum]



Diagnose

1: Deutschland, Brandenburg, Domsdorf, Brikettfabrik, Lichtfang, 25. Mai 2007 (det. & fot.: Jens Jacobasch) [Forum]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Schurwald, Weinstadt, lichter Mischwald mit dichtem Unterbewuchs, 420 m, 11. Juli 2014 (fot.: Klaus Wohlfarth) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die polyphage Raupe lebt an Eupatorium, Senecio, Stachys, Sium und anderen krautigen Pflanzen.

1, Wasserdost (Eupatorium cannabinum): Deutschland, Thüringen, Umg. Maua bei Jena, 2. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer)
2, Wolfstrapp (Lycopus europaeus): Deutschland, Sachsen, Oberholz (Großpösna bei Leipzig), feuchte Stelle im Mischwald, 12. August 2007 (Foto: Heidrun Melzer)
3-4, Behaarte Karde (Dipsacus pilosus): Daten wie Bild 2 (Foto: Heidrun Melzer) [Forum 1-3]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„lancea Lanze, nach der Flügelform.“
SPULER 2 (1910: 222R)


Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06629 Anania lancealis ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 28, 2017 20:20 von Jürgen Rodeland
Suche: