Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Anania Hortulata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06658 Anania hortulata (LINNAEUS, 1758) - Brennnesselzünsler

1: Schweiz, Zürich-Wollishofen, 460 m, Wohnsiedlung am Stadtrand, 3. Juli 2005 (Foto: Bruno Suhner), det. René Ressler [Forum]
2: (Österreich, Niederösterreich, Schwarzau/Stf., (Halb-)Trockenrasen, Hecken, Flussbett, Au-Rand, 330 m, 2. Juni 2001 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Funddaten siehe Raupe 1, 19. Mai 2006 (Studiofoto: Walter Schön)
4: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Ober-Olmer Wald bei Mainz, 3. Juli 2008, Lichtfang (Studiofoto: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland
5, ♀: Deutschland, Sachsen, Dresden-Blasewitz, Hausgarten, leg. Raupe im vorletzten Stadium an Urtica dioica am 20. Juli 2007, leg., cult. & det. Franziska Bauer, Falterschlupf am 2. Juni 2008 (Studiofoto: Franziska Bauer), siehe Raupe 4 [Forum]
6: Deutschland, Bayern, Maßbach in Unterfranken, leg. Raupe 30. September 2007 im eigenen Garten, Falterschlupf (Zimmerzucht) 31. Januar 2008 (Studiofoto: Oskar Jungklaus), cult. & det. Oskar Jungklaus [Forum]
7: Deutschgland, Sachsen, Boxberg, OT Sprey, verwilderter Gebüschrand, 117 m, Raupenfund Anfang Oktober 2010 an Galeopsis sp., e.l. 31. März 2011 (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
8-9: Deutschland , Mecklenburg-Vorpommern, LK-Parchim , Ort Gägelow, ca. 50 m, e.l. 31. Mai 2012 (det. & fot.: Olaf Beckmann) [Forum]
10: Deutschland, Baden-Württemberg, Münstertal, an Waldweg mit Brennnesseln, ca. 410 m, 23. Juni 2013, Tagfund (det. & fot.: Sonja Grieger), conf. Jörg Döring [Forum]
11: Deutschland, Bayern, Obermaiselstein, Hirschsprung, 860 m, 4. Juli 2013, Tagfund (Freilandfoto: Dieter Gschwend), det. Ursula Beutler [Forum]
12, ♂ mit Fokus auf den postapikalen Fleck: Schweiz, Kanton Bern, Emmental, am Waldrand, 860 m, 18. März 2013, (det. und Foto: Ursula Beutler) [Forum]


Unterseite

1: Deutschland, Niedersachsen, Fredelsloh im Solling, N 51°43'04'' - E 9°43' 51'', 320 m, im Doppelfenster eines Hauses, 22. März 2008, (Studiofoto: Karl-Heinz Teichler), det. Karl-Heinz Teichler [Forum]
2: Deutschland, Bayern, Obergeislbach 480 m, am beleuchteten Fenster, 11. Juli 2010 (det. & Freilandfoto: Ron Kennel), conf. Cedric Kleinert [Forum]
3: Deutschland, Sachsen, Boxberg, OT Sprey, verwilderter Gebüschrand, 117 m, Raupenfund Anfang Oktober 2010 an Galeopsis sp., e.l. 31. März 2011 (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
4: Deutschland , Mecklenburg-Vorpommern, LK-Parchim , Ort Gägelow, ca. 50 m, e.l. 31. Mai 2012 (det. & fot.: Olaf Beckmann) [Forum]
5: Deutschland, Schleswig-Holstein, Waldrand an Fichtenschonung, 26. Juni 2008 (det. & fot.: Helge Schulz), conf. Uli Müller [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Oberschwaben, Bad Saulgau, 20. September 2005 (Freilandfoto: Walter Schön), det. durch Falterschlupf Walter Schön
2: Deutschland, Sachsen, Dresden-Blasewitz, Hausgarten, leg. Raupe im vorletzten Stadium an Urtica dioica am 20. Juli 2007, leg., cult. & det. Franziska Bauer (Studiofoto am 2. August 2007: Franziska Bauer) [Forum]
3-4: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Bendorf nahe Koblenz, in einem eingewickeltem Brennnesseln-Blatt gefunden, 17. September 2009 (Studiofotos: Marek Swadzba), det. Marek Swadzba, conf. Michel Kettner [Forum]
5-6: Schweiz, St.Gallen, Wattwil, 750 m, 4. September 2010 (det. & manipul. Freilandfotos: Pia Rindlisbacher), conf. Heidrun Melzer [Forum]
7: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 80 m, an Calystegia sepium (Zaunwinde), 12. September 2016 (det. & Foto: Tina Schulz) [Forum]

1-2, überwinterungsbereit und schon leicht verfärbt: Schweiz, St. Gallen, Wattwil, 750 m, 12. September 2010 (manipul. Freilandfotos: Pia Rindlisbacher), det. Peter Lacha & Heidrun Melzer [Forum]
3, überwinterungsbereit und verfärbt: Deutschland, Bayern, Maßbach in Unterfranken, leg. Raupe 30. September 2007 im eigenen Garten (Freilandfoto: Oskar Jungklaus), cult. & det. Oskar Jungklaus [Forum]
4, überwinterungsbereit und verfärbt: Deutschland, Baden-Württemberg, Oberschwaben, Bad Saulgau, 20. September 2005 (Studiofoto am 22. September 2005: Walter Schön), det. durch Falterschlupf Walter Schön
5, Vorpuppe nach Überwinterung im Gespinst: Funddaten wie Bild 4, 30. März 2006 (Studiofoto: Walter Schön)
6: Deutschland , Mecklenburg-Vorpommern, LK-Parchim , Ort Gägelow, ca. 50 m, 26. März 2012 (det. & fot.: Olaf Beckmann) [Forum]

1-2, in Halm von Phragmites australis überwinternd: Deutschland, Mecklenburg, Plau am See, 82 m, Verlandungsfläche eines Kesselmoores, 26. Februar 2011 (Fotos: Monty Erselius), det. Heidrun Melzer [Forum]
3-4, unter der Borke einer schmalblättrigen Weide: Deutschland , Mecklenburg-Vorpommern, LK-Parchim , Ort Gägelow, ca. 50 m, 26. März 2012 (det. & fot.: Olaf Beckmann) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 80 m, Raupe in Calystegia sepium Blattumschlag (Zaunwinde), 12. September 2016 (det. & Foto: Tina Schulz) [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Oberschwaben, Bad Saulgau, Raupenfund am 20. September 2005 (Studiofoto am 1. Mai 2006: Walter Schön), det. durch Falterschlupf Walter Schön
2-4, unter der Borke einer schmalblättrigen Weide: Deutschland , Mecklenburg-Vorpommern, LK-Parchim , Ort Gägelow, ca. 50 m, 4., 22. & 29. Mai 2012 (det. & fot.: Olaf Beckmann) [Forum]



Diagnose

1, ♂: Finnland, Pirkanmaa, Vammala, 16. Juni 2001 (leg., det., coll. & fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst)
2, ♀: Finnland, Kanta-Häme, Janakkala, 22. Juni 1968 (fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst), leg. Osmo Heikinheimo, coll. LTKM
3: Deutschland, Bayern, Oberhaching, Deisenhofen, 600 m, 22. Juni 2014, am Licht (leg., det. & Foto: Harald Lahm) [Forum]

Sexualdimorphismus der Falter: Der graue subapikale Fleck entlang des Costalrandes tritt nur bei Männchen auf. Die Weibchen sind durchschnittlich kleiner und wirken auch heller, weil der Weißanteil leicht erhöht ist [Helmut Kolbeck].


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 529) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Deutschland , Mecklenburg-Vorpommern, LK-Parchim , Ort Gägelow, ca. 50 m, 26. März 2012 (fot.: Olaf Beckmann) [Forum]
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Münstertal, an Waldweg mit Brennnesseln, ca. 410 m, 23. Juni 2013, Tagfund (det. & fot.: Sonja Grieger), conf. Jörg Döring [Forum]
3: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 80 m, Raupen in Calystegia sepium Blattumschlag (Zaunwinde), 12. September 2016 (det. & Foto: Tina Schulz) [Forum]


Nahrung der Raupe

Mit ganz großem Abstand wichtigste Raupennahrungspflanze ist die Große Brennnessel. Bei den doch recht vielen Angaben zu Lippenblütlern (Lamiaceae: Galeopsis sp. [siehe Falterbild 7 oben], möchte ich Verwechslung mit anderen Zünsler-Raupen nicht immer ganz ausschließen, in ihrer Summe sind sie aber plausibel. So ist auf der [Artseite von ukmoths] zu lesen: The main foodplant is nettle (Urtica dioica), but woundworts (Stachys spp.), mints (Mentha spp.), horehounds (Marrubium and Ballota), and bindweeds (Convolvulus and Calystegia) are also used." Bei "Convolvulus" und "Calystegia" könnte es sich um die gleiche Art handeln, nämlich die Zaun-Winde ("Calystegia sepium [= Convolvulus sepium], die wir durch Bilder von Tina Schulz [Lepiforumsbeitrag 12. September 2016] belegen können. Die Grundlage für die Angabe "Ribes spp." bei SLAMKA (2013) ist mir nicht klar.

(Autor: Erwin Rennwald)


Parasitoide

1-3, Nemorilla floralis Raupenfliege: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 80 m, 12. September 2016 (Fotos: Tina Schulz), det. Hans-Peter Tschorsnig [Forum]
4-5, Raupenfliegeneier: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 80 m, Raupen in Calystegia sepium Blattumschlag (Zaunwinde), 12. September 2016 (det. & Foto: Tina Schulz) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

urticata: „urtica Nessel.“
SPULER 2 (1910: 222R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06658 Anania hortulata (LINNAEUS, 1758) - Brennnesselzünsler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 12, 2016 23:02 von Michel Kettner
Suche: