Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Amblyptilia Acanthadactyla

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pterophoridae (Federmotten)
EU M-EU 05381 Amblyptilia acanthadactyla (HÜBNER, [1813])

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Rottenburg a. N., 356 m, im Garten an Heckenkirsche, 6. November 2009 (Foto: Martin Albers), det. Tymo Muus [Forum]
2: Spanien, Kanarische Inseln, Fuerteventura, SO Küste Eesquinzo, auf Pelargonie, 20 m, 2. März 2008 (Foto: Vaclav Masek), det. Vaclav Masek, conf. Otmar Czadek & Rudolf Bryner [Forum]
3-5: Spanien, Balearen, Mallorca, Alcudia, Albufera, 7 m, Feuchtgebiet, 5. Mai 2011 (Freilandfotos: Martin Semisch), det. Erwin Rennwald & Dieter Kremb [Forum]
6: Deutschland, Baden-Württemberg, Gaggenau, an Laterne, 5. August 2005 (Foto: Dietmar Laux), conf. Peter Buchner [Forum]
7-8: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Dubringer Moor, 130 m, Raupenfund am 27. Mai 2012, e.l. 5. Juni 2012 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf)
9-10: Daten wie Bild 7-8, e.l. 7. Juni 2012 (leg., cult., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum 7-10]
11: Deutschland, Bayern, Bischofsheim, ca. 450 m, 21. September 2012, Tagfund (det. & fot.: Sabine Hartmann), conf. Friedmar Graf [Forum]
12: Deutschland, Baden-Württemberg, Kraichgau, Untergrombach, Michaelsberg, ca. 250 m, Puppenfund am 18. Juli 2012, e.p. 21. Juli 2012 (leg., cult., det. & Studiofoto: Sybille Przybilla) [Forum]
13, frisch geschlüpft (Ventralansicht): Deutschland, Rheinland-Pfalz, Pfälzisches Hügelland, Bad Bergzabern, Liebfrauenberg, ca. 230 m, Raupenfund im Juli 2012, e.l. 14. August 2012 (leg., cult., det. & Foto: Sybille Przybilla) [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Dubringer Moor, 130 m, in Blüten von Sumpf-Porst (Ledum palustre), 27. Mai 2012 (det. & Freilandfotos: Friedmar Graf)
3-4, Jungraupen, Blüten und junge Samen fressend: Funddaten wie Bild 1-2 (leg., cult., det. & Fotos am 28. Mai 2012: Friedmar Graf)
5, erwachsene Raupe: Funddaten wie Bild 1-2 (leg., cult., det. & Foto am 30. Mai 2012: Friedmar Graf)
6, ausgewachsene und verpuppungsreife Raupe: Funddaten wie Bild 1-2 (leg., cult., det. & Foto am 30. Mai 2012: Friedmar Graf)
7-8, verpuppungsreif: Funddaten wie Bild 1-2 (leg., cult., det. & Fotos am 2. Juni 2012: Friedmar Graf) [Forum 1-8]
9, letztes Stadium, und 10 & 11, Jungraupen: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Pfälzisches Hügelland, Bad Bergzabern, Liebfrauenberg, ca. 230 m, an Hauhechel (Ononis repens), 1. Juli 2012 (leg., cult., det. & Studiofotos am 12., 17. und 15. Juli 2012: Sybille Przybilla) [Forum]
12-14: Deutschland, Baden-Württemberg, Kohlberg, ca. 520 m, an Gewöhnlichem Augentrost (Euphrasia officinalis), 20. September 2008 (leg., cult., det. & Studiofotos: Sybille Przybilla), conf. Rudolf Bryner [Forum]
15, verpuppungsreif: Daten wie Bild 12-14 (Studiofoto am 23. September 2008: Sybille Przybilla) [Forum]
16: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Garten, 90 m, Anfang Juni 2015, an Lavendel (Lavandula spec.) (det. & Freilandfoto: Tina Schulz) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Fraßspuren der Jungraupen (die schon längst ausgezogen sind); ausgefressene und vertrocknete Knospen von Lavendel (Lavandula spec.): Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Garten, 90 m, 7. Juni 2015 (det. & Freilandfoto: Tina Schulz) [Forum]
2, Fraßspuren an Lavendel (Lavandula spec.): Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Garten, 90 m, 7. Juni 2015 (det. & Freilandfoto: Tina Schulz) [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Kraichgau, Untergrombach, Michaelsberg, ca. 250 m, an Hauhechel (Ononis repens), 18. Juli 2012 (leg., cult., det. & Studiofoto am 19. Juli 2012: Sybille Przybilla) [Forum]
2: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Pfälzisches Hügelland, Bad Bergzabern, Liebfrauenberg, ca. 230 m, Raupe 1. Juli 2012 an Hauhechel (Ononis repens) (leg., cult. ex larva, det. & Studiofoto am 18. Juli 2012: Sybille Przybilla) [Forum]
3, kurz vor Falterschlupf: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Pfälzisches Hügelland, Bad Bergzabern, Liebfrauenberg, ca. 230 m, Raupenfund im Juli 2012, e.l. 14. August 2012 (leg., cult., det. & Foto: Sybille Przybilla) [Forum]
4-6: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Dubringer Moor, 130 m, Raupenfund am 27. Mai 2012 (leg., cult., det. & Fotos am 3. Juni 2012: Friedmar Graf) [Forum]
7: Spanien, Fuerteventura, SO Küste Eesquinzo, auf Pelargonie, 20 m, 25. Februar 2008 (Freilandfoto: Vaclav Masek), det. Vaclav Masek, conf. Otmar Czadek & Rudolf Bryner (nach Falterschlupf) [Forum]
8-9: Deutschland, Baden-Württemberg, Kohlberg, ca. 520 m, Raupenfund am 20. September 2008 (leg., cult., det. & Studiofotos am 4. Oktober 2008: Sybille Przybilla), conf. Rudolf Bryner [Forum]
10, Exuvie: Daten wie Bild 8-9 (Studiofoto am 4. Oktober 2008: Sybille Przybilla) [Forum]


Ei

1-2, Eier nach Paarung von Zuchtfaltern aus zwei verschiedenen Zuchten, an Ononis repens: (1) Deutschland, Rheinland-Pfalz, Pfälzisches Hügelland, Bad Bergzabern, Liebfrauenberg, ca. 230 m, Raupenfunde im Juli 2012; (2) Deutschland, Baden-Württemberg, Kraichgau, Untergrombach, Michaelsberg, ca. 250 m, Puppenfunde am 18. Juli 2012 (leg., cult., det. & Fotos am 4. und 7. August 2012: Sybille Przybilla) [Forum]



Diagnose

1, ♂: Schweiz, Bern, La Neuveville, 500 m, 8. Oktober 1984, Lichtfang (leg., gen. det. und fot.: Rudolf Bryner) [Forum]
Unterscheidung von Amblyptilia punctidactyla (Auszug aus einem Mail vom 5. April 2017 von Wolfgang Wittland an Dieter Robrecht, Text leicht modifiziert P.Buchner): "Vielleicht sollte man bei den beiden Arten am besten gleich darauf verzichten, eine GU zu machen – macht nur Frust. Ich unterscheide sie anhand des schwarzen Schuppenbüschels an der letzten Feder des Hinterflügels: Schuppen relativ kurz, ein „flaches Dreieck“ formend = acanthadactyla; Schuppen lang, ein „spitzes Dreieck“ formend = punctidactyla. Außerdem sind die Vorderflügel bei acanthadactyla gleichmäßiger gezeichnet und der Keilfleck an der Costa wird zum Saum hin von einem gelblichen, Richtung Saum ausfließenden Fleck begrenzt. Bei punctidactyla ist der Fleck weiß und Richtung Saum recht scharf begrenzt. Beide Merkmale kann man bei den Falterabbildungen bei Sutter (1991) gut sehen. Meine Vergleiche basieren auf Sutter und Gielis, Deinem Präparat und einem neuen Büchlein aus Schweden, gedruckt 2016 : Fjädermott i Norden (Herausgeber: Entomologiska föreningen i Stockholm: Elmqvist, H. & Johansson, R. 2015). Dort gibt es aber keine Genital-Abbildungen."
Dazu die folgende Gegenüberstellung von Dieter Robrecht, unter Verwendung der Fotos von Ruedi Bryner aus der BH:


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1813]: pl. 5 figs. 23-24) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Moorlandschaft mit Beständen von Sumpf-Porst (Ledum palustre): Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Dubringer Moor, 130 m, 27. Mai 2012 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2, Straßenrand, u. a. mit Beständen von Hauhechel (Ononis repens): Deutschland, Baden-Württemberg, Kraichgau, Untergrombach, Michaelsberg, ca. 250 m, 4. August 2012 (Foto: Sybille Przybilla) [Forum]
3: Spanien, Mallorca, Alcudia, Naturpark S'Albufera, 7 m, 9. Mai 2011 (Foto: Martin Semisch) [Forum]
4: Larvalhabitat an Lavendel (Lavandula spec.) in Garten: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 90 m, 8. Juni 2015 (Foto: Tina Schulz) [Forum]
5: Larvalhabitat an Lavendel (Lavandula spec.) in städtischer Rabatte: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 80 m, 21. Juni 2015 (Foto: Tina Schulz) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Raupen leben polyphag an einer Vielzahl von Nahrungspflanzen.

1-2, Gewöhnlicher Augentrost (Euphrasia officinalis): Deutschland, Baden-Württemberg, Kohlberg, ca. 520 m, 23. September 2008 (det. & Fotos: Sybille Przybilla) [Forum]
3, Kriechende Hauhechel (Ononis repens): Deutschland, Baden-Württemberg, Kraichgau, Untergrombach, Michaelsberg, ca. 250 m, 4. August 2012 (det. & Foto: Sybille Przybilla) [Forum]


Verhaltensweise

1, Falterschlupf (vollständige Dokumentation des Schlupfvorgangs im [Forum]): Deutschland, Rheinland-Pfalz, Pfälzisches Hügelland, Bad Bergzabern, Liebfrauenberg, ca. 230 m, Raupenfund im Juli 2012, e.l. 14. August 2012 (leg., cult., det. & Foto: Sybille Przybilla)


Parasitoide

1, Kokon eines Parasitoiden (von 9 eingesammelten Raupen der Sommergeneration waren 8 parasitiert): Deutschland, Rheinland-Pfalz, Pfälzisches Hügelland, Bad Bergzabern, Liebfrauenberg, ca. 230 m, Raupen eingetragen am 11. September 2012 (Studiofoto am 19. September: Sybille Przybilla) [Forum]



Weitere Informationen

Abweichende Schreibweisen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pterophoridae (Federmotten)
EU M-EU 05381 Amblyptilia acanthadactyla (HÜBNER, [1813]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 8, 2017 13:52 von Buchner Peter
Suche: